Polizeibericht 30.08.2017

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim, im Königsbad hatte am Sonntagnachmittag ein 51- Jähriger am Rollstuhl seines Sohnes eine Tasche befestigt und vor der Schwerbehindertendusche abgestellt. Als er zu diesem zurückkehrte, musste er feststellen, dass seine grau-rote Umhängetasche, in der sich u. a. verschiedene Medikamente befanden, von einem bislang unbekannten Täter entwendet wurde. Wer Hinweise zu diesem Vorfall geben kann, wendet sich bitte jederzeit an die Polizeiinspektion Forchheim, Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

Forchheim, am Dienstagmittag stand in der Paul- Keith- Straße ein Bauarbeiter im Schwenkbereich des Baggers und wurde bei einer Drehbewegung von der Schaufel am Kopf getroffen. Der 47- Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde und musste im Klinikum Forchheim ärztlich versorgt werden.

 

Egloffstein/Gößweinstein/Wiesenttal

Wie bereits berichtet, entwendete ein unbekannter Täter in den letzten Tagen das Ortsschild von Hammerbühl. Nun wurde angezeigt, dass auch das Ortsschild von  Hardt – von Wichsenstein kommend – und von Moritz – am Ortsende Richtung Wölm – entwendet wurden. In beiden Fällen wurden die Standrohre in der Nähe aufgefunden. Verdächtige Wahrnehmungen erbittet die Polizei Ebermannstadt, Tel. 09194/73880.

 

Ebermannstadt

Montagnacht, zwischen 22.15 Uhr und 23.00 Uhr, hörte die 92-Jährige Eigentümerin eines Anwesens Am Marktplatz lauten Schlag. Am Dienstag wurde dann festgestellt, dass die Glasschiebetür eines leerstehenden Ausstellungsraumes eingeschlagen war. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Am Tatort hielten sich in letzter Zeit immer wieder Jugendliche auf, die von der Geschädigten weggeschickt wurden. Aufgrund vorgefundener Blutspuren kann davon ausgegangen werden, dass sich der bislang unbekannte Täter möglicherweise verletzt hat. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0 entgegen.

 

Gößweinstein

Eine 60-Jährige fuhr am Dienstagfrüh von Heidekreuz kommend Richtung Morschreuth und wollte an der Kreuzung zur Kreisstraße nach links abbiegen. Hierbei übersah sie einen Golffahrer, der die Kreuzung geradeaus passieren wollte und prallte mit dessen Fahrzeug zusammen. Der 68-Jährige wurde dabei schwer verletzt ins Klinikum Forchheim eingeliefert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 8500 Euro.

 

Ebermannstadt

Am Dienstagabend wurde ein 66-jähriger Autofahrer an der Kreuzung Ramstertalstraße/Birkenreuth einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Eine Überprüfung ergab einem Wert von 0,6 Promille. Bereits am Nachmittag kontrollierte eine Streife einen 82-Jährigen, der nach einem Alco-Test mit einem Ergebnis von 0,6 Promille sein Auto in Stöckach stehen lassen musste.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Auf eine Geldbörse im Verkaufswert von knapp 120 Euro hatte es am Dienstagnachmittag ein 64-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Langfinger wurde vom Personal beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

 

BAMBERG. Bei einem 18-Jährigen, der am Dienstagabend in der Sandstraße von der Polizei kontrolliert wurde, weil er dort mehrere Frauen angepöbelt hatte, kamen während der Durchsuchung seines Rucksacks zwei Paar Adidas-Schuhe im Wert von etwa 200 Euro zum Vorschein. Weil die Sportschuhe offensichtlich aus einem Diebstahl stammten, wurden sie von der Polizei sichergestellt. Gegen den 18-Jährigen wird wegen Ladendiebstahls ermittelt.

 

BAMBERG. In einem Schnellrestaurant in der Nürnberger Straße vergaß am Dienstagmittag ein Gast seinen Geldbeutel auf einem Tablett. Als der Mann kurze Zeit später sein Missgeschick bemerkte und in das Restaurant zurückkehrte, hatte sich zwischenzeitlich ein Unbekannter an der braunen Ledergeldbörse, in der sich ein dreistelliger Bargeldbetrag, Ausweispapiere und Scheckkarten befunden hatten, bedient.

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag ereignete sich im Stadtteil Gaustadt, in der Dr.-Martinet-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem drei Pkw`s beteiligt waren. Ein Skodafahrer verwechselte beim Abbremsen seines Fahrzeuges das Brems- mit dem Gaspedal und rammte einen Mitsubishi. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des Unfallverursachers  auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er in einen entgegenkommenden VW-Caddy krachte. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt; an den drei Fahrzeugen entstand Blechschaden von knapp 10.000 Euro.

