© Sven Hoppe

Scheuer: Türkei bricht mit Referendum Beitrittsgespräche ab

München (dpa) – Nach Ansicht von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat die Türkei mit dem Ergebnis des Referendums die EU-Beitrittsgespräche selbst abgebrochen. «Erdogan hat die Türken in der Türkei und in Europa gespalten», sagte Scheuer am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Obwohl sich viele Türken für Freiheit und Grundrechte entschieden, habe es nicht gereicht. «Der Despot vom Bosporus will eine veraltete, rückwärtsgewandte Staatsform», sagte der CSU-Generlasekretär. Das knappe Volksvotum müsse respektiert werden. «Wir müssen aber auch die richtigen Konsequenzen daraus ziehen.» Das Land habe über seine Zukunft abgestimmt, die Türkei bewege sich jetzt in Richtung Autokratie. «Die Türkei hat für den Türkxit gestimmt», sagte Scheuer.