Polizeibericht 17.05.2017

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh wurden insgesamt vier Gartenhäuser in der Schrebergartenanlage am Mannlehenweg aufgebrochen. Der oder die Unbekannten schlugen die Fenster ein und gelangten so ins Innere. Dort wurden Schränke durchwühlt, eine Kasse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag sowie Münzgeld und ein Werkzeugkoffer im Gesamtwert von knapp 500 Euro gestohlen. Der verursachte Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 800 Euro beziffert. Wer hat zur Tatzeit den oder die Einbrecher beobachtet und kann unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diese geben?

 

BAMBERG. Zwei Männer wollten am Dienstagnachmittag acht Flaschen Bier, versteckt in einem Rucksack, aus einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße schmuggeln. Ihr Vorhaben flog durch die Aufmerksamkeit des Personals auf, weshalb anschließend die Polizei verständigt wurde. Das Diebesgut im Wert von knapp 10 Euro konnte nach Anzeigenaufnahme wieder ausgehändigt werden.

 

BAMBERG. Ein schwarzer Aprilia-Roller im Zeitwert von etwa 400 Euro wurde zwischen 06. und 12. Mai im Bereich Gabelsbergerstraße / Kunigundendamm gestohlen. Auf der Frontverkleidung der Rollers steht in schwarzer Farbe die Zahl „41“. Wer hat den oder die Täter beobachtet? Hinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

 

BAMBERG. Im Laufe des Dienstags, zwischen 06.00 Uhr und 15.10 Uhr, wurde Am Leinritt ein dort geparkter roter Ford Fiesta an der Beifahrertüre sowie an der Stoßstange von einem Unbekannten zerkratzt. Es wurde Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro verursacht.

 

BAMBERG. Beim Abbiegen vom Weidenbrunnen in die Badstraße missachtete am Dienstagfrüh der Fahrer eines Pkw Ford die Vorfahrtfahrt einer Fiat-Fahrerin. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand an diesen Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro; zudem zog sich eine Unfallbeteiligte leichte Verletzungen zu.

 

BAMBERG. Aufgrund einer Bodenwelle ist am Dienstagabend, kurz nach 19.00 Uhr, am Adenauer-Ufer ein Radfahrer ins Schlingern geraten und anschließend nach vorne über den Lenker auf den Asphalt gestürzt. Der 49-jährige Radler zog sich eine Armfraktur sowie mehrere Schürfwunden zu und musste ins Krankenhaus transportiert werden.

 

BAMBERG. Während der Kontrolle einer Spielhalle im Stadtgebiet wurden Polizeibeamte auf eine 31-jährige Frau aufmerksam, die offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Im Rucksack kam dann eine Pfeife sowie eine geringe Menge Crystal und Marihuana zum Vorschein. Die Sicherstellung der Drogen sowie eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt sind nun die Folge.

 

 

Bamberg Land:

 

HALLSTADT. In der Zeit vom 10. bis 16. Mai beschädigten unbekannte Täter den Glaseinsatz einer Eingangstüre zu einem Anwesen in der Bamberger Straße. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

ALTENDORF. Eine Magnet-Werbetafel im Wert von 100 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 28. April bis 5. Mai. Sie war angebracht an einem im Keltenweg abgestellten Firmen-Lkw. Wer kann Angaben über den Verbleib der Tafel bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

RATTELSDORF. Die Vorfahrt eines 63-jährigen Seat-Fahrers missachtete am Dienstagnachmittag an der Einmündung Grabenstraße/Kaulberg eine 71-jährige Dacia-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

 

HALLSTADT. Die Fahrerseite eines in der Seebachstraße geparkten schwarzen Pkw Opel/Corsa beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Montagabend bis Dienstagfrüh. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Uhr zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

BISCHBERG. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer stieß am Dienstagvormittag gegen den linken Außenspiegel eines in der Hauptstraße geparkten Pkw BMW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnte eine 85-Jährige als Verursacherin ermittelt werden.

