Schlaifhausen im Landkreis Forchheim: Autofahrer verletzt bei Unfall kleinen Jungen schwer.

In Schlaifhausen im Landkreis Forchheim hat gestern ein 57-Jähriger mit seinem Auto einen achtjährigen Jungen angefahren. Er war aus einer Gruppe von anderen Kindern plötzlich auf die Fahrbahn vor das Fahrzeug getreten. Der Mann versuchte noch durch Gegenlenken auszuweichen, doch er berührte den Jungen und überrollte mit dem Hinterrad des Autos sein Bein. Die Folge beim Kind: mehrere Knochenbrüche im Bein. Der Junge kam mit dem Rettungsdienst in ein Erlanger Krankenhaus.

 

Hier der Polizeibericht:

SCHLAIFHAUSEN. Am Freitag befuhr gegen 16.20 Uhr ein 57-jähriger VW-Fahrer eine kleine Seitenstraße in Schlaifhausen. Eine Gruppe Kinder kam hierbei dem Pkw-Fahrer auf der rechten Fahrbahnseite entgegen, als aus dieser Gruppe heraus ein 8-jähriger Junge unvermittelt vor das Fahrzeug trat. Der Pkw-Fahrer versuchte durch eine starke Lenkbewegung nach links einen Zusammenstoß zu vermeiden, touchierte den Jungen jedoch noch und überrollte mit dem Hinterrad dessen rechtes Bein. Der Junge erlitt hierdurch mehrere Frakturen im Bein und wurde durch den Rettungsdienst in die Chirurgie nach Erlangen verbracht. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.