Polizeibericht 28.03.2018

Bamberg-Stadt:

 

Ein 50-jähriger Mann wurde Dienstagfrüh in einem Baumarkt in der Geisfelder Straße beim Einstecken von zwei Zigarettenschachteln beobachtet. Als er an der Kasse nur eine zusätzliche Zigarettenschachtel mit EC-Karte bezahlen wollte und der Vorgang nicht möglich war, räumte dieser ein, dass er wusste, kein Geld auf dem Konto zu haben. Als er das Geschäft dann verlassen wollte, sprach ihn der Detektiv auf die anderen zwei Schachteln an.

 

Am Dienstag trieben sich zwei Ladendiebe im Laubanger umher. Nach dem diese mehrere Diebstähle durchgeführt hatten, wurde einer von den Beiden geschnappt, der andere ist noch flüchtig. Das Duo versuchte, Gegenstände und Kleidung in hohem Wert zu klauen.

 

In einem Parkhaus am Klinikum wurde am Montag, gegen 12.30 Uhr, ein schwarzer Audi A4 auf der Beifahrerseite von vorne bis hinten von unbekannten Tätern verkratzt. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 entgegen.

 

Ein in der Grafensteinstraße geparkter schwarzer Opel wurde mit Zettel auf der Front- und Heckscheibe beklebt. Die Zettel wurden mit Sekundenkleber angebracht, so dass diese von einer Fachwerkstatt kostenpflichtig entfernt werden müssen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die diese Tat, die am Montag, 22.30 Uhr auf Dienstag, 12.00 Uhr, verursacht wurde, beobachtet haben. Diese werden gebeten,  sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 zu melden.

 

Eine große Sattelzugmaschine befuhr am Dienstagmorgen die Obere Königstraße. Bei einem Rechtsabbiegevorgang in die Luitpoldstraße knickte der LKW mit seinen lenkbaren Hinterrädern einen Pfosten um. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

 

Wurde ein Unfall verursacht?

Bamberg. Eine unbekannte Person parkte am Dienstag in der Unteren Königstraße rückwärts mit einem Hyundai ein. Vermutlich stieß dieser dabei mit seiner Anhängerkupplung gegen den dahinter geparkten grauen Mercedes Viano. Nachdem sich der Unbekannte auffällig beide Pkws anschaute, wird davon ausgegangen, dass er den Unfall bemerkte. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall, die Polizei ermittelt nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Am Samstag im Zeitraum von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr wurde ein schwarzer Skoda Oktavia von einem Unbekannten beschädigt. An der Tür hinten rechts sind leichte Dellen und Kratzer erkennbar, der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Fahrer stellte den Schaden auf einem Parkplatz bei einem Supermarkt in der Forchheimer Straße fest, doch die Beschädigung hätte auch auf anderen Parkplätzen passiert sein können, die der Fahrer in diesem Zeitraum benutzte.

 

Ein auf dem Parkplatz vor dem Landratsamt in der Ludwigstraße, geparkter grauer Audi wurde von einem unbekannten Fahrzeug an der Stoßstange und Kotflügel hinten links so beschädigt, dass ein Sachschaden von 2000 Euro entstand. Wer zu dieser Unfallflucht etwas beobachten konnte, meldet sich bitte bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210.

 

Von Polizeibeamten wurde 25-jähriger Mann in der Moosstraße beobachtet, wie dieser vor einer Kontrolle etwas in den Mülleimer warf. Bei der Nachschau wurde eine geringe Menge Crystal, Marihuana und eine Feinwaage gefunden. Die Beamten durchsuchten den Mann und fanden im mitgeführten Rucksack eine Rohrzange, Isolierband und eine Schlossschablone. Diese Gegenstände wurden sichergestellt, da sie für einen eventuellen Einbruch dienen sollten. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten noch diverse Rauschgiftutensilien und 30 Haustürschlüssel. Nun stehen weitere Ermittlungen an.