 

BAMBERG. Zu einem Vorfall, der sich am Dienstagabend, zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Rewe- und Aldi-Marktes in der Pödeldorfer Straße ereignet hatte, sucht die Polizei Geschädigte bzw. Zeugen. Ein 28-jähriger Mann aus dem Senegal beleidigte dort Passanten, lehnte sich durch das Fenster einer Autofahrerin, belästigte diese und beleidigte die Frau ebenfalls. Die Geschädigte bzw. weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen. Der 28-Jährige wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend, kurz nach 23.00 Uhr, wurde die Polizei in die Katzheimerstraße gerufen, weil dort in einem Hinterhof mehrere Personen randalieren und Bierflaschen werfen würden. Bei Eintreffen der Polizeistreife versuchte ein 18-Jähriger ausreißen. Er verhielt sich während der anschließenden Personenkontrolle aggressiv. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes kam schließlich eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein, das von der Polizei beschlagnahmt wurde. Er muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

 

Bamberg-Land:

 

PEULENDORF. In der Ortsdurchfahrt kam es am Dienstagnachmittag im Begegnungsverkehr zu einem Streifvorgang zwischen einem 55-jährigen Ford-Fahrer und einem 47-jährigen BMW-Fahrer. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

 

BAUNACH. Den linken Außenspiegel eines in der Burgstraße geparkten gelben VW-Kleintransporters beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag, gegen 9.15 Uhr. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen Lkw mit gelben Container und blauer Aufschrift handeln. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

STEINFELD. In der Nacht zum Dienstag beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer die linke Fahrzeugseite eines an der Straße geparkten blauen Pkw BMW. Obwohl Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstand, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

Erlangen:

 

Am Dienstagnachmittag kam es zu mehreren Ladendiebstählen im Innenstadtbereich. Die Tatverdächtigen stammen jeweils aus dem Erlanger Umland. Angestellte oder seitens der Geschäftsinhaber eingesetzte Ladendetektive kamen den Dieben auf die Schliche und übergaben diese an die Polizei. Strafrechtlich haben sich diese nun wegen Ladendiebstahls zu verantworten. Eine 33-jährige Osteuropäerin entwendete aus einem Bekleidungsladen in den Arcaden Bekleidung im Wert von 25,- Euro. Nachdem die Tatverdächtigte einen höheren Bargeldbetrag mitführte und ein fester Wohnsitz in Deutschland nicht gesichert ist, wurde ihr seitens der Staatsanwaltschaft eine empfindliche Sicherheitsleistung auferlegt. Nachdem die Diebin einige hundert Euro gezahlt hatte, durfte sie ihren Weg fortsetzen. Zwei Jugendliche aus Forchheim wurden nach einem vorangegangen Diebstahl aus einem Modeladen in der Nürnberger Straße gestellt. Die Beiden entwendeten kurz zuvor Klamotten im Wert von 70,- Euro. Nach erfolgter Anzeigenbearbeitung wurden die Minderjährigen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Zwei Schwestern aus Nürnberg wurden von einem Ladendetektiv angehalten, nachdem sie mehrere Bekleidungsstücke im Wert von knapp 200,- Euro aus einem Geschäft in den Arcaden entwendet hatten. Nach Anzeigenaufnahme durch die Polizei durften auch sie ihren Heimweg antreten.

 

 

Ebern:

 

Leuzendorf i.Ufr./Bischwind a.R., Lkr. Hassberge: Auf der Kreisstaße zwischen Leuzendorf i.Ufr. und Bischwind a.R. kam gegen halb sieben am Dienstagmorgen ein Linienbus zu weit auf die Gegenfahrbahn. Es kam zu einer Berührung mit dem entgegenkommenden Tanklaster. Anstatt anzuhalten fuhr der weiße Bus mit orangenen Streifen einfach weiter. Der 49-jährige Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. An seinem Lkw wurde der Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. Gesucht wird nun der Bus bzw. Zeugen, die einen weißen Bus mit orangenen Streifen zur Tatzeit nahe des Tatortes gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Ebern unter der Tel.-Nr.: 09531/924-0.

 

Ebern/Eyrichshof, Lkr Haßberge: Nach einem Angriff auf eine 17-Jährige bittet die Polizei Ebern um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Die 17-Jährige war am Abend des 29.08.2017, gegen 20:30, mit ihrem Fahrrad auf dem Fahrradweg von Eyrichshof in Richtung Fischbach unterwegs, als sie von einem unbekannten männlichen Täter angesprochen und grundlos ins Gesicht geschlagen wurde. Die 17-Jährige erlitt durch den Angriff eine Schwellung an der rechten Backe. Beim Täter soll es sich den Angaben der Geschädigten nach um einen ca. 40 Jahre alten, ca. 1,80 Meter großen, komplett schwarz bekleideten Mann mit einem Kapuzenpulli gehandelt haben. Der Mann war offenbar alkoholisiert und führte einen Rucksack mit sich. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der 09531/924-0 entgegen.