 

OBERHAID. In eine Verkehrskontrolle geriet am Dienstag, gegen 1 Uhr früh, in der Schweinfurter Straße ein 31-jähriger Audi-Fahrer. Die Polizeibeamten stellten beim Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen fest, ein Drogentest verlief positiv. Im Klinikum Bamberg folgte eine Blutentnahme. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Langensendelbach. Am Dienstagmorgen übersah ein 64-Jähriger Traktorfahrer beim Einfahren auf die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße FO 26 einen aus Richtung Langensendelbach kommenden Alfa Romeo. Es entstand ein Sachschaden von 1.000,– Euro, verletzt wurde niemand. Die Kreisstraße musste durch die freiwillige Feuerwehr Langensendelbach gesperrt werden, da nach der Kollision der beiden Fahrzeuge eine größere Menge Hydrauliköl am Traktor ausgelaufen war.

 

Forchheim. Bereits Anfang Mai wurde während Elektroarbeiten im Ehrenbürg Gymnasium ein Koffer mit Werkzeugen von Unbekannten gestohlen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 500,– Euro.

 

Eggolsheim. Am Dienstag musste die Besitzerin einer Kapelle feststellen, dass dort Fenster eingeschlagen worden waren. Dem nicht genug, fiel bei genauerer Nachschau auf, dass bislang Unbekannte die Kapelle auch noch mit Unrat verschmutzten. Wer hat in der Zeit von Anfang April bis heute Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim.

 

Gräfenberg. Ein 79-jähriger VW-Fahrer wollte am Dienstagabend von Lilling kommend an der Einmündung in die Bundesstraße nach links einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 55-jährigen Audi-Fahrers. Durch den Aufprall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10000 Euro. Zum Glück blieben alle Insassen unverletzt.

 

Obertrubach. Dienstagabend, gegen 21 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung in einem Ortsteil ein 22-jähriger Motorradfahrer auf, der ohne Helm unterwegs war. Nachdem der junge Mann den Streifenwagen erkannte, schaltete er das Fahrlicht aus und konnte kurze Zeit später in einer Garage angetroffen werden, als er gerade von seiner Maschine stieg. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass kein Kennzeichen angebracht war. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen verschiedenster Delikte rechnen.

 

 

Unterfranken:

 

WILDFLECKEN, LKR. BAD KISSINGEN. Auf dem Truppenübungsplatz der Rhön-Kaserne in Wildflecken starb am Dienstagnachmittag ein Soldat bei einer Schießübung. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Schweinfurt haben die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand waren mehrere Soldaten gegen 14:45 Uhr auf einer Schießbahn auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes mit Schießübungen befasst. Das Training umfasste das Gefechtsschießen mit der Panzerfaust. Bei der Abgabe eines Schusses aus der Waffe eines 22-jährigen Soldaten befand sich ein gleichaltriger Soldat aus dem Kreis Paderborn genau hinter dieser Panzerfaust. Bei der Schussabgabe wurde der Soldat vom Rückstrahl der Waffe erfasst. Der Mann wurde durch die Luft geschleudert und so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb. Ein sofort hinzugerufener Arzt der Bundeswehr konnte nur noch den Tod feststellen. Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zu dem Todesfall und rekonstruiert dazu insbesondere die Situation und die zeitlichen Abläufe am Schießstand.

 

 

Ebern:

 

Burgpreppach, Lkr. Hassberge: Am Dienstagnachmittag kam es in der Hauptstraße in Burgpreppach zu einem augenscheinlich spektakulären Unfall mit einer leicht verletzten Person und einem recht hohem Sachschaden. Eine 55-jährige Opel-Fahrerin verlor in der Ortsmitte Burgpreppach die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß mit dem gegenüberliegend parkenden Audi frontal zusammen. Dieser Audi wurde schließlich auf einen parkenden Ford Focus gestoßen und verursachte hier ebenfalls einen Sachschaden. Anschließend stieß der frontal getroffene Audi noch mit seinem Heck gegen das Eck des dort stehenden Hauses. Die Fahrzeugführerin schaffte es nach dem Zusammenstoß noch aus ihrem komplett demolierten Pkw zu steigen und sich von Anwohnern medizinisch erstbehandeln zu lassen, ehe der Rettungsdienst eintraf. Die Fahrzeugführerin erlitt leichte bis mittelschwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf ca. 8.500,- EUR beziffert.

