Polizeibericht 28.08.2017

Bamberg Stadt:

 

Unbekannte montierten bereits im Zeitraum von Mittwoch, 16.08.2017 bis Freitag, 18.08.2017, vor dem Anwesen Pödeldorfer Straße 56 von einem schwarzen Roller, Yamaha-Aerox, das hintere linke Blinkerglas ab und entwendeten dies. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr, saß eine Frau auf einer Bank am Bahnhof und legte dort ihre Geldbörse ab. Sie unterhielt sich mit einem neben ihr sitzenden Mann. Als sie kurze Zeit später zu den Gleisen ging, bemerkte sie das Fehlen ihres Portemonnaies. Sie sah noch wie sich der Unbekannte fluchtartig entfernte. Ihre Geldbörse war nicht mehr aufzufinden. In der Geldbörse befanden neben Bargeld unter anderem auch Ausweispapiere und Scheckkarten. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, stürzte eine 77-jährige Frau allein beteiligt mit ihrem Fahrrad Am Regnitzufer in südlicher Richtung. Ein zufällig vorbeikommender Passant kam der Dame zu Hilfe und verständigte über Notruf Rettungsdienst und Polizei. Die Frau erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen und musste ins Klinikum gebracht werden. Die Unfallursache ist ungeklärt. Hinweise zu diesem Unfall erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210.

 

Eine 66-jährige Frau fuhr mit ihrem Fahrrad am Sonntag, gegen 14 Uhr, am Werkkanal im Haingebiet, als sie plötzlich alleinbeteiligt stürzte und eine Böschung hinab fiel. Bei dem Sturz zog sie sich eine Kopfplatzwunde zu. Der Rettungsdienst verbrachte die Verletzte ins Klinikum.

 

Ein 29-jähriger Mann fuhr am Montag, gegen 01.20 Uhr, mit seinem PKW vom Münchener Ring kommend in Richtung Berliner Ring. Als er an der Kreuzung zur Starkenfeldstraße nach links abbiegen wollte, übersah er den entgegenkommenden PKW einer 26Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide PKWs so schwer beschädigt, dass diese nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Sachschaden von 18.000 Euro. Zeugen die diesen Unfallhergang gesehen haben, möchten sich bitte bei der Polizeiinspekton Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 melden.

 

Auch der veranstaltungsfreie Sonntag des Nicht-Kirchweihwochenendes im Sandgebiet verlief ohne Störungen. Lediglich in der Nacht zum Montag wurde eine Ruhestörung wegen zu lauter Live-Musik in einer Gaststätte in der Oberen Sandstraße vermeldet.

 

 

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Sonntagnacht in der Hans-Watzlik-Straße stellten Beamte bei einem 18-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Er führte desweiteren eine kleine Menge Betäubungsmittel mit sich. Im Klinikum Forchheim wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Forchheim. Um ungestört aus seiner Hofeinfahrt ausfahren zu können, stellte am Samstag Nachmittag ein 62-Jähriger in Kersbach eine Regentonne an den gegenüberliegenden Fahrbahnrand. Eine Anzeige wegen des Bayer. Straßen- und Wegegesetzes ist die Folge.

 

Hausen. In der Nähe der Schleuse verunreinigte am Wochenende ein bislang unbekannter Täter den Betriebsweg und die angrenzende Grünfläche mit einer ölhaltigen Flüssigkeit auf einer Fläche von etwa 2qm. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer: 09191/70900.

 

Stöckach. Am Sonntagmorgen, gegen 03.00 Uhr, wurden Anwohner in der Hauptstraße von lautem Krach unmittelbar vor ihrem Anwesen geweckt. Außerdem hörten sie zwei offenbar betrunkene Heranwachsende auf ihrem Nachhauseweg von der örtlichen Kirchweih, die sich in Richtung Kirche entfernten. Am Morgen stellten die Bewohner schließlich eine Eindellung auf dem Fahrzeugdach, sowie Schuh- und Handabdrücke auf der Motorhaube ihres silberfarbenen Opel Corsa fest, was vermutlich auch den Krach in der Nacht erklärt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Ebermannstadt um sachdienliche Hinweise wer verdächtige Personen in diesem Zeitraum gesehen hat. Tel. 09194/73880.

 

Wiesenttal. Eine 28-Jährige war am Sonntagnachmittag mit ihrem Mountain-E-Bike von Wöhr in Richtung Neudorf unterwegs. Auf einer Wurzel, die quer über den Wanderweg führte, rutschte sie aus und stürzte. Da sie einen Helm trug verletzte sie sich zum Glück nur leicht. Die Bergwacht war ebenfalls im Einsatz.

