Polizeibericht 29.08.2017

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Pettensiedel Auf dem Radweg zwischen Frohnhof und Steinbach kam am Montagabend ein 36-Jähriger mit seinem Fahrrad ins Bankett und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

 

Ebermannstadt Am Montagabend befuhr ein Motorradfahrer die Staatsstraße von Ebermannstadt in Richtung Pretzfeld. Am Ende einer Linkskurve verlor das Hinterrad seiner Yamaha beim Beschleunigen den Halt. Der 28-Jährige kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte und verletzte sich schwer. Am Krad entstand 3000 Euro Sachschaden.

 

Ebermannstadt Am Kirchenplatz wurde ein „herrenloses“, silber-schwarzes Herrenrad der Marke Univega, Typ Via de Cra, abgestellt. Das Rad hat schwarze Lenkerhörner und eine 21-Gang Shimano-Schaltung. Am Montag wurde das Rad zum Fundamt Ebermannstadt gebracht und kann bei Besitzansprüchen dort abgeholt werden.

 

Ebermannstadt Ein 68-jähriger Pilot wollte am Samstagnachmittag einen Motorsegler am Flugplatz Burg Feuerstein landen und setzte so hart auf, dass die Flügelspitzen des Doppelpropellers beschädigt wurden. Personenschaden entstand zum Glück nicht, der Sachschaden beträgt ca. 1500 Euro.

 

Wiesenthau. Am Montagnachmittag wollte eine 55-jährige Nissan-Fahrerin nach links in die Kreisstraße einfahren, dabei übersah sie eine von rechts kommende 46-jährige Fahrerin eines Mercedes und es kam zum Zusammenstoß. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3.000,– Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Hausen. Als ein 34-jähriger VW-Fahrer auf der B470 am Montagabend nach links in einen Waldweg einbiegen wollte, wurde er von einem 43-Jährigen hinter ihm fahrenden Motorradfahrer übersehen und dieser fuhr ihm hinten links auf. Er kam zu Sturz. Der Kradfahrer musste leichtverletzt vom Rettungsdienst ins Klinikum Forchheim verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden von 2.000,– EUR.

Hausen. Am Montagabend befuhr die Fahrerin eines Toyota die Thurner Straße und musste aufgrund parkender Fahrzeuge einen Teil der Gegenfahrbahn benutzen. Zum gleichen Zeitpunkt bog ein 60-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrads nach rechts in die Hallerstraße ein. Beide Fahrzeugführer bremsten, der Rollerfahrer rutschte dabei weg und stürzte. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 1.500,– EUR.

 

Forchheim. Am Montagnachmittag parkte eine 28-jährige Seat-Fahrerin in der Birkenfelderstraße. Als sie nach kurzer Zeit zurückkam, musste sie feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter ihr Fahrzeug so beschädigte, sodass das Spiegelglas herausbrach und entfernte sich anschließend unerlaubt ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Es entstand ein Schaden von ca. 100,– EUR. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer: 09191/70900.

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Am Montag gegen 13.30 Uhr wurde in einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße eine Flasche Vodka im Wert von 5 Euro gestohlen. Der Täter steckte die Flasche in eine Tasche, bezahlte aber an der Kasse lediglich zwei Flaschen Bier. Da dies aber der Ladendetektiv beobachtete, wurde der 22-jährige Täter mit ins Büro gebeten und den Mann erwartet eine Anzeige.

 

Bamberg. Im Zeitraum vom 08.08.2017, 14.00 Uhr, bis 27.08.2017, 10.30 Uhr, wurde ein grauer Seat Ibiza auf der rechten Seite beschädigt. Die 18-jährige Frau parkte in einer nicht bekannten Straße auf der linken Seite der Einbahnstraße und der unbekannte Täter versuchte, rückwärts an ihrem PKW einzuparken. Bei dieser Unfallflucht entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Um 11.45 Uhr kam es am Montag in der Amalienstraße / Schützenstraße zu einem Zusammenstoß. Ein 68-jähriger Lkw-Fahrer missachtete die Vorfahrt und stieß mit dem 57-jährigen Audi-Fahrer zusammen. Es entstand ein Sachschaden von 18.000 Euro.

 

Bamberg. Gegen 09.35 Uhr, fuhr eine 52-jährige Frau von der Kapellenstraße kommend in die Theresienstraße. Ein 83-jähriger Mann befuhr die Nürnberger Straße kommend in die Theresienstraße und war vorfahrtsberechtigt. Es kam zu einem Zusammenstoß beider PKWs, bei dem ein Sachschaden von insgesamt 3500 Euro entstand.

 

BAMBERG. Am Heinrichsdamm rangierte am Montagabend ein Lkw-Fahrer rückwärts in die Heinrichstraße. In diesem Moment wollte ein Rollerfahrer am rechten Fahrbahnrand an diesem vorbei fahren. Als der Rollerfahrer bemerkte, dass es für ihn zu eng wird, musste er sein Fahrzeug so stark abbremsen, dass er stürzte und sich Prellungen und Schürfwunden zuzog. Am Roller entstand Sachschaden von etwa 100 Euro.

 

Bamberg. In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 01.44 Uhr, wurde ein 25-jähriger Mann in der Austraße mit seinem Fahrrad kontrolliert. Nach dem er die auf der Untere Brücke fuhr und dabei die ganze Breite der Straße brauchte, wurde bei ihm ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 2,12 mg/l ergab. Daraufhin wurde das Rad abgestellt, versperrt und der alkoholisierte Mann kam zur Blutentnahme ins Klinikum.

