Polizeibericht 22.11.2017

Forchheim Stadt und Land:

 

Weilersbach. Beamte der Polizeiinspektion Ebermannstadt führten Dienstagabend ab 22.30 Uhr eine zweistündige Lasermessung auf Höhe der Tankstelle auf der B 470 durch. Insgesamt durchfuhren vier Fahrzeugführer die Kontrollstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Zwei davon müssen demnächst mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Der „Spitzenreiter“ wurde mit 123 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen.

 

Forchheim. Im Zeitraum von Freitag bis Montag zerstach ein bislang Unbekannter in der Steinbühlstraße die vier Reifen eines abgestellten Pkw-Anhängers einer Fahrschule. Zudem entwendete er die Anhängerstütze und schlitzte die Abdeckplane auf. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1200 Euro beziffert. Die Polizei in Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Bamberg Land:

 

MÜHLENDORF. In der Nacht zum Montag schlugen unbekannte Täter vermutlich mit einem Stein das Fenster einer Garage in der Brückenstraße ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

UNTERHARNSBACH. Von einem frei zugänglichen landwirtschaftlichen Anwesen am Gemeindeverbindungsweg nach Stappenbach entwendeten unbekannte Täter am Montag, zwischen 7.30 und 18 Uhr, ca. 40 Meter abgelagerte Dachrinnen, ca. 20 Meter Fallrohre und ca. 40 Meter Abschlussbleche im Gesamtwert von 800 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Angaben über den Verbleib der Gegenstände bzw. zum Dieb machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

BURGWINDHEIM. In einem Waldstück bei Schrappach entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 5. September bis 18. November über 6 Festmeter Buchenholz im Wert von ca. 430 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Holzes bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

RATTELSDORF. Nach einem Überholvorgang auf der Kreisstraße BA 32 zwischen Unterleiterbach und Rattelsdorf geriet ein 19-Jähriger mit seinem Pkw BMW ins Schleudern und überschlug sich mehrmals mit seinem Fahrzeug. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

 

AMLINGSTADT. Auf der Kreisstraße BA 25 zwischen Amlingstadt und Hirschaid kam es am Montag, gegen 20.30 Uhr, zu einem Streifvorgang. Im Begegnungsverkehr touchierten sich die jeweiligen linken Außenspiegel einer 24-jährigen Seat-Fahrerin und einem bislang unbekannten Pkw-Fahrer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern, entfernte sich der Fahrer eines vermutlich silbergrauen Pkw Ford. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

HALLSTADT. Eine zunächst unbekannte Fahrzeugführerin stieß am Dienstag, gegen 12.30 Uhr, mit ihrem Pkw gegen die Hausmauer eines Anwesens im Seelagraben. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro zu kümmern, entfernte sich die Unfallverursacherin. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und notierte sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs. Als verantwortliche Fahrzeugführerin konnte eine 56-Jährige aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

 

-Nachtrag zum Pressebericht vom 19.11.17-

Verursacherin konnte ermittelt werden

SCHEßLITZ. In der Zeit von Freitagnacht bis Samstagmorgen wurde in der Hauptstraße eine Hausmauer angefahren und dabei mehrere Marmorplatten beschädigt. Der Verursacher entfernte sich mit einem unbekannten Fahrzeug ohne sich um den Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern. An der Unfallstelle konnten mehrere Fahrzeugteile aufgefunden werden. Durch umfangreiche Ermittlungen des Sachbearbeiters Unfallflucht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg wurde als verantwortliche Fahrzeugführerin eine 57-Jährige aus dem Landkreis Bamberg ermittelt.

 

 

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Dienstagnacht wurde in der Langen Straße ein 17-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen und dabei drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Bei der Befragung gab er an, direkt vor der Fahrt einen Joint geraucht zu haben. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss, erwartet den jungen Fahrer ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

 

Bamberg. Ein in der Straße „Am Werkkanal“ geparktes Auto wurde von einer unbekannten Person im Zeitraum vom 16.11.2017 bis 21.11.2017 beschädigt. Der Mazda/CX-5 wurde auf der Fahrerseite sowie am linken hinteren Kotflügel mit einem ca. 2 m langen Kratzer „verziert“. Nun ruft die Polizei nach Zeugen auf. Diese können sich unter der Tel. 0951/9129-210 melden.

 

Bamberg. Unbekannte Personen rissen von Montag, 17.00 Uhr, auf Dienstag, 17.00 Uhr, bei einem in der Böttgerstraße parkenden weißen Renautl Twingo den linken Außenspiegel ab. Wer zu dieser Tat etwas gesehen hat, meldet sich bitte bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 melden.

 

Bamberg. Am Dienstag, 11.25 Uhr, befuhr eine 68-jährige Frau befuhr mit ihrem BMW die B 26 von der A 70 aus kommend und wollte nach links ins Hafengebiet abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden Ford Focus. Bei dem Zusammenstoß wurden die Unfallverursacherin sowie der 73-jährige Fahrer des Fords und seine 74-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 16000 Euro.