 

Gräfenberg. Im Ortsteil Guttenburg geriet am Sonntagabend ein Audi aufgrund eines technischen Defektes in Brand, nachdem der 60-jährige Besitzer den Wagen gestartet hatte. Die Feuerwehr Gräfenberg konnte das Feuer schnell löschen. An dem 23 Jahre alten Auto entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

 

 

 

Bamberg-Land:

 

LAUF. Die Platte an einer Mauer vor einem Anwesen im Mühlweg rissen unbekannte Täter am Sonntagmorgen, gegen 4.15 Uhr, herunter. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 350 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

WÜRGAU. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land führte am Sonntagnachmittag zusammen mit der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg eine mehrstündige Motorradkontrolle auf der Bundesstraße 22 am Würgauer Berg durch. Bei einer Laserkontrolle stellten die Beamten fünf Geschwindigkeitsverstöße mit Pkws fest. Der schnellste Fahrzeugführer war mit  68 Stundenkilometern, bei erlaubten 50 km/h, unterwegs. Weiterhin sind bei der Kontrolle an zwei Krädern technische Veränderungen festgestellt worden,  wodurch die jeweilige Betriebserlaubnis erloschen war. Anzeigen gegen die Fahrer werden vorgelegt.

 

STRAßGIECH. Einer Polizeistreife fiel am Sonntagnachmittag am „Giechburgblick“ ein Zweiradfahrer auf, dessen Nummernschild fehlte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 17-jährige Fahrer sein Kennzeichenschild soeben beim Befahren im Wald verloren hatte. Er hatte es aufgefunden und wollte es wieder am Zweirad befestigen. Des Weiteren konnten die Beamten bei dem Fahranfänger Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein Test am Alcomaten ergab 0,10 mg/l. Eine Bußgeldanzeige mit einem Fahrverbot und Punkte in Flensburg sind die Folge.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

B 22/SCHESSLITZ, LKR. BAMBERG. Am Sonntagnachmittag wurde am Würgauer Berg ein 17-jähriger Leichtkraftrad-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, da sein Kfz-Kennzeichen in einem falschen Winkel angebracht war und dadurch die Erkennbarkeit beeinträchtigt wurde. Außerdem war der in der Auspuffanlage ausgebaute „DB-Killer“ in seiner Länge gekürzt, wodurch die Betriebserlaubnis erloschen ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der 17-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen Kennzeichenmissbrauchs rechnen.

 

HAUSEN/LKR. FORCHHEIM. Von Samstag auf Sonntag wurde der geschotterte Betriebsweg oberhalb der Schleuse Hausen von einem bislang Unbekannten verunreinigt. Auf zwei Quadratmetern breitete sich eine schwarze, ölhaltige Flüssigkeit aus, die von der Feuerwehr durch Abtragen der oberen Bodenschicht entsorgt werden musste. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

 

A 70/ELTMANN, LKR. HASSBERGE. Am Sonntagabend wurde auf der A 70 in Richtung Schweinfurt ein 29-jähriger BMW-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Der 29-Jährige gab auch zu, regelmäßig Joints zu rauchen, da dies in seiner Heimat den Niederlanden erlaubt sei. Nachdem ein Drogenschnelltest positiv verlief wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro erhoben.

 

 

Hassberge:

 

Hofheim, Lkrs. Haßberge – Am letzten Donnerstag konnte die Streife das amtliche Kennzeichen eines vorausfahrenden Kleinkraftrades nicht erkennen, weil es unzulässig weit nach oben gebogen war. Der 17-jährige Fahrer war gegen 21.00 Uhr in Hofheim unterwegs, mußte den Mangel beheben und erhält eine Strafanzeige.

 

Haßfurt, Lkrs. Haßberge – Bei der Kontrolle eines 25-jährigen Golf-Fahrers stellte sich am Sonntagabend um 18.15 Uhr in der Brückenstraße heraus, daß er starke Anzeichen auf Drogenkonsum machte. Er mußte dann auch zugeben, daß er einen Joint geraucht hat, und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Staatsanwaltschaft und die Führerscheinstelle werden sich noch mit dem Fall befassen.

 

Zeil a. Main, Lkrs. Haßberge – Am Sonntag blieb eine 37-jährige Mercedes-Fahrerin aus Unachtsamkeit um 18.45 Uhr in der Krumer Straße an einem ordnungsgemäß rechts geparkten Audi hängen. Hier entstand ein kräftiger Heckschaden. Bei der Unfallfahrerin wurde die Front stark beschädigt.

 

Wonfurt, Lkrs. Haßberge – Auf der Ortsverbindungsstraße fuhr ein 20-Jähriger am Sonntag um 21.40 Uhr mit seinem Pkw von Hainert in Richtung Wonfurt. Als ihm ein 28-Jähriger entgegenkam, der zu weit nach links geraten war, wich der Erste nach rechts aus, so daß es nicht zu einem Zusammenstoß kam. Aber bei diesem Ausweichmanöver erlitt sein Fahrzeug einen Streifschaden in Höhe von 750 Euro, weil ein Leitpfahl im Weg war.

 

Zeil a. Main, Lkrs. Haßberge – Ein Anwohner aus der Jörg-Hofmann-Straße stellte am Sonntagmorgen fest, daß von seinem Anwesen ein hölzerner Sichtschutz aus der Verankerung gerissen worden war. Nachdem er gegen 02.30 Uhr draußen Schreie gehört hatte, geht er davon aus, daß ein oder mehrere Täter den Schaden von 100 Euro mutwillig auf dem Nachhauseweg verursacht haben.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“