Polizeibericht 25.08.2017

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim: Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 25-jährige mit ihrem Pkw VW die Bayreuther Straße stadteinwärts. Beim Spurwechsel auf eine Linksabbiegerspur kam es zur Kollision mit einem 56-jährigen Kraftradfahrer der diese Fahrspur bereits mit seinem Kraftrad Suzuki befuhr. Hierdurch wurde der Kraftradfahrer leicht verletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

Pinzberg: Am Mittwoch verlor ein rotes Baustellenfahrzeug gegen 09:30 Uhr Steine von seiner Ladefläche. Das Baustellenfahrzeug befuhr zu dieser Zeit die Kreisstraße FO 2 von Forchheim in Richtung Gosberg. Ein Stein landete auf der Frontscheibe eines entgegenkommenden Pkw und verursachte dort einen Steinschlag. Obwohl hierdurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro entstanden ist, entfernte sich der bislang unbekannte Unfallverursacher ohne weitere Veranlassungen. Wer kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben?

 

Hallerndorf: Am Donnerstag wurde ein Fischereiaufseher am Altwasser Reuthanger in Pautzfeld auf Legeschnüre (Fangleinen) aufmerksam, welche mit Plastikflaschen am Ufer angebracht waren. Bereits im April machte der Aufseher an gleicher Stelle einen ähnlichen Fund. Wer kann Hinweise auf den Fischwilderer geben?

 

Forchheim: In der Zeit von Dienstag auf Mittwoch wurden mehrere Wahlplakate im Stadtgebiet Forchheim mit schwarzer Farben beschmiert bzw. heruntergerissen. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 110 Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

 

Neunkirchen a. Brand: In der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag wurden mehrere Verkehrszeichen in der Kloster-Neustift-Straße und in der Indersdorferstraße beschädigt und zum Teil entwendet. Bei den angegangenen Schildern handelt es sich um zwei blaue „Spielstraßenschilder“ und um ein Straßenschild mit der Aufschrift „Kloster-Neustift-Straße“. Hierdurch entstand ein Sach- bzw. Beuteschaden in Höhe von etwa 350 Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

 

Forchheim: Am Donnerstagvormittag wurde ein LKW in der Bamberger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einer Wiegung wurde bei dem Kipper eine Überladung von 2.540 kg festgestellt. Dem Fahrer erwartet jetzt eine Bußgeldanzeige.

 

Leutenbach Am Donnerstagnachmittag kam ein 69-jähriger Kradfahrer auf der Staatsstraße zwischen Leutenbach und Egloffstein aufgrund eines Fahrfehlers ins Bankett und stürzte auf die Fahrbahn. Er verletzte sich dabei schwer. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

 

Wiesenttal Ein 13-jähriger Radfahrer fuhr am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Windischgaillenreuth und Wohlmannsgesees bergab, verbremste sich und landete im Straßengraben. Da er keinen Helm trug, verletzte er sich leicht am Kopf. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

 

Pretzfeld Ein 18-jähriger VW-Fahrer fuhr am Donnerstagmittag von Wannbach in Richtung Pretzfeld. Als er einen Lkw überholen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Pkw. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich er nach links aus, fuhr die Böschung entlang und kam nach 70 Metern in einem Maisfeld zum Stehen. Der Fahranfänger blieb dabei unverletzt, allerdings verursachte er 6000 Euro Schaden an seinem Auto.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Am Donnerstag, gegen 12.20 Uhr, wurden in einem Lebensmittelgeschäft in der Promenadestraße eine Mutter mit ihrer Tochter beim Stehlen erwischt. Die 56-jährige Mutter steckte ihrer 20-jährigen Tochter Diebesgut im Wert von knapp 6 Euro in den Rucksack. Beim Verlassen des Geschäftes wurden die Beiden von der Filialleiterin angehalten. Die Mutter flüchtete kurzweilig, kam dann aber wieder zurück in den Laden.

 

Bamberg. Auf einem öffentlichen Parkplatz in der St.-Getreu-Straße wurde am Donnerstag, in einem Zeitraum von 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr, ein schwarzer Kia Rio an der Fahrertüre mit einer Delle und Lackschaden beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 1250 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Im Inselgebiet, Schillerplatz 22, wurde ein grüner BMW beim Einparken beschädigt. Die Tatzeit war am Donnerstag gegen 09.00 Uhr. Der grüne VW Multivan versuchte rückwärts am Fahrbahnrand einzuparken und kollidierte dabei mit der rechten Fahrzeugseite an einem geparkten BMW. Dieser wurde am linken Heck beschädigt. Der Paketdienstfahrer stieg aus seinem Fahrzeug aus, ohne sich um den Unfall zu kümmern und ging zu Fuß weiter. Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

Bamberg. In der Oberen Königstraße wurde ein 26-jähriger Mann in einer Spielothek kontrolliert. Hierbei wurde zwischen seinem Handy und einer angesteckten zusätzlichen Akku-Hülle Rauschgift „Crystal“ gefunden. Der Mann machte dazu keinerlei Angaben.