 

 

Bamberg Land:

 

A73/EBENSFELD, LKR. LICHTENFELS/OBERHAID, LKR. BAMBERG. Erfolglos blieb am Mittwochmittag die Flucht eines Autofahrers vor der Polizei. Nach einer kilometerlangen Verfolgungsfahrt gelang es Polizeibeamten den 46-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg nahe Oberhaid festzunehmen. Gegen 11.45 Uhr geriet der rote Jeep des Mannes auf der Autobahn A73 bei Ebensfeld ins Visier einer Streifenbesatzung der Polizeistation Bad Staffelstein, nachdem das Fahrzeug als unterschlagen gemeldet war. Außerdem waren an dem Wagen falsche Kennzeichen montiert. Als der Jeep zur Kontrolle angehalten werden sollte, gab der Fahrer allerdings Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn in Richtung Süden. Mehrere Streifenbesatzungen der umliegenden Dienststellen und ein Polizeihubschrauber klinkten sich sofort in die Fahndung nach dem Flüchtigen ein. Der 46-Jährige setzte seine Fahrt teilweise über Land- und Nebenstraßen fort und ignorierte dabei auch rote Ampeln. Auf einem Feldweg nahe Oberhaid bremste der Flüchtige einen der verfolgenden Streifenwagen aus, so dass es zu einen Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Anschließend setzte der Fahrer seine Flucht zunächst mit dem Auto und anschließend zu Fuß in den angrenzenden Wald fort, wobei die Beamten den Sichtkontakt zu dem Mann verloren. Nur kurze Zeit später stellten Polizeibeamte den Flüchtigen in dem Waldgebiet fest. Mit Hilfe der Hubschrauberbesatzung gelang es den eingetroffenen Unterstützungskräften mehrerer Dienststellen den Mann zu lokalisieren und zwischen Sandhof und Oberhaid widerstandslos festzunehmen. Bei der Verfolgung wurde niemand verletzt. Wie sich herausstellte, besteht gegen den 46-Jährigen ein offener Haftbefehl und er hatte einige Gramm Crystal einstecken. Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land haben die umfassenden Ermittlungen zu den Delikten übernommen.

 

THÜNGFELD. In der Zeit vom 9. bis 26. März entwendeten unbekannte Täter sieben Holzstöße im Wert von ca. 800 Euro. Die Holzstämme in einer Länge von 20 m waren in dem Waldstück „Tiefengraben“ gelagert. Zum Abtransport des Holzes muss ein Fahrzeug benutzt worden sein. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

ASCHBACH. Eine braun/grüne Wildkamera der Marke Anton Seissiger im Wert von 360 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag. Die Kamera war in der Verlängerung der Waldstraße in nördlicher Richtung an einem Baum angebracht. Wer kann Angaben über den Verbleib der Wildkamera bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

BREITENGÜßBACH. Gegen den linken Außenspiegel eines in der Bamberger Straße geparkten Pkw Nissan stieß am Dienstag, zwischen 11.30 und 12 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

HALLSTADT. In eine Verkehrskontrolle geriet Mittwochnacht in der Michelinstraße ein 18-jähriger Opel-Fahrer. Die Beamten nahmen bei dem jungen Mann Alkoholgeruch wahr. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,34 Promille. Dem Fahranfänger wurde die Weiterfahrt untersagt, sein nüchterner Beifahrer konnte die Fahrt fortsetzen. Eine Bußgeldanzeige ist die Folge.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Dormitz. Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde am Dienstagvormittag ein 26jähriger Arbeiter in einem Baustellenbereich an der Staatsstraße 2240 bei Dormitz. Ein 87jähriger Pkw-Fahrer streifte ihn mit seinem Opel, nachdem er aus bislang nicht bekannten Gründen unberechtigterweise in diesen Baustellenbereich eingefahren war. Sachschaden ist keiner entstanden.

 

Forchheim. Ein 28jähriger Pkw-Fahrer stellte am Dienstag, um 12.30 Uhr, seinen weißen Fiat in Kersbach auf dem Parkplatz des dortigen Getränkemarktes ab. Als er ca. 15 Minuten später zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er, daß sein Stoßfänger hinten links angefahren worden war. Ihm entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Wer kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben?

 

Forchheim. Brandschaden war am Montag an einer Fassade eines Wohnanwesens in der Unteren Kellerstraße festgestellt worden. Scheinbar hatte ein bislang Unbekannter versucht, eine Pflanze an der Fassade anzuzünden. Die Gründe hierfür sind bislang unklar. An der Fassade entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Hinweise auf den Unbekannten werden bei der Polizeiinspektion Forchheim entgegengenommen.

