Polizeibericht 25.03.2018

Bamberg-Land:

 

A 73 / Bamberg: Kurz vor der Ausfahrt Bamberg Ost in Fahrtrichtung Suhl, verlor eine 18-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Haßfurt am Freitagmittag, aus bislang ungeklärter Ursache, auf dem linken Fahrstreifen die Kontrolle über ihren Pkw Ford. Die Fahrzeuglenkerin prallte  gegen die Mittelschutzplanke und geriet ins Schleudern. Hierbei zog sie sich leichte Verletzungen zu und musste im Klinikum Bamberg behandelt werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca.  5000 Euro.

 

A 73 / Hirschaid: Aus Unachtsamkeit krachte am Freitagnachmittag ein 46-jähriger aus dem Landkreis Nürnberg, der mit seinem Sprinter in Richtung Feucht unterwegs war,  in den Opel Corsa eines 57-jährigen aus Bamberg. Der Pkw-Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Am Sprinter entstand Sachschaden in Höhe von 4000 EUR, der Schaden am Corsa wird auf 1000 EUR geschätzt.

 

A 70/AS Hallstadt: Am  Freitag um ca. 22.15 Uhr, übersah eine 27-jährige Seat-Fahrerin aus Würzburg beim Einfahren in Fahrtrichtung Schweinfurt, den Lkw eines 47-jährigen aus Karlstadt.  Beim Einfahren auf die Hauptfahrbahn schnitt sie den Lkw, der daraufhin mit dem Pkw-Heck kollidierte. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 2500 EUR, am Lkw wurde Sachschaden in Höhe von ca. 4500 EUR verursacht.

 

Bamberg-Ost Die Optik seines VW-Golfs ging einem 23-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Coburg, der am Sonntag in den frühen Morgenstunden von einer Streife der Verkehrspolizei Bamberg kontrolliert wurde, offenbar über seine Sicherheit. Er hatte das Fahrwerk seines Pkw so tief eingestellt, dass die Reifen an Achse und Kotflügelinnenseite schleiften und hierbei bereits beschädigt wurden. Den jungen Mann erwartet nun eine bußgeldpflichtige Anzeige. Seinen Pkw musste er natürlich stehen lassen.

 

HALLSTADT; Mit der funktionierenden Diebstahlssicherung hatte eine 20jährige Kundin wohl nicht gerechnet. Sie hatte am Samstagnachmittag in der Spielwarenabteilung in einem Einkaufscenter in der Emil-Kemmer-Straße eine Packung Lego eingesteckt und wollte ohne Bezahlung den Kassenbereich passieren. Dort schlug jedoch die Alarmanlage an. Das Diebesgut im Wert von knapp 10 Euro musste sie wieder abgeben, eine Anzeige wegen Ladendiebstahls folgt.

 

MISTENDORF;  Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizeiinspektion Bamberg-Land zu einem Vorfall, der sich in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag zutrug. Hier war an einem im Geisbergblick geparkten VW-Touran der rechte Vorder- und rechte Hinterreifen zerstochen worden. Dem Halter entstand dadurch ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. Hinweise werden auch hier unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen genommen.

 

BISCHBERG;  Eine Vorfahrtsmissachtung führte am Samstagvormittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem die beiden beteiligten Pkw-Fahrer leicht verletzt wurden. Ein 34jähriger Opel-Fahrer wollte vom Zubringer der B26 auf die Kreisstraße zwischen Bamberg und Bischberg einbiegen. Er nahm hierbei einer 86jährigen Fiat-Fahrerin die Vorfahrt. Beim Zusammenstoß gerieten beide Fahrzeuge noch auf den angrenzenden Gehweg und touchierten dort zwei Metallpfosten und einen Zaun. Der Gesamtsachschaden wird auf knapp 10.000 Euro geschätzt.

