Polizeibericht 19.10.2017

Bamberg-Stadt:

 

Eine 78-jährige Frau war am Dienstag zwischen 14.15 Uhr und 14.30 Uhr in einem Supermarkt in der Luitpoldstraße einkaufen. Sie hatte ihre Tasche am Einkaufswagen hängen, als ein unbekannter Täter sich daraus bediente und die Geldbörse samt Inhalt herausfischte. Zeugenbeobachtungen sind an die PI Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 zu melden.

 

Anfang Februar 2017 wurde ein schwarz/weißer Gilera Nexus-Roller im Margaretendamm gestohlen. Durch ein Angebot in mobile.de konnte dieser Roller nun von Polizeibeamten direkt vor dem Haus des Täters sichergestellt und dieser festgenommen werden.

 

Im Zeitraum von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr entwendete am Mittwoch ein unbekannter Täter in der Wildensorger Hauptstraße beim DJK Don Bosco ein schwarzes Huawei Mobiltelefon aus der Kabine. Dies hat einen Wert von 200 Euro. Zeugenhinweise zu dieser Tat nimmt die PI-Bamberg Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Am Dienstag gegen 15.45 Uhr befuhr ein 28-jähriger Mann  die Markusbrücke und wollte mit seinem Fahrrad nach links in die Sandstraße abbiegen. Hierbei kam er zu weit nach rechts, stieß gegen die Bordsteinkante und stürzte, wobei der Mann sich Verletzungen am rechten Arm und Bein zuzog.

 

Durch die tiefstehende Sonne wurde am Dienstag gegen 16.25 Uhr ein 26-jähriger Student von einem Pkw-Fahrer übersehen. Der Pkw-Fahrer wollte von der Memmelsdorfer Straße nach links in die Ludwigstraße abbiegen und wurde so von der Sonne geblendet, dass er den entgegenkommenden Radfahrer nicht sah. Es kam deswegen zu einem Zusammenstoß, wobei der Radfahrer gegen den rechten Kotflügel stieß, vom Rad fiel und sich dabei leichte Verletzungen am rechten Arm und Bein zuzog. Der Sachschaden beträgt 600 Euro.

 

Eine 39-jährige Frau befuhr mit ihrem Fahrrad am Mittwoch gegen 06.55 Uhr die Starkenfeldstraße, als sie plötzlich beim Bremsen ohne Fremdeinwirkung stürzte. Ursache dafür war die feuchte Fahrbahn. Sie wurde mit dem RTW ins Klinikum gebracht.

 

Eine sehr fragwürdige Aktion machte ein 59-jähriger Mann am Mittwoch gegen 19.00 Uhr auf der Gaustadter Hauptstraße. In Richtung Erba-Insel fahrend wollte er mit seinem grauen Saab plötzlich wenden und fuhr dabei rückwärts, wobei er einen grau-schwarzen Mini Cooper touchierte. Bei dem Unfall verlor der Mini Cooper das Kennzeichen, weiteren Schäden waren jedoch nicht sichtbar. Mit dem Saab-Fahrer wurde ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von 1,10 Promille ergab, weshalb dieser sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

 

Bei einer Verkehrskontrolle wurde am Mittwoch um 21.47 Uhr bei einem 45-jährigen Mann Alkoholgeruch wahrgenommen. Durch einen Alkoholtest wurde dies bestätigt, es kam ein Wert von 0,5 Promille heraus.

 

Aufgrund seiner wackligen Fahrweise wurde am Donnerstag, gegen 00.10 Uhr, ein 49-jähriger Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einem Alkoholtest kam ein Wert von 1,11 Promille heraus. Daraufhin wurde er ins Klinikum zu einer Blutentnahme gebracht, wo ihm auch der Fahrzeugschlüssel abgenommen wurde. Nach der Blutentnahme stieg der Mann in ein Taxi, ließ sich nach Hause fahren, wo er den Zweitschlüssel holte und sich wieder zu seinem abgestellten Roller fahren ließ. Mit dem Roller fuhr er dann nach Hause, wo er erneut von den Beamten angetroffen wurde. Trotz anfänglicher Weigerung konnte nun auch der Zweitschlüssel sichergestellt werden, um eine erneute Fahrt unter Alkoholeinfluss zu verhindern.

