Polizeibericht 14.07.2017

Forchheim Stadt und Land:

 

Forchheim. Zu einem Brand kam es am Freitagvormittag gegen 10.30 Uhr im Beruflichen Schulzentrum in der Fritz-Hoffmann-Straße. Zwei Schüler einer Berufschulklasse beabsichtigten dabei ihr Werkstück in einem Lackierschrank zu bearbeiten. Als sie dabei den Rauchabzug betätigten, fing dieser plötzlich Feuer und geriet in Brand. Mehrere Löschversuche der beiden Schüler blieben erfolglos. Da die Schule durch das Personal relativ schnell geräumt werden konnte, wurde glücklicherweise niemand verletzt.. Das Feuer im Werkraum konnte durch die alamierten Wehren aus Forchheim und Eggolsheim relativ schnell gelöscht werden. Der Sachschaden wird auf ca. 30000 Euro beziffert. Zur Klärung der Brandursache hat die Forchheimer Polizei nun die Ermittlungen aufgenommen.

 

Forchheim. Als am Donnerstagabend in der Bamberger Straße ein 58-jähriger Radfahrer ohne Handzeichen und unvermittelt vom rechten Fahrbahnrand in ein vorbeifahrendes Fahrzeug fuhr, kam er zu Sturz und beschädigte den Außenspiegel des 73-jährigen BMW-Fahrers. Beim leichtverletzten Fahrradfahrer wurde zudem eine Alkoholisierung von 1,6 Promille festgestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 100,– Euro.

 

Forchheim. Am Donnerstagmorgen wurden zwei 9- und 10-jährige Schüler von der aufmerksamen Kassiererin eines Supermarktes am Paradeplatz dabei beobachtet, wie sie verschiedene Süßigkeiten im Gesamtwert von etwa 7,– Euro in den mitgebrachten Rucksack steckten, ohne die Ware zu bezahlen.

 

Forchheim. Nur kurze Zeit ließ eine 60-Jährige eine Trommel unbeaufsichtigt in der Merianstraße auf dem Grundstück ihrer Nachbarin stehen, die sie zu einem Auftritt fahren sollte. Das entwendete Musikinstrument hat einen Wert von 200,– Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/70900.

 

Forchheim. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten Beamte der Polizeiinspektion Forchheim am Donnerstagfrüh einen 27-jährigen Pkw-Fahrer in der Karl-Böger-Straße an. Aufgrund drogentypischer Ausfallerscheinungen wurde im Klinikum anschließend eine Blutentnahme durchgeführt.

 

Forchheim. Am Donnerstagabend wurde ein 27-jähriger Erlanger leicht verletzt, nachdem er von seinem 26-jährigen Bekannten unvermittelt mit Faustschlägen attackiert wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen, die diesen Vorfall auf einem Supermarktparkplatz in der Bamberger Straße beobachtet haben.

 

Gößweinstein. Zwischen Montag und Mittwoch wurde auf dem Parkplatz eines Hotels in der Badangerstraße der Tank eines Pkw, Opel Meriva angebohrt. Ob es der bislang unbekannte Täter auf die Tankfüllung abgesehen hatte oder Sachschaden verursachen wollte, steht derzeit nicht fest. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0

 

Wiesenttal. Ein Opel-Fahrer, der am späten Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße von Muggendorf in Richtung Ebermannstadt fuhr, kollidierte in einer Kurve vor Streitberg mit einem entgegenkommenden weißen Kleintransporter, dessen Fahrer auf die Gegenfahrbahn geraten war . Obwohl der 73-jährige Fahrzeugführer noch versuchte nach rechts auszuweichen, streiften sich beide Fahrzeuge. Der entstandene Schaden an seinem Pkw beträgt rund 1.000 Euro. Ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern, fuhr der bisher noch unbekannte Fahrer des Kleintransporters weiter. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0.