 

HIRSCHAID;  Diverse Prellung erlitt eine 16jährige, die am Samstagnachmittag mit ihrem Fahrrad in der Luitpoldstraße unterwegs war. Sie war hierbei auf dem parallel zur Straße verlaufenden Radweg gefahren, als ihr von einer 48jährigen Auto-Fahrerin die Vorfahrt genommen wurde. Die Opel-Fahrerin war aus der untergeordneten Hofstraße gekommen und wollte auf die Luitpoldstraße einbiegen. Der Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

 

BREITENGÜßBACH;  Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lkw-Fahrern wurde die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Samstagabend gerufen. Am Parkplatz im Gewerbepark war ein 39jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Gespann mit einem Lkw eines 40jährigen zusammen gestoßen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde zudem festgestellt, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alkotest ergab 1,38 Promille, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins zur Folge hatte.

 

SCHLÜSSELFELD;  Erheblichen Sachschaden hinterließ ein bisher unbekannter Fahrzeugführer an einem auf dem Besucherparkplatz abgestellten schwarzen Audi A5. Als Unfallzeit kommt der Freitagnachmittag zwischen 13.00 und 18.00 Uhr in Betracht. Um Hinweise bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr kam es am Samstagnachmittag zu insgesamt 4 Einsätzen wegen Ladendiebstählen in der Innenstadt. Dreimal versuchten die Diebe Kleidungsstücke zu entwenden, einmal wurde ein Handy im Wert von 800 Euro gestohlen.

 

UT entwendete in der Zeit zwischen Montag, 12.00 Uhr und Freitag, 20.00 Uhr, aus einem Carport vor dem Anwesen Anna-Maria-Junius-Straße 128 ein schwarz/blaues Damen Crossbike Nature Pro lady der Marke Cube. Wer kann Angaben zum Verbleib des Fahrrads machen? (Polizeiinspektion Bamberg-Stadt 0951/9129210).

 

Am Samstag zwischen 11.00 und 11.30 Uhr wurde auf dem Aldi-Parkplatz in der Pödeldorfer Straße ein schwarzer VW Polo angefahren. Beschädigt wurde die vordere Stoßstange. Wer hat etwas beobachtet und kann Mitteilungen zum flüchtigen Unfallverursacher machen? (Polizeiinspektion Bamberg-Stadt 0951/9129210).

 

Die Polizei musste gegen 00.45 Uhr ausrücken, weil es in einer Gemeinschaftsunterkunft im Osten Bambergs zu einer Auseinandersetzung zweier junger Männer gekommen war. Die beiden wollten sich mit Flaschen gegenseitig schlagen. Als der Sicherheitsdienst dazwischen gehen wollte, wurde einer der Mitarbeiter in die Hand gebissen. Den Beamten gegenüber zeigten sich die Kontrahenten respektlos und aggressiv. Deshalb wurden sie in Gewahrsam genommen und durften die Nacht in der Zelle verbringen, bis ihre Alkohol-bedingten Ausfallerscheinungen wieder abgeklungen waren.

 

Um 13.15 Uhr musste die Feuerwehr ausrücken und einen Grünstreifen vor dem Bambados löschen. Drei Jugendliche in Trainingsjacken der Eintracht Bamberg wurden beobachtet, wie sie etwas in die Wiese warfen, welche daraufhin zu brennen begann. Da sehr gute Täterhinweise vorhanden sind, werden die Drei wohl sehr bald Besuch von Brandermittlern der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt erhalten.

 

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Gößweinstein. Am Samstagvormittag kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Kleingesee und Trägweis zu einem Verkehrsunfall ohne Verletzte, da eine 28-jährige Autofahrerin eine scharfe Linkskurve dermaßen geschnitten hat, sodaß sie mit dem entgegenkommenden Pkw eines 24-Jährigen kollidierte. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert.

 

Ebermannstadt. Am Samstagnachmittag machte sich ein geparkter Kleintransporter vermutlich aufgrund eines technischen Defektes selbstständig und rollte am Schlüsselstein gegen eine Mauer. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5000 Euro beziffert.

 

Ebermannstadt. Im Zeitraum von Mittwoch, 21.03., bis Samstag, 24.03., wurde im Mühlgraben ein Mazda Kleinwagen durch bislang unbekannte Täter auf der Motorhaube verkratzt. Die Polizei Ebermannstadt bittet diesbezüglich um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 09194/7388-0.