 

Bamberg.  Am Mittwoch, im Zeitraum zwischen 17.05 Uhr bis 17.25 Uhr, belästigte ein unbekannter Täter in der Luitpoldstraße 19 mehrfach junge Frauen. Dabei zog er des Öfteren seine Jogginghose herunter, zeigte sein schlaffes Glied und machte Kurbelbewegungen daran. Eine Frau, die dies etwa 20 Minuten lang beobachtete, rief dann bei der Polizei an. Leider war dieser Mann beim Eintreffen der Polizei schon weg. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagnachmittag beschädigten unbekannte Täter die Werbetafel vor einer Apotheke in der Bamberger Straße. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

RECKENDORF. Eine Rolle Maschendrahtzaun im Wert von 50 Euro entwendeten Unbekannte in der Zeit vom 15. Juni bis 16. August. Der Maschendrahtzaun lag auf einem Waldgrundstück neben der Kläranlage. Wer kann Angaben über den Verbleib des Zaunes bzw. zum Dieb machen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

ALTENDORF. In der Zeit vom 1. bis 23. August verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in eine Gaststätte am Bahnhof, brachen drei Geldspielautomaten auf und entwendeten die darin befindlichen Geldmünzen. Die Höhe des Entwendungsschadens ist noch nicht bekannt. Wem sind im Bereich der Gaststätte verdächtige Personen aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

SCHEßLITZ.  Eine 52-jährige Radfahrerin stürzte ohne Fremdbeteiligung am Donnerstagabend in der Demmelsdorfer Straße und musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

OBERMELSENDORF. Auf der Staatsstraße 2262 stürzte Donnerstagfrüh ein 17-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

 

SCHLÜSSELFELD. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Donnerstag, gegen 14.20 Uhr, die Aschbacher Straße. Beim Abbiegen in eine Tankstelle setzte der Fahrer keinen Blinker und bremste seinen Pkw stark ab. Ein nachfolgender 44-jähriger Kradfahrer musste deshalb auch stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch stürzte der Motorradfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Ohne sich um den verunfallten 44-Jährigen und den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

Erlangen:

 

In der Zeit vom 20. bis 23.08.2017 beschädigte ein unbekannter Täter in Frauenaurach ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. Die Beifahrerseite des Pkw wurde mittels eines spitzen Gegenstandes verkratzt. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 500 €. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag warf ein bislang Unbekannter einen Metallmülleimer gegen die Fensterscheibe einer Schule in der Pestalozzistraße. Dadurch entstanden mehrere Sprünge in der Scheibe. Der Sachschaden beläuft sich hier auf rund 300 €. Nach bisherigen Ermittlungen scheidet ein Einbruchsversuch aus. In beiden Fällen liegen bislang keine Täterhinweise vor.

 

Erheblich betrunken fuhr heute früh gegen 2:30 Uhr ein 24-jähriger Erlanger mit seinem Fahrrad in der Goethestraße. Der 24-Jährige war einer Streifenbesatzung der Erlanger Polizei aufgefallen, da er in deutlichen Schlangenlinien nahezu die gesamte Fahrbahnbreite der Goethestraße nutzte. Bei der anschließenden Kontrolle des Radfahrers wurde ein Atemalkoholwert von über 2,00 Promille festgestellt. Nach der angeordneten Blutentnahme konnte der 24-Jährige seinen Heimweg zu Fuß fortsetzen.

 

Gestern Nachmittag überschlug sich ein Pkw in der Anschlussstelle Nürnberg/Fürth. Ein 76-jähriger Rentner aus Fürth wollte gestern, um 13.30 Uhr, an der AS Nürnberg/Fürth in Richtung Norden auffahren. Aus ungeklärten Gründen verlor er alleinbeteiligt die Kontrolle über seinen Kleinwagen. Er kam von der Fahrbahn ab, überfuhr drei Verkehrszeichen, überschlug sich und kam im Herzstück der Anschlussstelle zum Liegen. Der Rentner wurde mit blutenden Kopf- und Körperwunden in die Klinik eingeliefert. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 5000,- €

 

 

 

Ebern und Hassberge:

 

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Donnerstag gegen 12:30 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Carl-Benz-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 69-jährigen Opelfahrer und einer 41-jährigen Opelfahrerin. Der ältere Herr übersah hierbei die Dame, die gerade aus dem Parkplatz herausfahren wollte und stieß in deren linken Fahrzeugseite. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000,- EUR.