 

Pretzfeld .Am Donnerstagfrüh kam ein 18-jähriger Pkw-Fahrer, der von Pretzfeld in Richtung Kirchehrenbach fuhr, mit seinem BMW nach rechts auf das Bankett. Der Fahranfänger verlor dann die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete anschließend im Acker. Der junge Mann hatte Glück im Unglück. Obwohl sich das Fahrzeug überschlug, erlitt er nur leichte Schnittwunden. Der Schaden am Pkw beträgt rund 5.000 Euro

 

 

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Donnerstagfrüh wurde bei der Polizei ein Geldbeutel abgegeben, den ein Mann in der Brennerstraße gefunden hatte. Wie sich herausstellte, war dieser einer Schülerin am Morgen gestohlen worden, als sie von einer unbekannten Person angerempelt wurde. Der Langfinger hatte einen zweistelligen Bargeldbetrag gestohlen; Ausweispapiere und Geldbörse konnten der Geschädigten wieder ausgehändigt werden.

 

BAMBERG. Eine 38-jährige Frau wurde am Donnerstagmittag in einem Lebensmittelgeschäft in der Innenstadt beim Diebstahl von Waren im Wert von knapp 10 Euro ertappt. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass gegen die junge Frau ein Haftbefehl bestand, weshalb danach die Reise in die JVA Bamberg ging.

 

BAMBERG. Ein 18-Jähriger hat am Donnerstagmittag in der Schwarzenbergstraße mit einem Pkw beim Rückwärtsfahren zwei dort geparkte Fahrzeuge angefahren. Der Fahrer flüchtete zunächst von der Unfallstelle, konnte aber von Passanten beobachtet werden. Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann den Autoschlüssel ohne Wissen der Fahrzeughalterin gestohlen und hat mit deren Auto eine Spritztour veranstaltet. An den drei Fahrzeugen entstand Gesamtschaden von knapp 4000 Euro.


BAMBERG. In der Magazinstraße wollte am Donnerstagabend eine Zivilstreife der Polizei einen Radler kontrollieren. Dieser missachtetet das Anhaltesignal der Beamten, beschleunigte seine Fahrt, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß deshalb gegen das Polizeifahrzeug. Auf seiner Flucht schluckte der 26-Jährige vermutlich noch eine Papierplombe mit Rauschgift. Nach der Festnahme des Mannes war dann noch auf der Dienststelle eine Blutentnahme fällig, weil der Mann deutlich unter Drogen- und Medikamenteneinfluss stand.

 

BAMBERG. Während einer Personenkontrolle, die Zivilbeamte am Donnerstagabend in der Ludwigstraße durchführten, kamen im Geldbeutel eines 16-Jährigen zwei kleine Brocken Haschisch zum Vorschein, die von der Polizei beschlagnahmt wurden.

 

BAMBERG. Ein 47-jähriger Mann befuhr am Freitag, kurz nach Mitternacht, von der Nürnberger Straße aus komplett die Holzgartenstraße mit seinem Pkw rückwärts bis zum Kirchweihgelände und stieß dort gegen eine geparktes Fahrzeug. Der Autofahrer stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss, weshalb eine Blutentnahme sowie die Führerscheinsicherstellung unumgänglich waren. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 4000 Euro.


BAMBERG. Ein 29-jähriger Mann mit 1,10 Promille hat am Freitag, kurz nach Mitternacht, in einer Kneipe in der Innenstadt eine junge Frau sexuell belästigt. Zunächst hat er sein Opfer angetanzt und obwohl sich die junge Frau dies verbeten hatte, fasst der Betrunkene ihr unverhohlen in den Schritt. Der Betrunkene muss sich wegen sexueller Belästigung verantworten.

