Polizeibericht 26.10.2017

Bamberg Stadt:

 

Aus einem unversperrten Büro des Universitätsgebäudes in der Feldkirchenstraße entwendete ein bislang unbekannter Täter eine Damenledergeldbörse. Als Tatzeitraum wurde von der Geschädigten Montag, 11.55 Uhr, bis Dienstag, 08.30 Uhr, genannt. In der rot-schwarzen Damenledergeldbörse mit Reißverschluss befanden sich Bargeld in Höhe von 140 Euro, diverse Scheck- u. Kreditkarten verschiedener Geldinstitute sowie eine Barmer-Krankenversicherungskarte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 250 Euro. Zeugenhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

 

Einer 20-jährige Frau wurde bereits im Zeitraum von vergangenem Freitag, 23.30 Uhr, bis zum darauffolgenden Samstag, 02.30 Uhr, eine schwarze Jacke der Marke H&M von der Garderobe des Restaurants Calimeros in der Lange Straße entwendet.

 

An der Zufahrt zum Haupteingang des Klinikums in der Buger Straße wurde durch eine bislang unbekannte Person am Mittwoch, gegen 20.30 Uhr, ein Kunststoffschild mit der Aufschrift ‚Taxihaltestellen‘ beschädigt. Vermutlich geschah dies nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Zeugen des Vorfalls können sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 an die PI Bamberg-Stadt wenden.

 

Am Donnerstagmorgen, gegen 04.00 Uhr, wurde ein Anwohner der Georgenstraße von lautem Gegröle geweckt. Er konnte schließlich drei Männer beobachten, die am Straßenrand stehende Mülltonnen umwarfen. Als die verständigte Polizeistreife eintraf, gelang es einem der jungen Männer zu flüchten, allerdings konnte auch dieser nach kurzer Fahndung festgestellt werden. Neben den umgeworfenen Mülltonnen wurde noch ein beschädigter Blumenkübel sowie herausgerissene Pflanzen festgestellt. Die drei erheblich alkoholisierten Männer im Alter von 25 und 26 Jahren wurden schließlich in Gewahrsam genommen und in Haftzellen der Polizei untergebracht.

 

Ein 18-jähriger Radfahrer befuhr am Mittwoch, gegen 11.05 Uhr, die Pödeldorfer Straße in Richtung Stadtmitte, als er einen verkehrsbedingt wartenden Skoda Citigo an der Einmündung zur Adalbert-Stifter-Straße übersah und auf diesen auffuhr. Der 18-Jährige stürze in der Folge vom Rad und zog sich hierbei eine Prellung am rechten Handgelenk zu. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 275 Euro.

 

Ein bislang unbekannter Täter brachte in der Zeit von Dienstag, 14.30 Uhr, bis Mittwoch, 07.00 Uhr, auf einer in der Mainstraße abgestellten Baumulde den Schriftzug ‚zelizo po‘ in gelber Farbe an. Zu der Sachbeschädigung werden Zeugen gesucht, die unter der Rufnummer 0951/9129-210 Kontakt zur PI Bamberg-Stadt aufnehmen können.

 

Am Mittwoch, gegen 19.00 Uhr, hat ein 38-jähriger dunkelhäutiger Mann auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums in der Pödeldorfer Straße, Ecke Berliner Ring, Passanten mit den Worten ‚I kill you‘ bedroht und ist mit einer Flasche auf diese losgegangen. Als die verständigte Polizeistreife eintraf, konnten allerdings keine Geschädigten festgestellt werden. Mögliche Geschädigte werden daher gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

NEUNKIRCHEN AM BRAND. LKR. FORCHHEIM. Ein Damenrad der Marke Winora vom Typ „Louisiana“ in der Farbe schwarz wurde am Montag in der der Zeit von 08.00 bis 19.00 Uhr aus dem Fahrradunterstand in der Henkerstegstraße entwendet. Das Fahrrad, welches mehrfach versperrt war, hatte einen Wert von etwa 800,– EUR. Wer hat Beobachtungen gemacht?