 

Bamberg. Ein 30-jähriger fuhr am Dienstag um 16.30 Uhr in der Pödeldorfer Straße mit seinem Pkw Audi aus dem Parkplatz der Einkaufsmärkte und übersah dabei eine von rechts kommende Radfahrerin. Die 16-jährige Radlerin stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

 

Bamberg. Ein 39-jähriger Mann befand sich am Dienstag gegen 08.55 Uhr beim Arbeitsamt. Der alkoholisierte, aggressive Mann beschwerte sich bei der Sachbearbeiterin, dass sein Geld noch nicht überwiesen wurde. Da er sich nicht beruhigen ließ, wurde die Polizei hinzugezogen. Auch hier war der Mann weiterhin sehr aggressiv, weshalb er in Sicherheitsgewahrsam genommen werden musste.

 

Bamberg. Wegen eines Unglückfalles sperrte die Polizei mit Blaulicht in der Gaustadter Hauptstraße den Verkehr ab. Als der Verkehr stockte, ging es einer 25-jährigen offensichtlich zu langsam und sie machte sich durch dreimaliges Hupen bemerkbar. Als die Frau dann bei den Polizeibeamten ankam, hielt sie an und zeigte den Beamten den Mittelfinger und einen „Vogel“, bevor sie weiterfuhr. Die Beamten folgten dem Fahrzeug und hielten es auf Höhe eines Supermarktes in der Gaustadter Hauptstraße an. Die Fahrerin wurde belehrt, sie stritt die Tat ab. Nach Aufnahme der Personalien stieg die 25-Jährige in ihr Fahrzeug und beleidigte die Beamten erneut. Eine Anzeige ist nun die Folge.

 

Bamberg. Auf dem Parkplatz des Fuchsparkstadion in der Pödeldorfer Straße wurde am Dienstag gegen 22.15 Uhr eine Überprüfung eines Pkws mit französischem Kennzeichen durchgeführt. Das Fahrzeug wurde von drei Männern genutzt. Im Kofferraum wurden totalgefälschte deutsche Kennzeichen aufgefunden und bei der weiteren Durchsuchung des Pkws zwei Tütchen mit Marihuana-Anhaftungen. Ebenso befanden sich im Auto zwei Navigationsgeräte, deren Herkunft noch geklärt werden muss.

 

Bamberg. Ein 27-jähriger, stark alkoholisierter Mann, schlug in einer Gaststätte in der Sandstraße mit einem Bierglas einem 24-Jährigen ins Gesicht, wodurch dieser eine Platzwunde über dem rechten Auge erlitt. Nach der Tat versuchte der Täter auf dem Boden aus dem Lokal zu robben. Der Verletzte wurde zur Wundversorgung ins Klinikum gebracht.

 

Bamberg. Als am Dienstag gegen 18.50 Uhr ein 42-jähriger Mann auf einem Parkplatz in der Gutenbergstraße seine Notdurft verrichtete, konnte dieser zwei unbekannte Personen beobachten, die sich an einem Anhänger zu schaffen machten. Als der Mann auf beiden zuging und sie ansprach, gab es ein Handgemenge und einer der Unbekannten zog ein Messer. Der Mann begab sich daraufhin zu seinem Fahrzeug und fuhr nach Hause. Dort bemerkte er, dass er an der rechten Schulter drei leichte Schnittverletzungen hatte. Aufgrund der Dunkelheit konnte der Mann die Täter nur vage beschreiben: beide ca. 1,80 m groß, dunkelhäutig, dunkel gekleidet und sie sprachen mit ausländischem Akzent. Hinweise zu dieser Tat bzw. den Tätern nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen

 

 

Oberfranken:

 

BAYREUTH. Ein Unbekannter brach von Montag auf Dienstag ein Auto auf einem Parkplatz am Stadtfriedhof auf und entwendete ein mobiles Navigationsgerät. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen. In der Zeit zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 7.45 Uhr, schlug der Unbekannte auf dem Parkplatz im Johann-Stumpf-Weg die Seitenscheibe des Fahrzeuges ein. Der Täter nahm ein mobiles Navigationsgerät im Wert von etwa 200 Euro an sich und flüchtete in unbekannte Richtung. Durch das Einschlagen der Scheibe entstand ein Sachschaden von zirka 250 Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum im Bereich des Johann-Stumpf-Weg sachdienliche Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 zu melden. Die Polizei rät, generell in abgestellten Fahrzeugen weder Wertgegenstände noch Behältnisse offen sichtbar im Fahrzeug zu lassen. Hierzu zählen insbesondere auch Mobiltelefone, Laptops, mobile Navigationsgeräte und sonstige elektronische Geräte.

