Romanische Wandmalerei in der Bamberger St. Gangolf Kirche wiederentdeckt

Lange Zeit war sie verschwunden, jetzt ist nach 832 Jahren eine romanische Wandmalerei in der Bamberger St. Gangolf Kirche wiederentdeckt worden. Bei Instandsetzungsarbeiten kam das Gemälde an Tageslicht. Nach Angaben des Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege handelt es sich um einen Mäanderfries, der im 12. Jahrhundert den Kirchenraum bis zu einem schweren Brand geschmückt hat. Das Feuer beschädigte zwar die Kirche, die Reste der Malerei haben sich aber über die Jahrhunderte unterhalb der Mauerkrone erhalten. Das Landesamt spricht in diesem Zusammenhang von einer Sensation.