 

 

Bamberg Land:

 

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Donnerstagnacht wurde in der Sassanfahrter Hauptstraße ein 33-jähriger Opel-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen und dabei Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test am Alcomaten ergab bei dem Mann einen Wert von 1,48 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Anschließend konnte er seinen Heimweg zu Fuß fortsetzen. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

 

STEGAURACH. Eine Lagerhalle in der Doktor-Noddak-Straße besprühten Unbekannte in der vergangenen Woche auf einer Länge von ca. 16 Metern. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

 

BURGWINDHEIM. Die Grundschule am Kirchplatz besuchte ein Unbekannter in der Nacht zum Donnerstag. Mit körperlicher Gewalt und Werkzeugen hebelte der Einbrecher ein Fenster auf und gelang in die Schule. Anschließend wurden im Inneren mehrere Türen eingetreten und Schränke durchwühlt. Ohne Beute musste der Täter die Schule verlassen. Der Sachschaden wird mit ca. 5.000 Euro beziffert. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

MEMMELSDORF.  Ein Unfallflüchtiger hinterließ ca. 2.000 Euro Reparaturschaden an einem grauen Seat/Ibiza, der am Dienstag zwischen 17.45 und 18.00 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz in der Josef-Fösel-Straße abgestellt war. Vermutlich beim Rangieren stieß der Verursacher gegen die hintere Fahrzeugseite und entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

BURGEBRACH. Einen braunen BMW/1er,  der vor einem Anwesen in der Ortsstraße „Obere Schützenstraße“ geparkt war,  beschädigte am Donnerstag, zwischen 08.30 und 09.30 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Sachschaden ca. 2.500 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

HALLSTADT. Beim Ausparken auf einem Kunden-Parkplatz in der Bahnhofstraße touchierte eine Toyotafahrerin einen schwarzen BMW. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 1.000 Euro zu kümmern setzte sie ihre Fahrt fort. Der Vorfall konnte von Zeugen beobachtet werden, die sich das Kennzeichen notierten und die Polizei verständigten. Die 36-jährige Unfallflüchtige konnte zuhause angetroffen werden. Da bei ihr der Verdacht auf Alkoholeinwirkung bestand wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der ein Ergebnis von drei Promille ergab. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde bei ihr eine Blutentnahme durchgeführt und ihr Führerschein beschlagnahmt.

 

 

Unterfranken:

 

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Nachmittag des letzten Donnerstag entlief zwischen Bramberg und Hohnhausen ein Hund. Die genaue Örtlichkeit wo der Hund entlief ist der Wendehammer am Ende des „Finsterbachtales“, ca. 2 km östlich von Unfinden. Er lief zunächst in Richtung Königsberg. Bei dem Hund handelt es sich um einen Deutsch-Drahthaar, Rüde, Farbe braun/weiß, sehr groß, mit Halsband und Führleine. Der Hund ist zutraulich und hört auf den Namen „Iwo“. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Ebern, Tel. 09531/9240 oder die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/9270.

 

Untermerzbach, Lkrs. Haßberge: Mit Frakturen und diversen anderen Verletzungen mußte am Donnerstagabend der 37-jährige Fahrer einer Jamaha FZ 1 ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Er war die Hambachkehren in Richtung Untermerzbach unterwegs. In der ersten Linkskurve verlor er die Kontrolle über die 150 PS starke Maschine und stürzte ohne Fremdbeteiligung auf die Fahrbahn. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

 

 

Mittelfranken:

Erlangen:

 

Am Donnerstag um kurz nach Mitternacht, wurde einem 19jährigen der Zutritt zu einer Diskothek im Innenstadtbereich verwehrt. Der junge Mann war daraufhin so sehr in Aufruhr, dass er zunächst das Sicherheitspersonal des Clubs beleidigte. Bei der anschließenden Anzeigenaufnahme durch Beamte der Erlanger Polizei, begann der Heranwachsende um sich zu schlagen und beleidigte jetzt auch die Polizeibeamten. Zwei Beamte trugen während der Widerstandshandlungen leichtere Verletzungen davon. Der Mann aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt, wurde in der Folge in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht. Ermittlungen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung wurden eingeleitet.