 

A9/HIMMELKRON. Leichte Verletzungen erlitt eine 36-jährige Autofahrerin aus Baden-Württemberg bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn bei Himmelkron. Am frühen Dienstagabend musste sie mit ihrem Audi auf der Fahrt in Richtung Norden verkehrsbedingt abbremsen. Dies übersah eine nachfolgende 51-Jährige aus Göttingen und fuhr mit ihrem Mercedes auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Die Württembergerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 10000 Euro. Die Verursacherin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

 

A 9/BINDLACH. Mit einem besonders auffallend beleuchteten blauen Kreuz in der Windschutzscheibe weckte am Dienstagabend ein 26-jähriger Litauer das Interesse von Beamten der Verkehrspolizei. Auf der Fahrt in Richtung Berlin hatte der Litauer das leuchtende Kreuz in der Windschutzscheibe seines Sattelzuges befestigt. Bei der folgenden Kontrolle mussten die Polizisten feststellen, dass der Trucker mehrfach mit über 100 Sachen statt der erlaubten 80 km/h unterwegs war. Es kam eine doppelte Strafe. Der Litauer erhält einen Bußgeldbescheid für die verbotene Beleuchtung und die Geschwindigkeitsüberschreitungen. Vor der Weiterfahrt musste er sein blaues Kreuz abbauen.

 

WUNSIEDEL. Unter Vorhalt einer Schusswaffe erbeutete am Dienstagabend ein bislang Unbekannter in einem Einkaufsmarkt einen dreistelligen Eurobetrag. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen, sucht nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise. Kurz vor 19 Uhr betrat ein maskierter Mann den Markt in der Goethestraße. Dort bedrohte er die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Nachdem er das Bargeld an sich genommen hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Großfahndung, bei der auch Suchhunde eingesetzt waren, verlief bisher ohne Ergebnis.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

Zirka 180 Zentimeter groß und schlank. Er trug dunkle Kleidung und eine Sturmmaske.

Das zuständige Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kriminalpolizei Hof wendet sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat am Dienstagabend im Bereich der Goethestraße Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen, die im Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnten?
  • Wer hat nach dem Überfall die beschriebene Person auf der Flucht gesehen?

Hinweise an die Kripo Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0.

 

 

Unterfranken:

Haßfurt:

 

Gädheim – Am 21.11. gegen 22.40 Uhr fuhr ein 28-Jähriger von Gädheim auf die B303 in Richtung Hofheim. Direkt an der Auffahrt zur B303 erfasste der Verkehrsteilnehmer mit dem rechten Teil seiner Stoßstange eine Eule. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 300,00 Euro.

 

Zeil – Am 21.11. gegen 23.10 Uhr wurde auf Höhe des Schulrings ein 19-Jähriger mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser Kontrolle konnten die Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen feststellen. Daraufhin wurde der Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt und eine freiwillige Blutentnahme im Krankenhaus Haßfurt durchgeführt.

 

Haßfurt – Am 21.11. gegen 19.00 Uhr bog eine 43-Jährige von der Augsfelder Straße kommend nach links in den Lengfeldweg ab und übersah dabei das Auto eines 81-Jährigen, welcher von der Straße “Am Ziegelbrunn” kam und nach rechts in den Lengfeldweg abbiegen wollte. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5000 EUR.

 

Augsfeld – Am 20.11., in der Zeit von 07.00 – 18.00 Uhr stellte ein 22-Jähriger seinen Pkw im vor seinem Wohnanwesen „Im Moos“ ab. Am Abend bemerkte seine Freundin eine Beschädigung an der linken hinteren Fahrzeugseite. Wahrscheinlich hat ein anderer Pkw den blauen 3er BMW gestreift. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 EUR.

 

Haßfurt  – Gegen 22.30 Uhr des 20.11. fuhr eine 53-Jährige von Uchenhofen nach Haßfurt. Etwa auf halber Strecke überquerten mehrere Wildschweine von rechts nach links die Kreisstraße. Eines wurde dabei vom Pkw erfasst. Am Auto entstand ein Schaden ca. 2000 EUR.

 

Haßfurt – Am 21.11. gegen 22.30 Uhr wurden drei männliche Personen im Alter zwischen 17 und 18 Jahre einer Kontrolle in der Dr.-Ambundi-Straße/Ecke Vater-Reichenberger-Straße unterzogen, als sie sich beim Erkennen des Dienstfahrzeuges merkwürdig verhielten. Dabei wurden bei einem Jugendlichen frischer Farbgeruch und ein blauer Zeigefinger festgestellt. In der Bauchtasche seiner Kapuzenjacke führte er eine Spraydose mit blauer Farbe mit. Im Zuge der Vernehmungen gaben alle drei zu, zunächst in der Fußgängerunterführung in der Promenade gesprüht zu haben. Anschließend gingen sie weiter zum Schulzentrum in Haßfurt und besprühten die Überdachung des Fahrradständers. Anschließend gingen sie in die Dr.-Ambundi-Straße und besprühten dort noch einen Stromkasten. Alle drei erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

 

Ebelsbach – Unbekannte Täter lagerten in der Zeit vom 17.11. – 18.11. zwischen dem Wasserwerk Ebelsbach und dem Hundeplatz Eltmann an drei Stellen Bauschutt und Altholz ab. Die Stellen liegen neben der A 70 jeweils in Seitenwegen nur wenige Meter von dem geteerten Verbindungsweg entfernt.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“