© Giovanni Auletta

Skirennfahrer Dopfer für Riesenslalom nachgemeldet

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Beim Weltcup-Riesenslalom am Sonntag in Garmisch-Partenkirchen werden vier statt ursprünglich geplant nur zwei Athleten des Deutschen Skiverbands (DSV) an den Start gehen. Wie Bundestrainer Mathias Berthold am Samstagabend bekanntgab, ist Fritz Dopfer fit genug, um beim vorletzten Rennen vor den Olympischen Winterspielen anzutreten. Der 30-Jährige war in dieser Saison nach einer einjährigen Verletzungspause wegen eines Unterschenkelbruchs in den Weltcup zurückgekehrt, hatte sich in den vergangenen Wochen aber fast nur auf den Slalom konzentriert und kaum Riesenslalom trainiert.

Neben Dopfer sowie den bereits nominierten Alexander Schmid und Linus Straßer erhält am Sonntag (10.30/13.30 Uhr) auch der 21-jährige Garmischer Frederik Norys die Chance auf den ersten Start im Weltcup.