 

Bamberg. Am Montagabend, gegen 19 Uhr, wurde in der Adolf-Wächter-Straße ein 33-jähriger Autofahrer kontrolliert und ein Alkoholtest gemacht, der einen Wert von 0,9 mg/l ergab. Zunächst gab der Mann an,

dass er von einem 35-jährigen Mann von der Kemmerner Kerwa nach Hause gefahren wurde. Zeugen hatten jedoch beobachtet, dass er danach doch noch einmal selbst losgefahren war. Er wurde zur Blutentnahme ins Klinikum gebracht.

 

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags wurde die Polizei in ein Wohnanwesen im Bamberger Nord-Osten gerufen. Dort hatte zunächst ein 54-jähriger Mann gegen die Wohnungstüre eines Nachbarn geschlagen, bevor er diesen beleidigte und ihn letztendlich einem Faustschlag gegen die Schulter verpasste. Das 58-jährige Opfer zog sich dadurch leichte Verletzungen zu. Der Angreifer muss sich wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

 

 

Bamberg-Land:

 

TREPPENDORF. In der Zeit vom 20. bis 24. August beschädigten unbekannte Täter fünf Jäger-Hochsitze im Jagdrevier Treppendorf. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

 

OBERHAID. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzten Unbekannte in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag die linke Fahrzeugseite eines in der Bürgermeister-Günthner-Straße geparkten Pkw Renault/Trafic. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben.

 

NAISA. Die Fahrertüre eines schwarzen Pkw Seat/Ibiza verkratzten unbekannte Täter und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Das Fahrzeug stand vom 22. bis 27. August in der Ortsstraße „Vordere Grohleite“. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

 

OBERHAID. Die Beifahrertüre eines in der Blumenstraße geparkten silberfarbenen Pkw Hyundai verkratzten Unbekannte in der Zeit von Samstagnacht bis Sonntagmittag. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 500 Euro.

 

OBERHAID. Das Versicherungskennzeichen 741OMJ an einem im Schlafweg abgestellten Roller entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 26. Juli bis 28. August. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Kennzeichens bzw. zum Dieb machen?

 

UNTERSTEINACH. In der Nacht zum Montag verschafften sich unbekannte Täter  über ein rückwärtiges Fenster gewaltsam Zutritt zum Feuerwehrhaus in der Hauptstraße. Die Eindringlinge durchwühlten den Raum ohne Erfolg nach Bargeld. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht?

 

SCHEßLITZ. Einen vorfahrtsberechtigten 32-jährigen Radfahrer übersah am Sonntagnachmittag in der Hauptstraße ein 84-jähriger VW-Fahrer. Der Radler musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw und am Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

 

KEMMERN. Beim Rückwärtsausparken touchierte am Montagabend in der Breitengüßbacher Straße eine 31-jährige Autofahrerin den Pkw einer 33-Jährigen. Nach Hinzuziehung der Polizei stellten die Beamten bei der Unfallverursacherin Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkomaten ergab 1,20 Promille, weshalb im Klinikum Bamberg eine Blutentnahme folgte. Außerdem wurde der Führerschein beschlagnahmt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

 

LICHTENEICHE. Gegen die Fahrertüre eines in der Kapellenstraße geparkten grünen Pkw Ford/Fiesta beschädigte am Samstag, zwischen 6.30 und 10.30 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

Erlangen:

 

Dienstagnacht gegen 03.30 Uhr, wurde ein 21-jähriger Fahrradfahrer im Innenstadtbereich einer Verkehrskontrolle unterzogen, nachdem er ohne die vorgeschrieben lichttechnischen Einrichtungen im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs war. Da der junge Mann seine Personalien nicht preisgab, wurde er nach Ausweisdokumenten durchsucht. Im mitgeführten Rucksack fanden die Polizeibeamten einen verbotenen „Joint“ auf. Nachdem der Erlanger angab seinen Ausweis Zuhause zu haben, erfolgte eine Nachschau in der Wohnung. Im Zimmer des Heranwachsenden fiel den Beamten neben einem sogenannten „Crusher“ mit Rauschgiftanhaftungen ebenso ein Verkehrszeichen auf. Auf Vorhalt räumte der junge Mann ein, das Schild bereits im März in Erlangen entwendet zu haben. Gegen den Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Zuwiderhandlungen nach dem Betäubungsmittelgesetz und wegen Diebstahls eingeleitet.

 

Dienstagnacht, gegen 01.30 Uhr, missachtete ein 42-jähriger Fahrradfahrer einen für den Straßenverkehr komplett gesperrten Baustellenbereich im Stadtnorden. Der Radler befuhr die Baustelle, übersah ein Loch in der Asphaltdecke und stürzte in der Folge alleinbeteiligt zu Boden. Der Radler wurde mittelschwer verletzt. Neben diversen Schürfwunden zog er sich eine Platzwunde an der Lippe zu und schlug sich einen Zahn aus. Zur medizinischen Versorgung musste der Erlanger in ein Krankenhaus verbracht werden. Zu allem Überfluss stellten die Polizeibeamten während der Aufnahme des Verkehrsunfalls Alkoholkonsum beim Fahrradfahrer fest. Ein Test ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Der Verunfallte musste im Rahmen seines Klinikaufenthalts eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Neben den bereits erlittenen Verletzungen erwartet den Mann eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Ebern:

Maroldsweisach/Altenstein, Lkr. Hassberge: Im Zeitraum vom 25.08.2017 bis zum 28.08.2017 wurde in der Marktgemeinde Maroldsweisach und dem Ortsteil Altenstein jeweils illegal Müll abgelagert. In Altenstein wurden drei Farbeimer neben den Altdosencontainern abgestellt. In Maroldsweisach wurde ca. ein Kubikmeter unterschiedlichster Müll neben dem Parkplatz des örtlichen Einkaufsmarktes zurück gelassen. Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei Ebern unter der 09531/924-0.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“