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. Ein weißes I-Phone im Wert von ca. 100 Euro ließ ein Unbekannter in einer Firma in der Michelinstraße mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich am Dienstag, zwischen 12.30 und 14 Uhr.

Wer kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise auf den Dieb geben?

 

WEICHENDORF. Das an einem Pkw, Ford Fiesta, angebrachte hintere amtliche Kennzeichen BA-HT 3, entwendete ein Unbekannter am Mittwoch, zwischen 6 und 16.30 Uhr. Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit auf einem Firmenparkplatz in der Klosterstraße.

Wer hat verdächtige Personen beobachtet, die sich am Kennzeichen des roten Fahrzeugs zu schaffen machten? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

HALLSTADT. Jeweils leichte Verletzungen zogen sich am Mittwochmorgen ein Rad- sowie ein Rollerfahrer zu. Vom Kemmerer Weg kommend wollte ein 19-jähriger Fahrradfahrer die Lichtenfelser Straße in Richtung Mühlgasse überqueren und missachtete dabei die Vorfahrt eines Rollerfahrers. Trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver konnte der 52-Jährige einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Beim Sturz wurden beide Fahrzeugführer verletzt. Der Unfallschaden wird insgesamt auf ca. 1.100 Euro geschätzt.

 

WALSDORF. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 5.000 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend in der Ortsstraße Hetzentännig ereignete. Zu spät bemerkte ein 37-jähriger Golf-Fahrer, dass das vor ihm fahrende Auto verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr deshalb auf den BMW auf. Mit leichten Verletzungen begab sich der 37-Jährige in ärztliche Behandlung.

 

LITZENDORF. Eine böse Überraschung erlebte am Mittwochnachmittag ein Autofahrer, als er zu seinem in der Ortsstraße „Am Wetterkreuz“ abgestellten braunen Pkw, Renault Scenic, zurückkam. Zwischen 7.30 und 14.10 Uhr stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die Fahrerseite des Autos und verursachte eine Delle und Kratzer. Ohne sich um den Schaden von etwa 3.000 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

STRULLENDORF. Mit ihrem Pkw, Mazda, stieß am Mittwochnachmittag, kurz vor 14 Uhr, eine Autofahrerin, die erheblich unter Alkoholeinfluss stand, in der Lindenallee gegen einen geparkten Pkw. Durch die Wucht des Anstoßes wurde das Fahrzeug noch auf ein weiteres Auto geschoben, so dass ein Schaden von etwa 2.200 Euro entstand. Zunächst stieg die Unfallverursacherin aus und sammelte Fahrzeugteile ein. Ohne jedoch die Polizei zu verständigen setzte sich die Frau wieder in ihr Auto und fuhr davon. Aufmerksame Unfallzeugen verständigten sofort die Polizei und konnten das Kennzeichen der Unfallverursacherin benennen. In der Bamberger Straße wurde die Unfallverursacherin durch eine Polizeistreife angetroffen. Ein durchgeführter Alcotest bei der 35-jährigen Frau ergab 2 Promille. Daraufhin wurde bei ihr eine Blutentnahme angeordnet. Ihr Führerschein wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sofort beschlagnahmt. Strafanzeige folgt.

