Polizeibericht 18.04.2017

Bamberg-Stadt:

 

Auf dem Bambados-Parkplatz in der Pödeldorfer Straße griff am Freitag, zwischen 16.30 Uhr und 18.15 Uhr, ein Unbekannter durch das  geöffnete Fenster eines dort abgestellten VW. Aus dem Fahrzeug wurde ein darin abgelegtes schwarzes Smartphone im Zeitwert von 1000 Euro gestohlen.

 

Am Sonntagnachmittag verständigte ein aufmerksamer Zeuge die Polizei davon, dass sich zwei Personen am E.T.A.-Hoffmann-Platz an einem dortigen Fahrrad zu schaffen machen. Die beiden männlichen Täter im Alter von etwa 17 Jahren knackten das Schloss eines dort abgestellten, weißen Zündapp-Trekkingrades und flüchteten damit in Richtung Lange Straße. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei und einer kurzen Verfolgung durch den Zeugen, konnten die Langfinger entkommen.

 

In der Pödeldorfer Straße wurde zwischen Gründonnerstag und Ostermontag an einem weißen VW Golf die Beifahrerscheibe eingeschlagen. Der unbekannte Täter entnahm aus dem Pkw eine geringe Menge Münzgeld aus dem Handschuhfach. Der hinterlassene Sachschaden am Pkw wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro geschätzt.

 

In der Kleberstraße warfen zwei Unbekannte am Dienstagfrüh gegen 02.00 Uhr eine dort abgestellte Biotonne auf einen geparkten VW Golf. Dadurch wurde an dem Wagen der linke Außenspiegel abgebrochen. Die Täter flüchteten in Richtung Innenstadt und konnten trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr aufgespürt werden. Der Sachschaden am Golf beläuft sich auf etwa 100 Euro.

 

 

Bamberg-Land:

 

Am Montagabend fuhr ein unbekannter Pkw-Fahrer auf die A 70 in Ri. Bayreuth ein und wechselte vom Beschleunigungsstreifen gleich auf die rechte Fahrspur, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Er übersah dabei einen direkt hinter ihm fahrenden schwarzen BMW. Dieser musste voll bremsen und auf die linke Spur ausweichen, um nicht aufzufahren. Dort befand sich aber ein auf fast gleicher Höhe fahrender schwarzer Opel, gegen dessen vorderen Kotflügel er mit seinem hinteren Kotflügel stieß. Die Fahrerin des Opel / Corsa musste ebenfalls stark bremsen und versuchte, nach links auszuweichen und fuhr dabei ins Mittelbankett. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Fahrerin des Opels und der Fahrer des BMW hielten auf dem Pannenstreifen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 1400 Euro. Verletzt wurde niemand. Zu diesem Unfall sucht die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951-9129-510 zu melden.

 

ZAPFENDORF. Die Ostereier am „Laufer Osterbrunnen“ beschädigten Unbekannte in der Nacht zum Ostermontag. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

HALLSTADT. Von der Rothbachstraße wollte ein 16-jähriger Mofafahrer am Ostermontag, gegen 22.15 Uhr, in die Landsknechtsstraße einfahren. An der Kreuzung gilt die Vorfahrtsregelung „Rechts vor Links“. Ein unbekannter Autofahrer, vermutlich ein blauer Ford, missachtete die Vorfahrt, sodass der Mofafahrer stark abbremsen musste und stürzte. Zu einem Zusammenstoß kam es nicht. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den leicht verletzten Mofafahrer zu kümmern. Der Sachschaden an dem Mofa wird auf 500 Euro geschätzt.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Hausen. Am frühen Montagabend wollte eine 22-jährige Ford-Fahrerin vom Pilatusring auf die Forchheimer Straße in Richtung Hausen einbiegen. Hierbei übersah sie einen 41-jährigen BMW-Fahrer. Beim folgenden Zusammenstoß wurde die junge Frau leicht verletzt und musste ins Krankenhaus Forchheim gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

 

Forchheim. Am frühen Montagnachmittag wollten zwei albanische Staatsangehörige mit dem Zug von Bamberg nach Erlangen fahren. Bei einer Fahrkartenkontrolle konnten sie keinen gültigen Fahrschein vorweisen. Bei der anschließenden Kontrolle durch Beamte der Polizei Forchheim am Bahnhof wurde zudem festgestellt, dass Beide aufgrund einer räumlichen Beschränkung das Stadtgebiet Bamberg nicht hätten verlassen dürfen.

 

Hausen. Am frühen Montagabend wollte eine 22-jährige Ford-Fahrerin vom Pilatusring auf die Forchheimer Straße in Richtung Hausen einbiegen. Hierbei übersah sie einen 41-jährigen BMW-Fahrer. Beim folgenden Zusammenstoß wurde die junge Frau leicht verletzt und musste ins Krankenhaus Forchheim gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

 

Forchheim. Am frühen Montagnachmittag wollten zwei albanische Staatsangehörige mit dem Zug von Bamberg nach Erlangen fahren. Bei einer Fahrkartenkontrolle konnten sie keinen gültigen Fahrschein vorweisen. Bei der anschließenden Kontrolle durch Beamte der Polizei Forchheim am Bahnhof wurde zudem festgestellt, dass Beide aufgrund einer räumlichen Beschränkung das Stadtgebiet Bamberg nicht hätten verlassen dürfen.

 

Igensdorf: Am Montagnachmittag bog ein 77-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug aus   einem Parkplatz nach links in die B 2 in Richtung Igensdorf ein. Dabei übersah er den Pkw eines Vorfahrtsberechtigten und kollidierte mit dem Opel. Bei dem Verkehrsunfall entstand Gesamtsachschaden in Höhe von 7000 Euro.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“