 

Am Donnerstag gegen 12 Uhr wurde ein Pärchen in der Nürnberger Straße einer Polizeikontrolle unterzogen, nachdem die Beamten den Geruch von Marihuana wahrgenommen haben. Es stellte sich heraus, dass die Beiden mitten in der Fußgängerzone einen Joint geraucht haben. Die Haschisch-Zigarette selbst, wie noch weiteres Rauschgift in kleinen Mengen, wurde beschlagnahmt. Die beiden Erlanger erwartet nun jeweils eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

 

Am Donnerstag gegen 19 Uhr wurde von der Erlanger Sicherheitswacht ein 34jähriger Mann festgestellt, wie dieser in der Öffentlichkeit gegen eine Telefonzelle in der Innenstadt urinierte. Nachdem der Erlanger in der Folge die Angabe seiner Personalien gegenüber der Sicherheitswacht verweigerte, wurde eine Polizeistreife hinzugezogen. Der Mann reagierte auf die eintreffenden Beamten äußerst aggressiv, er begann umgehend diese zu beileidigen und kündigte zudem weitere Straftaten an. Der mit knapp 1,5 Promille erheblich alkoholisierte Mann, musste im Fortgang in Gewahrsam genommen. Nachdem er damit drohte nicht nur Polizeibeamte sondern auch sich selbst zu verletzten, wurde der Amtsbekannte in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht werden. Neben einem empfindlichen Bußgeld der Stadt Erlangen wegen dem öffentlichen Urinieren, wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

 

 

Während des morgendlichen Berufsverkehrs am Donnerstag, ereignete sich in der Niederndorfer Straße ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Pkws. Nachdem ein vorausfahrender Pkw-Fahrer sein Fahrzeug abrupt abgebremst hatte um ein unerlaubtes Wendemanöver über eine durchgezogene Linie zu vollziehen, konnten die nachfolgenden Pkws nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stießen ineinander. Insgesamt waren vier Fahrzeuge an der Kollision durch Auffahren beteiligt; der eigentliche Verursacher, der durch sein verkehrswidriges Verhalten zum Unfall beigetragen hat, setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Mehrere Personen erlitten bei dem Verkehrsunfall leichtere Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt knapp € 30.000,-. Bei dem Verursacherfahrzeug handelt es sich um einen blauen PKW. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen unter der Rufnummer 09131/760-114 entgegen.

 

 

Oberfranken:

 

A 9/HORMERSDORF. Unachtsames Überholen führte am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn zu einem Unfall mit zwei Leichtverletzten und hohen Sachschaden. Kurz vor der Ausfahrt Hormersdorf scherte, in Richtung Süden fahrend, ein 26-Jähriger aus Regensburg mit seinem Golf zum Überholen aus. Er übersah einen mit sehr hoher Geschwindigkeit von hinten kommenden Porsche Carrera und streifte diesen als er an ihm vorbeifuhr. Hierdurch verlor der 63-jährige Porschefahrer die Kontrolle über seinen Sportwagen und krachte in den VW-Bus einer 47-Jährigen Hausfrau aus Leipzig. Auch der VW-Bus geriet ins Schleudern und prallte gegen die Betonleitwand. Alle Fahrzeugen kamen außerhalb der Fahrbahn zum Stehen. Der totalbeschädigte Porsche und der nicht mehr fahrbereits VW-Bus mussten abgeschleppt werden. Die 47-jährige Leipzigerin und ihre 39-jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 26-jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

 

A 70/WONSEES. Beim Ausscheren zum Überholen übersah am Donnerstagnachmittag der Fahrer eines Lastwagens mit Anhänger einen von hinten kommenden VW und stieß mit diesem zusammen. Der 62-jährige Thüringer war mit seinem Gliederzug unterwegs auf der Autobahn in Richtung Bamberg unterwegs. Als er in Höhe der Ausfahrt Schirradorf zum Überholen auf den linken Fahrstreifen wechselte bemerkte er den von hinten mit hoher Geschwindigkeit ankommenden Passat eines 34-jährigen Kulmbachers nicht. Trotz Vollbremsung und Ausweichversuch konnte dieser den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Kulmbacher verletzte sich beim Aufprall leicht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10000 Euro. Der Thüringer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“