Polizeibericht 31.12.2017

Forchheim – Stadt und Landkreis:

 

Forchheim. Am Samstagnachmittag kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bayreuther Straße zu einem Verkehrsunfall, bei sich zwei rückwärts ausparkende Fahrzeuge berührten. Während einer der beiden Beteiligten wartete fuhr der Zweite davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Anhand des Kennzeichens und der Fahrerbeschreibung konnte jedoch der Flüchtige ermittelt werden. Es handelt sich hierbei um einen 75-jährigen Forchheimer, gegen den jetzt wegen Unfallflucht ermittelt wird. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils rund 500 Euro.

 

Forchheim. Am Tag vor dem Heiligen Abend machten sich bis dato unbekannte Randalierer an einem in der Bamberger Straße befindlichen Schnellimbiss zu schaffen. Hierbei schlugen diese die Fensterscheibe des Verkaufsraumes ein und verursachten einen Schaden von mehreren hundert Euro. Hier geführte Ermittlungen konnten jedoch zur Identifizierung des Täters führen. Hierbei handelt es sich um einen 15-Jährigen amtsbekannten Forchheimer. Den jungen Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung.

 

Forchheim. Am Samstagvormittag konnte der Detektiv eines Einkaufsmarktes an der Willy-Brandt-Allee beobachten, wie eine Kundin eine Lesebrille im Wert von rund sechzehn Euro aus der Auslage nahm und von dieser das Preisetikett entfernte. Anschließend passierte diese den Kassenbereich ohne dafür zu zahlen. Die 58-Jährige konnte im Außenbereich angehalten und der Polizei übergeben werden. Die Frau erhält nun eine Anzeige wegen Diebstahles.

 

Forchheim. Nachdem eine zwanzigjährige Studentin am Samstagnachmittag nach Verlassen eines Elektrofachmarktes in der Hafenstraße feststellen musste, dass ihr Handy im Wert von rund 150 Euro entwendet wurde, verständigte diese die Polizei. Im Rahmen vor Ort geführter Ermittlungen bzw. nach Sichtung der marktinternen Überwachungsanlage stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Handydieb um einen amtsbekannten 35-jährigen Forchheimer handelte. Da der Mann im Bereich des Marktes zufällig festgestellt werden konnte, führte eine körperliche Durchsuchung zur Wiederauffindung des Mobiltelefons. Der einschlägig vorbestrafte Mann wird sich nun erneut wegen Diebstahles verantworten müssen.

 

 

Bamberg-Land:

 

ZAPFENDORF;  Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung ging nachträglich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land ein. Bereits am zurückliegenden Donnerstag wurde ein in der Hauptstraße neben der Kirche stehender Baum umgesägt. Der Katholischen Kirchenstiftung entstand dabei ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise auf den oder die Täter werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen genommen.

 

EBRACH;  Ein in der Wifostraße geparkter Pkw, ein grauer Subaru Forester, wurde in der Nacht vom Freitag zum Samstag von einem bisher unbekannten Fahrzeug angefahren und im Frontbereich beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt. Der hinterlassene Sachschaden wird auf ca. 1.200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

HALLSTADT;  Mit diversen Verletzungen endete ein Diskobesuch für zwei Frauen, die eigentlich nur einen Streit schlichten wollten. In den frühen Morgenstunden des Silvestertages gerieten ein 18jähriger und ein 33jähriger aus bisher unbekannten Gründen aneinander und schlugen gegenseitig mit den Fäusten aufeinander ein. Eine 21jährige Bekannte eines der Schläger wollte dazwischen gehen, wurde daraufhin jedoch weg geschubst. Im Gerangel wurde dann noch eine 19jährige von den Schlägern tätlich angegriffen. Der Personenkreis wurde auf Grund des Vorfalls vom Sicherheitsdienst aus der Diskothek verwiesen. Im Freien kam es dann noch zu Beleidigungen. Zur Abklärung war die Polizei mit mehreren Streifen vor Ort. Die beiden Schläger standen nicht unerheblich unter Alkoholeinwirkung. Ein Alkotest beim 33jährigen ergab 2,06 Promille, er konnte nach erfolgter Personalienfeststellung vor Ort entlassen werden, sein Kontrahent brachte es auf 1,40 Promille. Er musste auf Grund seines aggressiven Verhaltens in Gewahrsam genommen werden. Beide müssen sich nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Beleidigung strafrechtlich verantworten.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Gegen halb acht wartete am Samstagabend ein Mann auf dem Parkplatz des Fristo Getränkemarkts in der Pödeldorfer Straße auf seine Ehefrau. Dabei konnte er beobachten, wie zwei junge Männer einen Bierkasten von einer Palette im Eingangsbereich nahmen und sich ohne zu bezahlen mit der Beute entfernten. Er folgte ihnen, verständigte die Polizei und lotste die Beamten zu den Tätern. Diese konnten auf Höhe Kapellenschlag dingfest gemacht werden. Bei zwei weiteren jungen Männern, die sich den beiden zugesellt hatten, fand sich weiteres Diebesgut aus verschiedenen Bamberger Geschäften. Dieses wurde ebenfalls sichergestellt. Den vier jungen Männern droht nun eine Anzeige.