 

Pfarrweisach, Lkr. Hassberge: Am Dienstagmittag führte das Wendemanöver einer 41-jährigen Frau zu einem Verkehrsunfall, bei dem sie selbst leicht verletzt wurde. Die Frau aus dem Raum Coburg fuhr mit ihrem Citroen Berlingo die B279 von Ebern in Richtung Norden. Kurz nach dem Ortsausgang Pfarrweisach wurde sie von ihrem Navigationssystem umgeleitet, sodass sie ein Wendemanöver einleitete. Sie verringerte ihre Geschwindigkeit und wollte links in einer Seitenbucht wenden. Der hinter ihr fahrende 71-jährige VW Fahrer wollte die Frau noch vor der Wendung überholen. In diesem Moment stieß er gegen ihre linke Fahrzeugseite und verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Frau wurde mit Schmerzen und Verdacht auf HWS in Krankenhaus Ebern verbracht. Weitere verletzte Personen gab es nicht.

 

 

Haßfurt:

 

KÖNIGSBERG – Eine 53jährige fuhr am Dienstag Vormittag gegen 10.40 Uhr mit ihrem Pkw von Rügheim in Richtung Römershofen. An der Abzweigung nach Hellingen wollte sie nach links abbiegen und musste dort aber verkehrsbedingt ihre Geschwindigkeit reduzieren. Ein nachfolgender 28jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Ford ins Heck des Fiat der 53jährigen. Der bei dem Unfall entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

 

RAUHENEBRACH – Bereits am Montag Abend gegen 21.30 Uhr war ein 18jähriger mit seinem Pkw von Michelau in Richtung Geusfeld auf der Staatsstraße 2274 unterwegs. Auf Höhe Waldschwind lief ihm ein Fuchs in sein Auto. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Der Unfall wurde von Beamten der PI Gerolzhofen aufgenommen.

 

ELTMANN – In der Nacht zum Mittwoch gegen 00.25 Uhr wurde ein 53jähriger Pkw-Fahrer in der Landrichter-Kummer-Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Schnell bemerkten die Beamten bei dem Mann einen deutlichen Alkoholgeruch. Ein freiwillig durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen Wert von annähernd zweieinhalb Promille, was den Verdacht der Beamten erhärtete. Der Fahrzeugführer wurde mit zur Dienststelle genommen, wo eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt und anschließend sein Führerschein sichergestellt wurde. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr mit einer Geldstrafe sowie einem mehrmonatigem Fahrerlaubnisentzug.

 

HORHAUSEN – In der Zeit vom 22.08, 23.00 Uhr bis 29.08., ca. 03.00 Uhr hatte ein 23jähriger seinen Pkw, Fiat, auf dem Schotterparkplatz am Horhäuser See geparkt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer drehte während dieser Zeit auf dem Schotterparkplatz seine Runden, so dass der Pkw des 23jährigen eingestaubt und durch Steinschläge erhelblich beschädigt wurde. Die Beschädigung am Pkw wurde anschließend noch durch Verreiben des Schmutzes auf dem Lack mit den Händen, so die Spurenlage, verstärkt. Der Schaden beträgt geschätzte 600 Euro. Mögliche Zeugen des Vorfalls melden sich bitte bei der PI Haßfurt.

 

EBELSBACH – Zum wiederholten Male wurde in der Zeit von Montag 22.00 Uhr bis Dienstag Früh 09.00 Uhr der Verkaufsraum eines Elektronik- und Handyladens in der Bahnhofstraße von einem bislang unbekannten Täter angegangen. Beim aktuellen Fall wurde auf ein Schaufenster des Verkaufsraumes mit einem Vorschlaghammer oder einem anderen schweren Gegenstand eingeschlagen, so dass die äußere Scheibe der Doppelverglasung sowie der Kunststoffrahmen zu Bruch gingen. Der entstandene Schaden wird vom Geschädigten auf etwa 5000 Euro geschätzt. Hinweise zum möglichen Täter nimmt die PI Haßfurt entgegen.

 

ZEIL – Am späten Dienstag Abend gegen 21.45 Uhr kam es im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Adalbert-Stifter-Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 20jähriger hatte sich in Begleitung von zwei weiblichen, unbekannten Personen zu dem Anwesen begeben. Es kam im Verlauf einer zunächst verbalen Streitigkeit zu Handgreiflichkeiten, wobei eine Begleiterin des 20jährigen einer 40jährigen Hausbewohnerin mit einem Apfel bewarf. Es kam außerdem zu Beleidigungen seitens der ausländisch aussehenden Begleiterinnen des 20jährigen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“