 

FORCHHEIM. Eine 23-jährige Kundin eines Drogeriemarktes in der Kraftwerkstraße wurde am Mittwochnachmittag dabei betroffen, wie sie ein MakeUp im Wert von etwa 10,– EUR in ihre Jackentasche steckte und dieses dann an der Kasse nicht bezahlte. Sie hat sich wegen Ladendiebstahl zu verantworten.

 

Hiltpoltstein. Am Mittwochmorgen fuhr ein 28-Jähriger auf der Staatsstraße zwischen Erlastrut und Hiltpoltstein, als ihm auf seiner Seite ein Pkw entgegenkam und sich beide Außenspiegel berührten. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern in Richtung Simmelsdorf. Laut sichergestellten Spiegelresten dürfte es sich um einen dunkelblauen Mazda handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ebermannstadt, Tel. 09194/73880, entgegen.

 

Pretzfeld. Eine 86-jährige Hausbesitzerin bemerkte am Mittwochnachmittag einen Schaden an ihrem Eingangstor. Während der Unfallaufnahme fuhr ein Lkw-Fahrer, an dessen Sattelzug frische Unfallspuren erkennbar waren, am Anwesen vorbei. Die Polizeibeamten konnten den Fahrer anhalten. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 46-jährige Tscheche den Unfall mit einem Schaden von 300 Euro verursacht hatte und anschließend einfach weitergefahren war. Es folgen Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Gößweinstein. Am Donnerstagmorgen fuhr eine 49-Jährige von Engelhardsberg nach Wölm. In Wölm wich sie einem Tier aus, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach einen Eisengartenzaun. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

 

Obertrubach. Am Mittwochnachmittag geriet ein 21-jähriger Pkw-Fahrer in einer Rechtskurve zwischen Geschwand und Egloffstein nach links von der Fahrbahn ab, streifte ein Verkehrszeichen. Danach schleuderte er mit seinem Audi A 3 nach rechts und landete im Graben. Am Auto entstand 1500 Euro Sachschaden. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden.

 

 

Bamberg Land:

 

LICHTENEICHE. In der Schlesienstraße konnte am Mittwoch von einem Paketdienst ein Adressat nicht angetroffen werden. Der Kurier hinterließ die Lieferbestätigung mit der Nachricht das Päckchen auf den Briefkasten vor dem Haus abgelegt zu haben. Dies nutzte ein Unbekannter und nahm das Päckchen zwischen 11.00 und 14.00 Uhr an sich. Das Diebesgut wird mit ca. 300 Euro angegeben. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

LITZENDORF, LKR. BAMBERG. Über ein zertrümmertes Fenster drangen am frühen Mittwochabend unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus in Schammelsdorf ein. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Zeugenhinweise.

Zwischen 17 Uhr und 22 Uhr suchten die Einbrecher am Mittwoch das Wohnhaus in der Waldstraße in Schammelsdorf auf und machten sich gewaltsam an dem Fenster im Erdgeschoss des Gebäudes zu schaffen. Nachdem sie ins Haus gelangt waren, durchwühlten die Unbekannten die Wohnräume. Dabei erbeuteten sie mehrere Schmuckstücke sowie Bargeld im Gesamtwert eines vierstelligen Eurobetrages. Anschließend entkamen die Täter unerkannt und hinterließen einen Sachschaden von rund 500 Euro. Einem aufmerksamen Taxifahrer fiel gegen 19.55 Uhr im Bereich der Waldstraße ein grün-bläulich lackierter Honda vom Typ Coupe auf, an dem ausländische Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben „TC“ oder „SC“ angebracht waren. Eventuell steht das Fahrzeug im Zusammenhang mit dem Einbruch. Die Beamten des Fachkommissariats für Eigentumsdelikte bitten um Mithilfe bei der Fahndung:

