Polizeibericht 4.11.2017

Bamberg Stadt:

 

Am Freitagmittag wurde der Ladendetektiv eines Kaufhauses in der Innenstadt von Bamberg auf einen 54-jährigen Mann aufmerksam, der einen Geldbeutel aus der Auslage anschaute und diesen aus dem Geschäft trug. Die 139 Euro für die Geldbörse waren dem Dieb wohl zu viel, um diese zu bezahlen. Die Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die konsequente Folge.

 

In einem Lebensmittelgeschäft in der Starkenfeldstraße fielen gestern Nachmittag drei Männer auf, von denen letztlich 2 festgenommen werden konnten. Die Männer hatten gemeinsam Bier und Schokolade in die Kleidung eingesteckt, um diese ohne zu bezahlen mitzunehmen. Die zwei 39-jährigen aus Georgien stammenden Diebe waren dem Ladeninhaber bereits bekannt, der diese am Ausgang des Geschäftes zurückhalten wollte. Dabei flüchtete einer der Männer. Die Polizeibeamten durchsuchten die Täter bei der Tatbestandsaufnahme und konnten weitere Ware aus einem anderen Geschäft finden. Für gestern war die Diebestour durch die vorläufige Festnahme beendet. Zu dem flüchtigen Täter werden Ermittlungen eingeleitet.

 

In der vergangenen Woche stand ein schwarzer VW Golf in der Gundelsheimer Straße hinter dem neuen Studentenwohnheim geparkt. Zu diesem Pkw erhielt die Polizei Bamberg-Stadt gestern Nachmittag die Mitteilung, dass dieser beschädigt worden sein soll. Die eingesetzte Polizeistreife konnte bei der Inaugenscheinnahme sofort erkennen, dass versucht wurde, in den Pkw einzubrechen. Beide Türgriffe wurden aufgehebelt, das Schloss des Kofferraumes wurde sogar aufgebohrt. Zu diesem Fall sucht die Polizei Bamberg-Stadt um Zeugenhinweise, die den Tatzeitraum näher einschränken aber auch um Täterhinweise. Wer hat verdächtige Personen in der Gundelsheimer Straße oder Coburger Straße beobachtet, die sich für geparkte Pkw interessierten?

 

Am Samstagfrüh zwischen 01.00 Uhr bis 02.00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter vier Damenjacken aus einem Restaurant in der Langen Straße. Alle vier Jacken waren übereinander an einem Kleiderständer aufgehängt. Bei den Kleidungsstücken handelt es sich um eine graue Kunstlederjacke, einen grauen Cardigan, einem grauen Filzmantel und eine schwarze Lederjacke. Wer hat den Dieb beobachtet und kann Hinweise an die Polizei Bamberg-Stadt geben?

 

Am Freitagnachmittag stand eine 25-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Pkw in der Kaspar-Schulz-Straße in Bamberg vor der Kreuzung zur Hallstadter Straße. Sie stand auf der Geradeausspur und wollte geradeaus zur Dürrseestraße fahren. Als die junge Frau bei Grünlicht losfuhr, überholte sie ein 32-jähriger Pkw-Fahrer links mit seinem Pkw auf der Gegenfahrspur und scherte so knapp vor ihr ein, dass er seitlich mit seinem Pkw gegen den der Frau fuhr. Der Mann fuhr mit seinem Pkw weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die 25-Jährige folgte dem Mann und gab solange Lichthupe, bis dieser endlich stehen blieb. Die eingesetzte Streifenbesatzung betrieb die Unfallaufnahme und konnte anhand der Unfallschäden Rückschluss auf das Unfallereignis sichern. Da der Mann ohne anzuhalten weiterfuhr, wird er wegen Verkehrsunfallflucht angezeigt. Der Gesamtsachschaden wurde auf 3000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, ihre Beobachtung an die Polizei Bamberg-Stadt weiter zu geben.

 

Eine Zivilstreife der Polizei Bamberg-Stadt kontrolliert am Freitagabend um 18.35 Uhr den Fahrer eines blauen Citroen am Mannlehenweg in Bamberg.

Bei dem 27-Jährigen Autofahrer konnten massive Ausfallerscheinungen festgestellt werden, die den Konsum von Betäubungsmitteln anzeigten. Der Führerschein wurde sichergestellt und es folgt die Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Erwerb von Betäubungsmitteln.

 

Am frühen Samstagmorgen um 01.40 Uhr kamen ein 20-Jähriger – und ein 23-jähriger Mann in der Oberen Sandstraße ins Streiten. Der jüngere Mann schlug dem Kontrahenten ins Gesicht und dieser beschädigte dafür seinem Gegenüber die Jacke. Beide waren alkoholisiert und erhielten einen Platzverweis. Die Männer erhalten nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

 

Am Samstagmorgen um 02.47 Uhr wurde eine Schlägerei in der Oberen Sandstraße gemeldet. Mit Eintreffen der Polizeistreife konnte nur der Geschädigte angetroffen werden. Dieser gab an, von zwei unbekannten Männern ins Gesicht geschlagen worden zu sein. Durch die Schläge erlitt der 26-Jährige eine Platzwunde unter dem linken Auge. Er wurde zur Behandlung durch ein Fahrzeug des BRK ins Klinikum am Bruderwald verbracht. Zeugen der Schlägerei werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

Um 02.10 Uhr erhielt die Polizei am Samstagmorgen die Mitteilung über einen zu Boden geschlagenen jungen Mann in der Dominikanerstraße. Der 17-Jährige wurde durch einen Unbekannten niedergeschlagen und schlug mit dem Kopf auf dem Pflasterstein auf. Dadurch erlitt er eine Platzwunde an der Kopfhaut, die im Klinikum am Bruderwald. behandelt werden musste. Wer hat die Schlägerei beobachtet und kann Hinweise auf den Täter geben?