 

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Donnerstag teilte die Straßenmeisterei Zeil a. Main der Polizeiinspektion Ebern mit, dass an der Staatsstraße 2278, an der Abfahrt zur B 279 (Verteilerspange), ein Verkehrswegweiser von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt worden ist. Der Unfallzeitraum kann nicht genau eingegrenzt werden. Auf Grund der Anstoßhöhe dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Lkw gehandelt haben. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 670 Euro. Die Polizeiinspektion Ebern bittet unter der Telefonnummer 09531/924-0 um sachdienliche Hinweise.

 

HAßFURT, OT Prappach – Am frühen Donnerstag Abend gegen 18.30 Uhr befuhr eine 16jährige mit ihrem Leichtkraftrad die Kreisstraße von Prappach kommend in Richtung Haßfurt. Sie hatte ihre 14jährige Schwester als Sozia dabei. In einer Rechtskurve geriet sie mit ihrem Leichtkraftrad zu weit nach rechts und wollte gegensteuern. Dabei steuerte sie zu weit nach links und kam so weit in die Fahrbahnmitte, dass sie mit ihrem Lenker den Außenspiegel eines entgegenkommenden Pkw berührte. Durch den Anstoß wurde der Lenker des Krades verrissen und diie 16jährige kam zu Sturz, bei dem sie leicht verletzt wurde. Ihre Beifahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 750 Euro.

 

EBELSBACH, OT SCHÖNBRUNN – In der Nacht zum Freitag gegen Mitternacht wurde im Bachrain ein roter Pkw, Opel Astra, ohne amtliche Kennzeichen, von einer uniformierten Streife der PI Haßfurt, fahrend angetroffen. Bei der Kontrolle durch die Beamten gab der polizeibekannte 30jährige zunächst einen falschen Namen an. Den Beamten war weiterhin bekannt, dass der Mann keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Zudem zeigten sich bei ihm noch drogentypische Merkmale, die durch einen auf der Dienststelle durchgeführten Drogenschnelltest belegt wurden. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis mit diversen Verstößen gegen verkehrs- und zulassungsrechtliche Vorschriften.

 

Ein Wildunfall ereignete sich am Donnerstag Abend gegen 22.30 Uhr auf der Kreisstraße 22. Eine 38jährige fuhr von Schönbrunn Richtung Rudendorf, als ihr ein Reh von rechts kommend ins Fahrzeug lief. Der Schaden beträgt hier ca. 1000 Euro. Den zweiten Unfall gab es auf der Kreisstraße 23 kurz nach Oberhohenried. Ein 32jähriger prallte dort mit seinem Pkw gegen ein von links kommendes Reh. Hier beläuft sich die Schadenshöhe auf geschätzte 500 Euro.

 

Am Donnerstag Vormittag wurden von Beamten der PI Haßfurt im Stadtgebiet zwei Pkw mit technischen Veränderungen beanstandet. An beiden Fahrzeugen war das Fahrwerk nicht ordnungsgemäß, so dass die Betriebserlaubnis erloschen war. Beide Fahrer erwarte nun eine Anzeige mit einem  Bußgeld sowie einem Punkt im Fahreignungsregister.

 

KNETZGAU – Am Donnerstag Abend zwischen 20.00 Uhr und 20.30 Uhr hatte ein 32jähriger im Wiesenangerweg sein Fahrrad samt darauf befindlichem Rucksack abgestellt. Als er zu seinem Fahrrad zturückkehrte, stellte er fest, dass der Rucksack zusammen mit einem darin befindlichen Schlüsselbund von einer unbekannten Person entwendet worden war. Der Beuteschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise zu einem möglichen Täter nimmt die PI Haßfurt unter Tel. 09521/927-0 entgegen.

 

 

Oberfranken:

 

LICHTENFELS. Eine leicht verletzte Person und etwa 100.000 Euro Sachschaden waren am Freitagnachmittag die Folge des Brandes eines Mehrfamilienhauses im Stadtgebiet. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen zur bislang ungeklärten Brandursache aufgenommen. Gegen 15.30 Uhr bemerkten Anwohner eine starke Rauchentwicklung aus einer der Erdgeschosswohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Viktor-von-Scheffel-Straße und setzten einen Notruf ab. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle bevor er auf das gesamte Gebäude übergreifen konnte. Das Feuer, beziehungsweise der Rauch zogen dennoch mehrere Wohnungen stark in Mitleidenschaft. Alle Bewohner brachten sich rechtzeitig in Sicherheit. Eine Frau musste sich vom Rettungsdienst wegen einer leichten Rauchvergiftung behandeln lassen. Nach vorläufiger Schätzung beläuft sich der Sachschaden auf zirka 100.000 Euro. Die Feuerwehr Lichtenfels und sämtliche umliegende Wehren waren mit einem Großaufgebot von 120 Feuerwehrleuten im Einsatz. Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache haben Beamte der Kriminalpolizei Coburg übernommen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“