© Sven Hoppe

Seehofer verleiht Verdienstorden an Bedford-Strohm

München (dpa/lby) – Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, erhält den Bayerischen Verdienstorden. Am kommenden Mittwoch wird der bayerische Landesbischof in München zusammen mit 48 weiteren Persönlichkeiten von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ausgezeichnet. Unter ihnen sind auch die ehemalige Skirennläuferin Miriam Vogt, der Journalist Günther von Lojewski, die Landtagsvizepräsidentin Ulrike Gote und der ehemalige Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Dieter Borchmeyer. Auch mehrere Stifter, eine Ordensschwester und eine Hausfrau zählen zu den Preisträgern.

«Bayern verdankt seine Kraft und Stärke den Menschen, die sich für ihre Heimat engagieren», teilte Seehofer am Freitag mit. «Die 25 Frauen und 24 Männer haben unsere Heimat entscheidend mitgestaltet und geprägt – sie sind Kraftquelle und Motor für unser Land.»

Mit der Auszeichnung würdigt die Staatsregierung soziales und kirchliches Engagement ebenso wie Verdienste um Forschung, Wissenschaft und Kunst sowie Wirtschaft und Medizin. Der Bayerische Verdienstorden wird seit 1957 verliehen. Die Zahl der lebenden Ordensträger ist auf 2000 begrenzt.