 

Igensdorf; Ein 18-Jähriger versuchte am Dienstagvormittag einen Supermarkt in der Forchheimer Straße mit gestohlener Ware im Wert von ca. 9,00 Euro zu verlassen. Der Diebstahl wurde beobachtet und zur Anzeige gebracht.

 

 

Oberfranken:

 

HOF. Nachdem ein 27-jähriger Deutscher am Dienstagmorgen in einem Supermarkt in der Schleizer Straße mehrere Artikel entwendet hatte und dabei ein Messer mitführte, ermittelt nun die Kriminalpolizei Hof. Weiterhin erging gegen den Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof ein Untersuchungshaftbefehl. Der Täter befand sich um kurz nach 8.30 Uhr im Geschäftsraum des Ladens, steckte verschiedene Elektronikartikel und alkoholische Getränke im Wert von über 200 Euro in seinen mitgeführten Rucksack und wollte anschließend den Markt ohne zu bezahlen verlassen. Ein Mitarbeiter konnte den Mann jedoch bei der Ausführung seiner Tat beobachten und hielt ihn am Ausgang an. Die verständigte Streife der Hofer Polizei fand anschließend nicht nur das Diebesgut, sondern auch ein mitgeführtes Messer bei dem 27-Jährigen. Da der Ladendieb momentan keinen festen Wohnsitz hat, nahmen ihn die Polizeibeamten vorläufig fest und brachten ihn zur Dienststelle. Dort übernahm das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kriminalpolizei Hof die weiteren Ermittlungen. Letztlich erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof am Dienstagnachmittag Haftbefehl wegen Diebstahl mit Waffen gegen den jungen Mann, der anschließend in eine Justizvollzugsanstalt kam.

 

OBERFRANKEN / BAYRISCHZELL, LKR. MIESBACH. Die Polizei Miesbach ermittelt seit Ende Februar im Fall eines Hundediebstahls. Auf Grund der bisherigen Ermittlungserkenntnisse könnte die Dalmatinerhündin derzeit in Oberfranken gehalten werden. Die Polizei in Miesbach bittet um Hinweise. Am 20. Februar verschwand die braun weiß gepunktete, etwa siebenjährige Hündin aus dem oberbayerischen Bayrischzell. Die Polizei Miesbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Sachstand ist nicht auszuschließen, dass der Hund derzeit in Oberfranken gehalten wird. Hinweise auf den Aufenthalt der Dalmatinerhündin nimmt die Polizei in Miesbach unter der Tel.-Nr. 08025/299-0 entgegen.

Ein Lichtbild der Hündin finden Sie auf unserer Internetseite unter:

http://www.polizei.bayern.de/oberfranken/news/presse/aktuell/index.html/277062

 

MÜNCHBERG, LKR. HOF. Bislang unbekannte Einbrecher entwendeten am Mittwochvormittag aus einem Haus in der Ludwig-Zapf-Straße mehrere hundert Euro Bargeld. In diesem Zusammenhang sucht die ermittelnde Kriminalpolizei Hof nach Zeugen. Die Abwesenheit der Eigentümer des Einfamilienhauses nutzten die Täter aus und drangen zwischen 9.30 Uhr und 10.45 Uhr gewaltsam über die Terrassentür in die Wohnung ein. Auf ihrer Suche nach Wertgegenstände fanden die Unbekannten insgesamt mehrere hundert Euro in bar und verschwanden anschließend unerkannt. Die heimkehrenden Bewohner verständigten umgehend die Polizei, worauf eine großangelegte Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Münchberg und der umliegenden Polizeidienststellen eingeleitet wurde. Die Suche nach Tatverdächtigen blieb jedoch bislang ergebnislos. Die Spurensicherungsmaßnahmen und Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Hof. Daher suchen die Ermittler nun Personen, die am Mittwochvormittag in der Ludwig-Zapf-Straße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge festgestellt haben. Unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 können sich Zeugen an die Kriminalbeamten wenden.

 

 

Mittelfranken:

Erlangen:

 

Am Mittwoch, gegen 0:30 Uhr, kam es vor einer Diskothek in der Nürnberger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, wobei ein 22-Jähriger seinem Kontrahenten mit einem Messer gedroht haben soll.

