Polizeibericht 23.01.2018

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Von einem Grab am Bamberger Friedhof in der Hallstadter Straße entwendete ein dreister Dieb ein Bronzekreuz mit einem Bergkristall in der Mitte. Das Kreuz hat einen Wert von etwa 750 Euro. Wer auf den Verbleib des sakralen Gegenstandes bzw. Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

BAMBERG. Auf Alkohol und Süßigkeiten für knapp 10 Euro hatte es am Spätnachmittag des Montags ein 23-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Er wurde zur Anzeigenaufnahme der Polizei überstellt.

 

BAMBERG. Am Vorderen Bach wurde am Sonntagmittag um 15.00 Uhr eine Fußgängerin von einem etwa 35-jährigen Radler mit dem Vorderrad an einem Bein angefahren, wodurch die Frau zu Boden stürzte und sich ein Hämatom sowie Prellungen zuzog. Der Unfallverursacher, der eine schlanke Figur und dunkle Haare hatte, fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 1000 Euro hinterließ am Montagmittag, kurz vor 13.30 Uhr, der Fahrer eines weißen Sprinters, der auf dem Gelände eines Autohauses im Bamberger Norden einen geparkten Opel am Heck anfuhr. Obwohl der Fahrer ausgestiegen war und sich den Schaden am Fahrzeug betrachtet hatte, fuhr dieser einfach weiter. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

 

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Schlüsselstraße in den Weidendamm verlor am Montagfrüh, kurz vor 07.00 Uhr, eine junge Frau mit ihrem Fahrrad die Kontrolle und stürzte. Die 35-Jährige zog sich vermutlich eine Beinfraktur zu, weshalb sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

 

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Löwenbrücke auf den Margaretendamm hat am Montagabend, kurz vor 18.00 Uhr, ein VW-Fahrer eine junge Frau übersehen, die dort den Fußgängerüberweg überqueren wollte. Durch den Aufprall wurde die 21-Jährige glücklicherweise nur leicht verletzt, musste aber dennoch ins Krankenhaus zur Behandlung gebracht werden.

 

BAMBERG. Ein 37-jähriger Mann musste sich am Montagabend einer Blutentnahme unterziehen, weil er in der Gaustadter Hauptstraße in eine Verkehrskontrolle der Polizei geriet. Hierbei wurde festgestellt, dass der Autofahrer sein Fahrzeug unter Drogeneinfluss lenkte.

 

BAMBERG. Kurze Zeit später wurde in der Memmelsdorfer Straße ein 26-jähriger Rollerfahrer aus dem Straßenverkehr gezogen, weil auch er unter dem Einfluss von Drogen stand. Auch bei ihm war eine Blutentnahme unumgänglich; seinen Heimweg musste der junge Mann zu Fuß antreten.

 

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße wurde dann letztendlich noch ein 24-jähriger Mann mit seinem Opel kontrolliert. Er hatte zu viel getrunken; ein Alkoholtest ergab bei dem Mann 1,2 Promille, weshalb er ins Krankenhaus zur Blutentnahme gefahren werden musste.

 

 

Bamberg Land:

 

GUNDELSHEIM. Die Fensterscheibe eines Anwesens in der Hauptstraße schlug ein unbekannter Täter in der Zeit von Samstag bis Montagfrüh ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

STRULLENDORF. Die Frontscheibe eines weißen Pkw Hyundai beschädigte ein unbekannter Täter und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Das Fahrzeug stand von Freitagabend bis Samstagfrüh in der Ortsstraße „Hinterm Herrn“. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

GERACH. Eine 47-Jährige geriet am Montagvormittag mit ihrem Pkw Daimler im Reckendorfer Weg nach links und stieß mit einer entgegenkommenden 61-jährigen VW-Fahrerin zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

 

 

Stadt und Land Forchheim:

 

NEUNKIRCHEN AM BRAND. Am Montagmorgen fuhr ein 23-Jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Opel in der Forchheimer Straße wohl aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei winterglatter Straße auf das Fahrzeugheck eines am Fahrbahnrand geparkten Pkw einer 47-Jährigen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5.000,– Euro. Der Opel-Fahrer wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Klinikum Forchheim verbracht.

 

KUNREUTH. Am Montagabend kam ein 58-Jähriger auf Staatsstraße von Gaiganz in Richtung Kunreuth vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links ins Bankett, fuhr dort die Böschung hoch und kam an einem Baum zum Stillstand. Aufgrund leichten Alkoholgeruchs wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mercedes-Fahrer kam schwer- aber nicht lebensgefährlich verletzt in eine Klinik in Erlangen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 19.000,– Euro.

