Spiegel zerbricht auf A3

DIESER Unfall hätte einem abergläubischen Menschen die nächsten 7 Jahre verdorben. Ein 50-jähriger Unterfranke war mit seinem Gespann auf der A 3 in Richtung Frankfurt unterwegs. Auf seinem Anhänger transportierte er zwei große Spiegel. Zwischen Höchstadt und Schlüsselfeld registrierte er, dass einer der beiden Spanngurte gerissen war. Der 50jährige fuhr sofort rechts ran – keine gute Idee, denn dadurch kippte der Spiegel auf die Fahrbahn und zersprang in tausende Teile. Durch den Glasregen gab’s dann auch noch Schäden an einem nachfolgenden Geländewagen.