Zunächst geriet ein 16-jähriger Jugendlicher mit einem 15-Jährigen in Streit, der in eine Schubserei ausartete. In diese Auseinandersetzung mischte sich je ein Begleiter der beteiligten Jugendlichen. Diese beiden, ein ebenfalls 16-jähriger Jugendlicher und ein 22-jähriger Mann, schlugen schließlich gegenseitig mit Fäusten aufeinander ein. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung soll der 21-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer gedroht haben.

Der 21-Jährige flüchte vor Eintreffen der Polizei, konnte im Zuge der Fahndung jedoch in einem Gebüsch versteckt angetroffen werden.

Noch bevor die Polizei an der Diskothek eintraf, mischte sich eine weitere Person in die Auseinandersetzung ein und schlug einem der vorher Beteiligten ins Gesicht.

Die Jugendlichen wurden in Polizeigewahrsam genommen und im Anschluss an ihre Eltern übergeben.

 

Während des vergangenen Wochenendes entwendeten bislang unbekannte Täter im Bereich um die Schenkstraße sechs Fahrräder sowie zwei Roller im Wert von 4.700,– €.

Nach bisherigen Erkenntnissen dürften die Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Österreicher Straße, Schenkstraße, Zenkerstraße sowie der Pfälzer Straße zugeschlagen haben. Die Räder, die fast alle versperrt waren, standen in den Gärten bzw. vor den Wohnanwesen. Alleine aus einem Gartengrundstück in der Österreicher Straße nahmen die unbekannten Fahrraddiebe gleich zwei sogenannte Cyclocross-Räder sowie zwei Kinderroller mit.

 

Nach Einschätzung der Polizei dürften die Täter die Fahrräder in einem Kleintransporter, der in Tatortnähe abgestellt war, geladen und abtransportiert haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Telefon 09131 / 760-114, entgegen.

 

 

Unterfranken:

Hassberge:

 

Steinsfeld – Am Dienstagabend konnte bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Steinsfelder Straße bei einem 28-jährigen Passat-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Da ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 0,68 Promille ergab, wurden die Weiterfahrt unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Eine Anzeige folgt.

 

Schaden verursacht und weitergefahren

Zeil a. Main – In der Zeit vom Abend des 21.03.2018 bis 26.03.2018., 16.00 Uhr, hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug einen Carportpfosten auf einem frei befahrbaren Grundstück in der Sander Straße touchiert und dabei einen Schaden von 2000 Euro verursacht. Die Polizei ermittelt hinsichtlich einer Unfallflucht.

 

 

Ebern:

 

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Samstagnachmittag kam es Hagebaumarkt Ebern zu einem Diebstahl von zwei Akku Bohrschraubern der Marke Makita. Der bzw. die Täter entnahmen die Werkzeuge aus den Koffern und verließen den Markt, ohne zu bezahlen. Die Koffer blieben im Markt zurück. Es entstand ein Gesamtentwendungsschaden von 428,00 Euro. Die Polizei Ebern bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung unter der Tel. 09531/924-0.

 

Untermerzbach, Lkrs. Haßberge;Bereits seit Sonntag, dem 18.03.18 entlief in Hemmendorf ein Hund, der bislang nicht zu seinem Herrchen zurück fand. Es handelt sich um einen Mischling, ähnlich einem Schnautzer, Farbe schwarz mit weißen Flecken im Gesicht, weiblich, noch jung, mit ca. 30cm Schulterhöhe. Der Hund wurde bereits mehrfach im Bereich Hemmendorf/Untermerzbach gesehen, konnte jedoch nicht eingefangen werden, da er sehr scheu ist. Deshalb wird gebeten, keine Versuche zu unternehmen den Hund ein zu fangen, sondern die Polizeiinspektion Ebern über den Ort der Sichtung zu informieren. Hinweise nimmt die PI Ebern unter der Tel. Nr. 09531/9240 entgegen.

 

Ebern, Lkrs. Haßberge; Bei einer Verkehrskontrolle am vergangenen Montag, gegen 21.30 Uhr, wurde festgestellt, dass ein 20jähriger Audi-Fahrer sehr wahrscheinlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein entsprechender Test auf Cannabisprodukte verlief positiv. Da es sich bei dem Fahrer um einen sog. „Wiederholungstäter“ handelt, erwartet diesen nun ein Bußgeld bis zu 1000 Euro und ein 2monatiges Fahrverbot. Ihm droht auch der Entzug der Fahrerlaubnis durch die Führerscheinstelle des Landkreises Haßberge.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“