 

Egloffstein. Am Samstagnachmittag wurde ein 31-jähriger Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest, weshalb im Anschluß eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Proband räumte schließlich ein, am Vortag Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Eine Kleinmenge konnte zudem noch in seiner Wohnung sichergestellt werden. Desweiteren hatte er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für sein Zweirad. Ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinfluß wurde eingeleitet.

 

 

Ebern:

 

Maroldsweisach, Lkrs. Haßberge; In den letzten Tagen wurde neben der Kreisstraße 44, zwischen Eckartshausen und Käßlitz, Bauschutt und mehrere Plastiktüten mit Abfall abgelagert. Der Bauschutt stammt sehr wahrscheinlich von einer Badrenovierung. Hinweise auf den Verursacher erbittet die PI Ebern, Tel. 09531/9240.

 

Ebern, Lkr. Haßberge: Ein lauter Auspuff machte die Polizei auf einen Audi aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle am Samstagmorgen gegen 09:15 Uhr wurde beim Fahrer deutlich Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkoholtest verlief positiv und ergab 1,02 Promille. Der 21jährige Fahrer gab an am Abend zuvor unterwegs gewesen zu sein und etwas getrunken zu haben. Am heutigen Tag habe er nichts getrunken. Der Restalkohol beeinträchtigt selbstverständlich genauso die Fahrtauglichkeit und wird gerne unterschätzt. Den Fahrer, der sich noch in der Probezeit befand, erwartet ihn außer einem einmonatigem Fahrverbot und einem Bußgeld in Höhe von 500,-€ höchstwahrscheinlich eine Nachschulung.

 

Maroldsweisach, Lkr. Haßberge: Am Samstag gegen 20:40 Uhr bremste ein Traktor den Verkehr aus. Der nachfolgende VW Golf wollte nach links abbiegen und setzte den Blinker. Das vierte nachfolgende Auto, ein Audi A6 überholte, überholte die Schlange und übersah dabei die Absicht der 20jährigen Golffahrerin nach Links abzubiegen. Diese übersah wiederum den überholenden Audi des 56jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000,-€, am Audi in Höhe von ca. 3000,-€.

 

 

Haßfurt:

 

Knetzgau – Das schwere Stahlgittertor eines Industriebetriebs in der Klingenstraße wurde am Freitag in der Zeit von 07.00 – 18.00 Uhr angefahren. Ein bislang unbekannter Verursacher stieß nach Spurenlage dagegen und drückte das verschlossene Schiebetor mehrere Zentimeter nach innen, bevor er das Weite suchte. Den so angerichteten Schaden schätzt der Firmeninhaber auf 2000,- Euro. Zeugen, denen ein verdächtiges Fahrzeug in diesem Bereich aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 zu melden.

 

Wonfurt – Abgelagerte Brennstoffreste dürften die Ursache für einen Kaminbrand in der Grillengasse gewesen sein. Dort hatte sich am Samstagabend das Innere des Schornsteins in einem Einfamilienhaus entzündet. Die Flammen konnten über ein Kamintürchen von dem Hauseigentümer mit einem Pulverlöscher erstickt werden. Schaden entstand dabei nicht.

 

 

Erlangen-Stadt:

 

Am Samstag Mittag wollte eine bislang unbekannte Person aus einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt Waren entwenden. Das Diebesgut hatte er bereits in seinem Rucksack verstaut und wollte das Geschäft verlassen. Beim Verlassen des Geschäftes wurde er vom Detektiven angesprochen. Der Dieb konnte aus dem Laden flüchten, wobei der Rucksack mit Diebesgut vom Detektiven festgehalten werden konnte, so dass der Täter ohne Beute flüchtete. Der geflüchtete Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre alt, 165 cm groß, trug schwarze Lederjacke und einen grauen Kapuzenpulli. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, 09131/760-114.

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein Pkw-Fahrer in Erlangen-Bruck einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 28jährigen Fahrer konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Bei dem durchgeführten Alkoholtest wurde ein Wert von 1,42 Promille festgestellt. Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt. Außerdem wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 28jährigen wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“