 

FORCHHEIM. Bereits am Montag, den 08.01.18 stellte eine 47-Jährige ihr Fahrrad am Fahrradständer im Hof ihres Wohnanwesens in der Waisenhausstraße versperrt ab. Am Freitag, den 19.01.2018 bemerkte sie, dass das Vorderrad sowie die Federgabel von einem bislang unbekannten Täter abmontiert und gestohlen wurden. Wer verdächtige Beobachtungen machen konnte, setzt sich bitte mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung.

 

FORCHHEIM. Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag wurden in der Fritz-Hoffmann-Straße die beiden linken Reifen eines Ford-Mondeo von einem bislang unbekannten Täter beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300,– Euro.

 

FORCHHEIM. Zu einer weiteren Sachbeschädigung an einem Pkw kam es von Samstag auf Sonntag in der Bergstraße. Ein 64-Jähriger hatte seinen Renault auf seinem Anwesen im Carport geparkt. Ein bislang unbekannter Täter verkratzte die komplette Beifahrerseite.

 

FORCHHEIM. Am Montagmorgen parkte eine 50-Jährige ihren Pkw der Marke Seat in der Georg-Kaffer-Straße. Als sie gegen 15.00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass von einem unbekannten Täter die Heckscheibe eingeschlagen worden war und dadurch ein Sachschaden von  ca. 300,– EUR entstand.

 

Hinweise erbittet jeweils die Polizeiinspektion Forchheim, Telefonnummer: 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Am Montagabend beschädigte in der Kantstraße ein 46-Jähriger den Pkw seiner 47-jährigen Ex-Lebensgefährtin indem er mehrfach auf das Fahrzeug schlug und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 500,-Euro.

 

 

Oberfranken:

 

HOHENBERG A. D. EGER, LKR. WUNSIEDEL. Einen Wohnungseinbrecher auf der Flucht konnten Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz am Montagnachmittag festnehmen. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen. Der 27-Jährige wollte in ein Mehrfamilienhaus in der Straße „Langer Weg“ über die Haustür gewaltsam eindringen. Der aserbaidschanische Staatsangehörige begann bereits mit den Vorbereitungen für seine Tat an der Tür, als eine Anwohnerin den Täter bemerkte. Nachdem auch der Einbrecher die Zeugin wahrnahm, entfernte sich der Mann zunächst unerkannt vom Tatort und die Frau alarmierte die Polizei. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen aus dem Landkreis Wunsiedel, sowie Beamten der Bundespolizei, konnte der Verdächtige noch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Nach den ersten Ermittlungsergebnissen des Fachkommissariats für Eigentumsdelikte ist der 27-Jährige dringend tatverdächtig. Der Mann muss sich nun wegen versuchten Wohnungseinbruch strafrechtlich verantworten.

 

 

Unterfranken:

Haßfurt:

 

Hofheim – Am Montagabend befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad die Hauptstraße in Richtung Rügheim. Bei der Nachfahrt wurde eine gefahrene Geschwindigkeit von ca. 50 km/h festgestellt. Da der Zweiradfahrer lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung besaß kommt auf ihn jetzt eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

Stettfeld – Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit  kam am Montagnachmittag ein 20-Jähriger mit seinem Renault Clio zwischen Appendorf und Stettfeld, kurz vor Stettfeld, nach einer Rechtskurve links von der Fahrbahn ab und im Graben zum Stehen. Der Renault-Fahrer wurde nicht verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

 

Haßfurt – Am Montagnachmittag befuhr ein 58-Jähriger mit seinem Pkw BMW die Straße Am Ziegelbrunn. Beim Einfahren in die Obere Vorstadt in Richtung Innenstadt stieß er mit einem von links kommenden Ssangyong Kyron zusammen Der Gesamtschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

 

Westheim – Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Montagmorgen konnte bei einem 55-jährigen Seat-Fahrer, der auf der Westheimer Hauptstraße fuhr,  Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,25 mg/l. Auf den Pkw-Fahrer kommt jetzt ein Bußgeldbescheid und ein Fahrverbot zu.

 

Haßfurt – Am Samstag entwendeten in der Zeit von 14.00 – 14.15 Uhr aus  einem Verbrauchermarkt in der Schweinfurter Straße  zwei Männer Spirituosen im Wert von ca. 147 Euro. Die beiden Männer waren ca. 180 cm groß, hatten normale Figur und führten Rucksäcke mit.  Einer der beiden hatte einen Oberlippenbart und trug ein Käppi, der andere hatte einen Vollbart und schwarze volle Haare.

Hinweise zu den einzelnen Vorfällen nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0 entgegen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“