 

Ebern, Lkr. Hassberge: In der Zeit von Dienstag, 09.05.17 – Dienstag, 16.05.17 wurde ein geparkter schwarzer Opel Corsa auf dem FTE Parkplatz am Rückgrabenweg beschädigt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung und ist einfach weitergefahren. Der Schaden wird auf ca. 200,- EUR beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Ebern unter der Tel. Nr. 09531/924-0 entgegen.

 

 

Haßfurt:

 

Zeil – Zwischen 16.00 und 18.00 Uhr wurde am Dienstag ein in der Oberen Torstraße geparkter silberner Opel angefahren. Der Unfallverursacher, der den linken Außenspiegel des Opel wegfuhr, entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern.

 

Ebelsbach – Einen in der Georg-Schäfer-Straße vor einer Metzgerei geparkten VW-Passat touchierte am Dienstag kurz nach 12.00 Uhr ein aus dem Parkplatz eines Geldinstituts ausfahrender Pkw Mercedes. Der Mercedes fuhr Richtung Eltmann einfach weiter. Da ein Zeuge das Kennzeichen des Mercedes abgelesen hatte, werden sich die polizeilichen Ermittlungen nicht sehr schwierig gestalten. Am VW-Passat gab es einen Schaden in Höhe von ca. 600 Euro.

 

Haßfurt – Von der Hauptstraße bog am Dienstagnachmittag gegen 17.00 Uhr ein Lkw mit Anhänger nach rechts in die Promenade abbog. Dabei geriet der Lkw gegen einen Metallpfosten der Begrenzung, der umgebogen wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro.

 

Wülflingen – Als am Dienstag, 16.05.2017, gegen 22.35 Uhr ein 65jähriger mit seinem Pkw der Marke Daimler auf der Staatsstraße 2447 von Haßfurt in Richtung Obertheres fuhr, querte nach Wülflingen plötzlich ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts  und wurde von seinem Auto erfasst. Der Fahrzeugschaden beträgt ca. 1.500 Euro.

 

Fabrikschleichach – Auf der Kreisstraße HAS 26 zwischen Fabrikschleichach und Fatschenbrunn ist am Mittwoch, 17.05.2017, gegen 00.05 Uhr, ein Reh in den Pkw eines 39 Jahre alten Mannes gelaufen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde von der Polizei verständigt.

 

Sand am Main – Ohne den gültigen Versicherungsschutz war am Dienstagmittag, 16.05.2017, ein 78 Jahre alter Mann auf seinem Kleinkraftrad unterwegs. Er wurde im Ortsgebiet einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass an seinem Zweirad ein ungültiges Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2016 angebracht war. Auf ihn kommt jetzt ein Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu.

 

Ebelsbach – Anlässlich einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend, 16.05.2017, gegen 19.30 Uhr, stellten Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt bei einer 28 Jahre alten Autofahrerin drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein anschließender Drogentest verlief positiv, weshalb danach ein Arzt bei der Delinquentin einer Blutentnahme zur Feststellung der Fahrfähigkeit durchführte. Auf die Verkehrssünderin kommt jetzt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz zu.

 

Zeil – Am Marktplatz wurden in der Nachtzeit Sonntag/Montag von einem Scheunendach mehrere Ziegel gelöst und in einen Nachbarsgarten geworfen. Der angerichtete Schaden beträgt etwa 300 Euro.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“