Polizeibericht 27.09.2017

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Den Diebstahl eines weißen Audi Q7 im Wert von 90.000 Euro stellten Angestellte eines Autohauses im Bamberger Norden Mittwochmittag fest. Beamte der Kripo Bamberg haben die Ermittlungen übernommen und bitten um Zeugenhinweise. Am Mittwoch um 13.30 Uhr meldeten Mitarbeiter den Diebstahl eines nagelneuen Audi Q7. Das Fahrzeug stand ohne Zulassung und Kennzeichen auf dem Firmengelände in der Kärntenstraße. Es handelt sich dabei um ein weißes S-Line-Model mit Panoramadach im Neuwert von 90.000 Euro. Die Täter öffneten das Fahrzeug auf bislang nicht geklärte Art und Weise und entkamen damit unerkannt. Ein Tatzusammenhang zu einem in der Nacht zum Mittwoch in Effeltrich im Landkreis Forchheim gestohlenen Audi A6 wird derzeit von den Ermittlern geprüft. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die in den vergangenen Tagen verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Kärntenstraße wahrgenommen haben, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

 

 

Bamberg – Land:

 

STEGAURACH. Der hintere Reifen eines Baggers, der auf einem nicht umzäunten Grundstück in der Doktor-Noddak-Straße abgestellt war, wurde am vergangenen Wochenende zerstochen. Außerdem kratzte der unbekannte Täter einen angebrachten Werbeaufkleber ab. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

 

STEGAURACH. Unbekannte Täter gingen in der Nacht zum Dienstag in der Würzburger Straße drei Autos an. Bei einem geparkten Mercedes und einem Ford traten sie die Außenspiegel ab. Von einem Chrysler rissen die Unbekannten beide Türgriffe ab. Der Sachschaden beläuft sich jeweils auf mehrere hundert Euro.
Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Unterleinleiter: Am Mittwoch, zwischen 19 Uhr und 20.15 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus den Taschen eines beim Sportheim abgestellten Fahrrads den gesamten Inhalt. Es handelt sich um eine schwarze Brille, Marke CELL mit getönten Gläsern, eine rote Windjacke der Größe XL, schwarze Fahrradhandschuhe mit Finger und eine graue Strickmütze. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in Höhe von etwa 700 Euro. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Gräfenberg: Bereits Anfang August entwendete ein bislang unbekannter Täter ein bei der Bushaltestelle Walkersbrunn abgestelltes Fahrrad. Es handelt sich um ein weiß-orangenes Herren-Mountainbike, Marke: Haibike Springs mit schwarz-goldenen Griffen. Weiterhin befindet sich ein Aufkleber von „Peters Radlstadl“ auf dem Rahmen. Wer hat das Rad gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Obertrubach: In den letzten Tagen beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem grün-braunen Anhänger ein Anwesen in der Trubachtalstraße. Vermutlich bei einem Ausweichmanöver schwenkte der Anhänger gegen die Hauswand und beschädigte dort den Putz, sowie ein Fenster. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich in Richtung Wolfsberg von der Unfallstelle. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte es sich evtl. um einen landwirtschaftlichen Anhänger gehandelt haben. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

 

Unterfranken:

Ebern:

 

Hafenpreppach, Lkrs. Haßberge: Während der Maisernte führ ein Maishäcksler über eine in den Boden gesteckte ca. 1,5 m lange Metallstange. Die Stange war von einem unbekannten Täter bewusst mitten ins Feld gesteckt worden, um so erheblichen Sachschaden an dem Maishäcksler zu verursachen. Bei diesem Versuch wurde zum Glück nichts beschädigt. Wer hat hier eine verdächtige Person oder ein Fahrzeug gesehen, das sich in letzter Zeit auffällig vor diversen Maisfeldern im Landkreis aufgehalten hat. Bei Hinweisen bitte an die PI Ebern wenden, Tel.: 09531/924-0.

 

Burgpreppach, Lkrs. Haßberge: Im Verlauf der Nachtstunden von Dienstag, 26.09.2017, auf Mittwoch, 27.09.2017, wurde eine Zugangstür zum Bauhofgebäude der Gemeinde Burgpreppach aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft. Im Inneren wurden weitere Türen und Schränke gewaltsam geöffnet. Der oder die Täter erlangten Bargeld aus dem Besitz eines Vereins, welcher ebenfalls Räumlichkeiten in dem Objekt unterhält. Hinweise aus der Bevölkerung werden an die Polizeiinspektion Ebern unter der Rufnummer 09531/924-0 erbeten.

 

Haßfurt:

 

Haßfurt – Am späten Dienstagnachmittag wollte eine 78-Jährige an der Einmündung Obere Vorstadt/Bahnhofstraße auf ihr Fahrrad mit Hilfsmotor steigen. Dabei stürzte  und fiel auf ihr Knie. Sie musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug gab es einen geringen Schaden.