 

A 70/GUNDELSHEIM, LKR. BAMBERG. Am Mittwoch, kurz vor 12 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Lkw-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen der A 70 in Richtung Schweinfurt. Im Baustellenbereich wurde er dann von einem unbekannten Sattelzug überholt. Dabei wurde sein Spiegel abgefahren und Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro hinterlassen. Anschließend fuhr der Unfallverursacher unerlaubt einfach weiter auf die A 73 in Richtung Nürnberg. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen die Hinweise auf den unbekannten Sattelzug mit tschechischen Kennzeichen, weißer Plane und roter Aufschrift geben können unter Tel. 0951/9129-510.

 

A 70/GUNDELSHEIM, LKR. BAMBERG. Probleme mit dem Stopp-Schild an der Einfahrt zur A 70 in Richtung Schweinfurt hatten am Mittwoch gleich vier Verkehrsteilnehmer. Insgesamt entstand bei den Unfällen ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Ein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Am Vormittag übersah ein einfahrender 64-jähriger Kleintransporter-Fahrer die Vorfahrt eines Sattelzugs. Beim Streifvorgang wurde der Sattelzug verkratzt und am Kleintransporter der Spiegel abgefahren.

Kurze Zeit später musste ein 61-jähriger Skoda-Fahrer verkehrsbedingt am Stopp-Schild halten. Dies erkannte ein nachfolgender 65-jähriger Opel-Fahrer zu spät und fuhr auf das Heck des Skoda auf.

Ebenso erging es einer 24-jährigen Autofahrerin sowie einem 23-Jährigen die ebenso auf die vor ihnen haltenden Pkws auffuhren.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:  

 

Forchheim, am Mittwochnachmittag konnte ein 33- Jähriger von einem Hauseigentümer in der Bodelschwinghstraße bei einem Diebstahl aus einem Gemeinschaftskellerraum auf frischer Tat ertappt und bis zum Eintreffen der Beamten der Polizeiinspektion Forchheim festgehalten werden. Im Anschluss wurden bei seiner Durchsuchung diverse Gegenstände sichergestellt. In Begleitung des Mannes war wohl eine bislang unbekannte Frau mit schulterlangen braunen Haaren. Wer Hinweise, insbesondere auf die Begleitung des Diebes geben kann, wird gebeten, sich jederzeit mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

Forchheim, ein bislang unbekannter Täter machte sich am Grablichtautomat auf dem Friedhof zu schaffen und verursachte dabei einen Sachschaden von ca. 2.500,- Euro. Wer in der Zeit von Dienstag, 16.15 Uhr bis Mittwoch, 07.30 Uhr verdächtige Beobachtungen machen konnte, meldet sich bitte jederzeit bei der Polizeiinspektion Forchheim, Telefon: 09191/7090-0.

 

Forchheim, am Mittwochabend entwendeten bislang unbekannte Täter ein blau-grünes Kinderrad vom Spielplatz in der Käsröthe. Dort hielten sich in der Zeit auch junge Frauen auf, die von der 29- jährigen Besitzerin des Rades wie folgt beschrieben wurden: beide ca. 25 Jahre alt, ca. 1,60 m groß, eine trug ein rosa Oberteil, die andere eine Hose mit bunten Motiven und einen Pferdeschwanz. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim jederzeit unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

 

Gräfenberg: Auf einer Wiese an der Kreisstraße Richtung Kasberg wurden von Montag auf Dienstag die Steuerung und das Solarmodul eines elektrischen Kuhweidezaunes von unbekannten Tätern entwendet. Der Entwendungsschaden beträgt rund 750 Euro. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

 

Pretzfeld: An der Bushaltestelle auf Höhe der Abzweigung in Richtung Hagenbach wurden von unbekannten Tätern im Tatzeitraum vom 10. bis 18. Oktober die Fahrplanvitrinen zerstört. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0.

 

Obertrubach: Ein noch unbekannter Täter schlitzte auf einer Wiese in der Ortsmitte Herzogwind vier umwickelte Heuballen auf. Die Ballen wurden dadurch witterungsbedingt unbrauchbar und mussten entsorgt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 120 Euro. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0, bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat dienen. Wer hat etwas beobachtet?

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“