© Nicolas Armer

Stamm will als «Schlappmaul» weiter zu ihrer Meinung stehen

Kitzingen (dpa/lby) – Bayerns Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) ist nun offiziell ein «Schlappmaul». Die Politikerin hat am Montagabend im unterfränkischen Kitzingen den Schlappmaulorden der Kitzinger Karnevalsgesellschaft überreicht bekommen. Die 73-Jährige will auch weiterhin nicht mit ihrer Meinung hinterm Berg halten: «Ich will weitermachen wie bisher. Da muss ich mich ja nicht verändern. Wenn ich mich abends im Spiegel noch anschauen kann, dann ist alles in Ordnung», sagte Stamm am Abend nach der Verleihung.

Die Laudatio auf die CSU-Politikerin hielt der ehemalige Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (CDU), das Schlappmaul von 2017. Der Kölner nutzte die Gelegenheit für eine Lobeshymne in bester Büttenreden-Manier und erntete dafür viele Lacher.

Der Bronzeguss wird seit 1989 an schlagfertige Prominente aus Politik und Gesellschaft verliehen. Zu den bisherigen Ordensträgern gehören Politiker wie Helmut Kohl, Gregor Gysi und Guido Westerwelle ebenso wie Sternekoch Alfons Schuhbeck und Komiker Michl Müller.