 

Dippach – Am Dienstagmorgen befuhr ein 44-Jähriger mit seinem Pkw Hyundai von Dippach Richtung Weisbrunn und erfasste dabei ein die Straße querendes Reh. Das Tier rannte weiter. Am Pkw gab es einen Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro

 

Bundorf – Mehrere Wildschweine wechselten am Dienstagabend mehrere Wildschweine über die Ortsverbindungsstraße Bundorf/Sulzdorf. Ein Pkw BMW erfasste zwei Tiere um die sich der Jagdpächter kümmerte. Der Schaden am BMW beträgt etwa 3000 Euro.

 

Haßfurt – Auf dem Ortsverbindungsweg Haßfurt-Augsfeld  ist die Geschwindigkeit auf 50 km/h beschränkt. Aufgrund wiederholter Beschwerden wurde am Dienstag um die Mittagszeit eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Dabei wurden fünf Fahrzeugführer festgestellt, die deutlich zu schnell unterwegs waren. Die unrühmliche „Spitze“ hatte ein Pkw-Fahrer mit 94 km/h. Auf ihn kommen jetzt ein Bußgeldbescheid in Höhe 160 Euro, 2 Punkte und ein 1-monatiges Fahrverbot zu.

 

Haßfurt – In der Zeit vom letzten Donnerstag bis Dienstag wurde die Fensterfront einer Fahrschule in der Hofheimer Straße beschädigt. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

 

 

 

Mittelfranken:

Erlangen:

 

Am Dienstag gegen 23 Uhr teilte eine Zeugin der Polizei eine verdächtige Wahrnehmung in Büchenbach mit. Laut der Mitteilung sollen sich vier Personen an einem Kaugummiautomaten zu schaffen machen. Die Tatverdächtigen konnten bereits wenige Minuten später in einem Linienbus, den sie für ihre Flucht bestiegen, unweit des Tatorts von Polizeibeamten angetroffen werden. Bei den drei Männern im Alter von 17 bis 27 Jahren und ihrer weiblichen Begleiterin im Alter von 15 Jahren, konnten mehrere Gegenstände aufgefunden werden, die dem Automaten stammten. Wie sich herausstellte, war der Automat aufgebrochen. Der entstandene Sachschaden am Kaugummiautomaten wird auf € 250,- beziffert. Gegen die vier Personen mit Wohnsitz in Erlangen wird wegen Diebstahls ermittelt.

 

 

Bei Verkehrsunfällen im Erlanger Stadtgebiet wurden am Dienstag mehrere Radfahrer verletzt. Ein 26-jähriger Motorradfahrer übersah beim Abbiegen von der Werner-von-Siemens-Straße in die Mozartstraße einen Radfahrer, der auf dem parallel verlaufenden Radweg die Mozartstraße überquerte. Im Einmündungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge, wobei der Fahrradfahrer zu Sturz kam und sich verletzte. Der 46-jährige Radler musste vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Nicht ganz unschuldig an einem Zusammenstoß mit einem Pkw war ein 31-jähriger Fahrradfahrer, der ebenfalls mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht werden musste. Der 31-Jährige war auf dem Radweg entlang der Äußeren Brucker Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Allerdings benutzte er den Fahrradweg in falsche Fahrtrichtung. Die Fahrerin eines VW, die vom Erlanger Weg in die Äußere Brucker Straße abbiegen wollte, übersah den von rechts kommenden Radfahrer und erfasste ihn. Nicht ganz alltäglich war ein Unfall, bei dem im Stadtteil Frauenaurach ein 52-jähriger Radfahrer verletzt wurde. Hier rannte der Hund einer Spaziergängerin in das Rad des Mannes, der daraufhin zu Fall kam. Die Hundehalterin brachte den leicht verletzten Fahrradfahrer im Anschluss zur Behandlung in eine Klinik. Bedeutend schwerere Verletzungen zog sich ein 24 Jahre alter Radfahrer zu, der bereits am Sonntagabend im Bereich des Herbstwiesenweges von seinem Fahrrad stürzte. Der junge Mann wurde vom Rettungsdienst mit Verletzungen im Gesicht in eine Klinik eingeliefert, nachdem ihn Passanten verletzt an der Unfallstelle aufgefunden hatten. Da der Unfall erst nachträglich bei der Polizei gemeldet wurde, ist die Unfallursache noch unklar. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Radler jedoch in einen abgesperrten Baustellenbereich gefahren und zu Sturz gekommen sein. Zur Klärung des Unfallgeschehens sucht die Polizei Zeugen, insbesondere die beiden Personen, die das Unfallopfer aufgefunden haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Telefon 09131 / 760-114, entgegen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“