  • Wem sind am Mittwoch oder womöglich bereits in den Tagen zuvor verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Schammelsdorf aufgefallen?
  • Wer kann weitere Hinweise zu dem grün-bläulich lackierten Honda Coupe mit ausländischen Kennzeichen oder dessen Insassen geben?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben zur Aufklärung des Einbruchs machen?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

 

 

Unterfranken:

Haßfurt:

 

Haßfurt – Zwischen Dienstagmorgen und Mittwochmittag war auf dem öffentlichen Parkplatz am Haßfurter Krankenhaus ein schwarzer Audi A 3 geparkt. In dieser Zeit wurde das Fahrzeug auf der linken Fahrzeugseite und am linken hinteren Radkasten von einem bisher unbekannten Fahrzeug angefahren. Am Audi gab es einen Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

 

Hofheim – Am Mittwochmorgen erfasste auf der B 303 kurz nach der Kreuzung Ostheim der Fahrer eines VW ein Reh. Das Tier wurde dabei getötet. Am Fahrzeug gab es einen Schaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

 

Mechenried – Ein 40-Jähriger fuhr am späten Mittwochnachmittag mit seinem VW von Rügheim Richtung Mechenried, als kurz vor Mechenried ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Tier wurde von dem Fahrzeug erfasst, rannte aber weiter. Am VW wlurde ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro festgestellt.

 

Hofheim – Von einem auf dem frei zugänglichen Gelände einer Autowerkstatt in der Lendershäuser Straße abgestellten Pkw Opel Astra wurde das hintere amtliche Kennzeichen entwendet.

 

Ebelsbach – Vom Fahrradständer am Bahnhof Ebelsbach wurde am Dienstag zwischen 15.45 und 21.30 Uhr ein dort angeschlossenes  schwarzes Fahrrad der Marke Winora entwendet. Das Rad hatte einen Wert im unteren 4-stelligen Bereich.

 

 

Oberfranken:

 

RÖDENTAL, LKR. COBURG. Ein Feuer auf dem Gelände einer Recyclingfirma in Blumenrod bei Rödental sorgte am Donnerstagabend für den Einsatz zahlreicher Feuerwehr- und Rettungskräfte. Acht Personen erlitten durch Rauchgase leichte Verletzungen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von mindestens 20.000 Euro. Kurz nach 18.30 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Coburg die Meldung über das Feuer auf dem Firmenareal in der Straße „Lange Äcker“ ein. Als die umliegenden Feuerwehren eintrafen, brannte es in der Filteranlage einer Halle der Recyclingfirma. Die vier anwesenden Arbeiter konnten rechtzeitig ins Freie flüchten und blieben unverletzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Bewohner der angrenzenden Ortschaften über Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen sowie über die Sozialen Medien aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Mit speziellen Messgeräten prüften die Einsatzkräfte permanent wie giftig der Rauch ist, wobei eine akute Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung nicht festgestellt werden konnte. Gegen 21.45 Uhr wurde die Warnmeldung deshalb wieder aufgehoben. Während der Löscharbeiten erlitten acht Einsatzkräfte durch den Rauch Atemwegs- und Augenreizungen. Vier von ihnen transportierte der Rettungsdienst in Krankenhäuser, die Übrigen konnten ambulant vor Ort behandelt werden. Von den umliegenden Feuerwehren, dem Rettungsdienst und der Polizei waren rund 150 Einsatzkräfte am Brandort. Das Feuer, das sich ausschließlich auf die Filteranlage der Firmenhalle beschränkte, war gegen 22.30 Uhr gelöscht. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten allerdings bis in die späten Nachtstunden an. Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer in der Filteranlage aus bislang nicht geklärten Gründen während der Recyclingarbeiten ausgebrochen. Beamte der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg haben hierzu die Ermittlungen am Brandort aufgenommen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“