 

Ein 20-Jähriger Student konnte mit seinem Fahrrad nicht mehr geradeaus fahren und fiel deswegen einer uniformierten Streifenbesatzung auf. Zum Fahren hatte der Mann die gesamte Fahrbahnbreite des Steinweg benötigt. Der freiwillige Alkotest ergab 1,42 Promille. Die Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

 

 

 

Bamberg Land:

 

BURGEBRACH. Am Freitagnachmittag kam es bei Burgebrach zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer wollte ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen und übersah dabei, dass von hinten bereits ein anderer Pkw zum Überholen ausgeschert war. Es kam zum Zusammenstoß. Der Sachschaden wird auf ca. 4000.- Euro geschätzt.

 

STADELHOFEN. Ein 48-jähriger Fahrzeugführer übersah am Freitagabend beim Linksabbiegen in Richtung A70 einen hinter einem Lkw kommenden 23-jährigen mit seinem Pkw. Der entgegenkommende Lkw war seinerseits nach rechts zur Autobahn abgebogen, der dahinterfahrende Pkw wollte geradeaus weiter. Es wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000.- Euro.

 

HALLSTADT. Bereits am Freitag, den 27.10.2017, wurde ein Pkw in Hallstadt angefahren. Der geschädigte Fahrzeughalter vermutet, dass der Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Emil-Kemmer-Straße passiert war. Der Unfallverursacher ist nicht bekannt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

 

KEMMERN. Von Donnerstag auf Freitag wurde in Kemmern ein Gartenhaus aufgebrochen. Der/die Täter sind nicht bekannt. Wem ist etwas Verdächtiges aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

 

HALLSTADT. Wegen eines getragenen „Fußball-Pullovers“ wurde ein junger Mann in den Morgenstunden in einer Diskothek in Hallstadt mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte wurde von einem bislang unbekannten Täter angesprochen, aufgefordert seinen Fanpullover auszuziehen und nachdem er der Aufforderung nicht nachkam, tätlich angegriffen. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

 

Forchheim Stadt + Land:

 

Forchheim. In der Zeit von Donnerstag, 15:00 Uhr bis Freitag, 09:40 Uhr wurde am Bahnhof ein Herrenrad der Marke „Haibike“ von Unbekannten entwendet. Das Fahrrad war versperrt. Es hatte einen Wert von 1200 Euro. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei Forchheim unter 09191/7090-0 entgegen.

 

Forchheim. Am Freitagmittag entwendeten zwei unbekannte Täter mehrere Parfümerzeugnisse aus einer Drogerie in der Hauptstraße. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich dabei um einen Mann und eine Frau mittleren Alters. Offensichtlich verstauten die Täter das Diebesgut in einer präparierten Tasche und verließen anschließend den Markt. Die gestohlene Ware hatte einen Gesamtwert von über 450 Euro. Wer kann Hinweise auf verdächtige Personen oder den Tathergang geben ? Hinweise bitte an die Polizei Forchheim unter 09191/7090-0.

 

Forchheim. Bei einer Personenkontrolle am Freitagvormittag wurde im Eggolsheimer Weg bei einem 36-jährigen Mann Marihuana aufgefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Wenig später wurde am Bahnhof eine 35-jährige Frau einer Personenkontrolle unterzogen. Auch bei ihr wurden Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Die Frau erwartet ebenfalls eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Heroldsbach. Im Zeitraum von Dienstag, 10:00 Uhr bis Donnerstag, 16:00 Uhr wurde auf einem Anwesen im Jagdweg die Tür einer neugebauten Garage mit silberner Farbe besprüht. Anschließend flüchteten die Täter. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 150 Euro. Hinweise auf den Tathergang oder verdächtige Personen nimmt die Polizei Forchheim unter 09191/7090-0 entgegen.

 

Leutenbach. Am Freitag, gegen 16.50 Uhr, kam eine 53-jähre Pkw-Fahrerin in einer Rechtskurve zwischen Kasberg und Oberehrenbach zu weit auf die Gegenspur. Ein entgegenkommender, 53-jähriger Fahrzeugführer musste nach rechts ausweichen und stieß gegen einen Leitpfosten. Die Unfallverursacherin fuhr zunächst weiter, konnte vom Unfallgegner, der diese verfolgte, jedoch nach einigen Kilometern Nachfahrt gestellt werden. Es entstand Sachschaden von ca. 500 Euro, Ermittlungen wegen unerl. Entfernens vom Unfallort wurden eingeleitet.

 

Gräfenberg. Zwischen 01.11.2017 und 03.11.2017 wurde ein geparkter Pkw, vermutlich Nähe Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg, vom Fahrer eines bisher unbekannten roten Pkw, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Ebermannstadt zu melden.

 

Streitberg. Am Freitag, gegen 11.15 Uhr, schrammte der Fahrer eines polnischen Lkw im Schauertal an einer Engstelle gegen die Dachrinne eines Gebäudes. Es entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern setzte der Lkw-Fahrer die Fahrt fort. Der Geschädigte selbst hatte den Vorfall beobachtet und konnte vom Lkw ein Lichtbild fertigen. Das Kennzeichen des Lkw ist bekannt, die Ermittlungen wegen unerl. Entf. vom Unfallort dauern an.

 

Ebermannstadt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde während einer Verkehrskontrolle in Ebermannstadt bei einem 37-jährigen Fahrzeuglenker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Der Führerschein wurde noch am Kontrollort sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus veranlasst.

 

Am Freitagabend wurde in Weißenohe ein 58-jähriger Pkw-Lenker einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Der Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“