 

Am Freitag gegen 11.40 Uhr kam es in der Buger Straße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine VW-Fahrerin wollte auf dem Umgriff vom Münchner Ring kommend, nach links in die Buger Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen von links stadtauswärts fahrenden Audi A 3. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von 20 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der VW der Verursacherin musste abgeschleppt werden.

 

Ein polnischer BMW störte am Samstagabend die Ruhe der Anwohner in der Fraunbergstraße in Gaustadt. Aus bisher ungeklärten Gründen stand das Fahrzeug in der Straße geparkt. Das mit einem Subwoofer gut bestückte Radio spielte Musik in voller Lautstärke. Da der Pannendienst den Pkw nicht öffnen konnte, wurde er abgeschleppt und durfte bis zum Ende der Batterie auf dem Betriebshof des Abschleppunternehmens weiterdudeln.

 

 

Haßfurt:

 

Knetzgau – Zu weit holte ein Autofahrer am frühen Samstagnachmittag an der Autobahnabfahrt von Bamberg kommend aus, als er nach rechts auf den Zubringer in Richtung Zeil abbog. Zur selben Zeit befuhr ein anderes Fahrzeug die Staatsstraße von Zeil kommend und wollte nach links auf die A 70 in Richtung Schweinfurt auffahren. Dabei kam es zu einer Berührung mit dem zu weit links abbiegenden Abfahrer. Aufgrund der geringen Geschwindigkeit beider Fahrzeuge entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von 200,- Euro.

 

Haßfurt – Auf das Werbeschild eines Taxiunternehmens hatte es am Samstagmittag ein bislang unbekannter Vandale abgesehen. Die ca. 40 x 25 cm große Kunststofftafel an der Ostseite des Bahnhofsvorplatzes war herabgerissen und auf den Gehweg geworfen worden. Der Sachschaden wird von der Unternehmerin mit 150,- Euro beziffert. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

 

Oberaurach – Ein Reh lief einem Autofahrer am Samstagabend in sein Fahrzeug, als er von Tretzendorf nach Unterschleichach unterwegs war. Das Wildtier wurde bei dem Anstoß getötet und vom zuständigen Jagdpächter übernommen, am Pkw entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von 50,- Euro.

 

Knetzgau – Einen Reifenschaden zog sich eine Autofahrerin am Samstagabend am Kappelweg in Knetzgau zu, nachdem ein bislang Unbekannter eine Hand voll Nägel auf der Fahrbahn verstreut hatte. Der Schaden beträgt in diesem Fall 75,- Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

 

Eltmann – Unglücklich endete die Zeitungsauslieferung für eine Zustellerin am frühen Sonntagmorgen in der Weingartenstraße in Eltmann. Die Frau war mit ihrem Pkw von Haus zu Haus unterwegs, vergaß allerdings, die Handbremse anzuziehen. Als sie ausgestiegen war, setzte sich ihr Fahrzeug in Bewegung. Bei dem Versuch, es aufzuhalten, stürzte die Frau zu Boden und verletzte sich an der Nase. Der Pkw rollte unterdessen weiter gegen eine Sandsteinmauer und kam in einer Hecke zum Stehen. Die Zustellerin wurde von einem herbeigerufenen Rettungsdienst versorgt, der Sachschaden beträgt 1200,- Euro.

 

 

Erlangen-Stadt:

 

In der Mittagszeit wurde ein 56jähriger aus Bamberg beim Ladendiebstahl erwischt. Er versuchte Tabakwaren und ein Elektrogerät zu entwenden, wurde jedoch vom Ladendetektiven dabei beobachtet. In den Abendstunden wurde schließlich ein 17jähriger beim Diebstahl beobachtet. Der 17jährige wollte eine Flasche Wodka entwenden. Der 17jährige wurde schließlich an seinen Vater übergeben. Beide Diebe werden wegen Diebstahls angezeigt.

 

Im Zeitraum vom 08. bis 22. Dezember wurde im Bereich der Spardorfer Straße an zwei Pkw jeweils ein Reifen zerstochen. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich unter der 09131/760114 mit der zuständigen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“