Polizeibericht 13.03.2017

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Hausen. Am Sonntagmorgen wurde zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr auf dem Schulparkplatz, neben der Kirche, ein schwarzer Mercedes mit Forchheimer Zulassung,  angefahren. Der Verursacher, der einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro hinterließ, entfernte sich unerkannt. Hinweise an die PI Forchheim sind unter 09191-70900 erbeten,

 

Ebermannstadt Auf dem Parkplatz des Ärztehauses in der Feuersteinstraße kam es am Sonntagnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Eine zunächst unbekannte Fahrzeugführerin prallte beim Ausparken mit ihrem Peugeot gegen die hintere Stoßstange eines geparkten schwarzen Ford. Obwohl ein Schaden in Höhe von etwa 2300 Euro entstanden war, flüchtete die Unbekannte von der Unfallstelle. Durch zwei aufmerksame Zeugen konnte der Unfall beobachtet, sowie das Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges abgelesen werden. Nach kurzer Zeit konnte die 55-jährige Verursacherin ermittelt werden. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.

 

 

Bamberg-Stadt:

Samstagfrüh wurden in zwei verschiedenen Gaststätten in der Bamberger Innenstadt Handys gestohlen. In der Oberen Sandstraße wurde einem Gast ein IPhone im Zeitwert von 600 Euro gestohlen. Das Mobiltelefon hatte der Geschädigte in seiner Jackentasche verstaut. Ein Samsung Galaxy S7 Handy im Zeitwert von 570 Euro wurde  in einer Gaststätte in der Oberen Sandstraße gestohlen. Hier griff der Unbekannte in die Hosentasche des Geschädigten, als dieser kurzzeitig eingeschlafen war.

 

Während eines Fußballtrainings wurde am Donnerstagabend einem jungen Mann aus einer unverschlossenen Umkleidekabine im Babenberger Viertel der Geldbeutel gestohlen. In der schwarzen Geldbörse der Marke Kors befanden sich neben einem dreistelligen Bargeldbetrag noch Ausweispapiere und Scheckkarten gestohlen.

 

Am Samstagmittag wurde ein 16-Jähriger in einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße beim Diebstahl von Getränken und Süßigkeiten im Gesamtwert von 5 Euro ertappt. Der Junge muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde aus dem Hofraum eines Anwesens in der Villachstraße ein Verkaufsschild mit der Aufschrift „Fische“ gestohlen. Am Sonntag, gegen 19.00 Uhr, beobachtete dann die Geschädigte aus einem Fenster vier bis fünf Jugendliche, die erneut den Hofraum aufsuchten und daraus einen Gartenzwerg entwendeten. Die Täter wurden von der Frau verfolgt und warfen auf der Flucht den Gartenzwerg weg. Außerdem  traten sie noch gegen einen Abfallbehälter und richteten an diesem Sachschaden von etwa 100 Euro an. Während der Fahndung nach den Flüchtigen wurde dann noch das am Vorabend entwendete Verkaufsschild aufgefunden und sichergestellt.

 

In der Weißenburgstraße wurde zwischen dem 07. und 12. März ein dort abgestellter  grauer Ford Focus derart zerkratzt, dass dem Fahrzeughalter Sachschaden von mindestens 4000 Euro entstanden ist.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Obwohl am Samstagmittag ein Opel-Fahrer in der Feldkirchenstraße an einem geparkten Pkw Sachschaden von etwa 1500 Euro angerichtet hatte, entfernte sich dieser von der Unfallstelle. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

 

Während einer Verkehrskontrolle am Sonntagabend brachte es ein 59-jähriger Autofahrer bei einem Alkoholtest  auf 3,04 Promille. Der Mann musste sich zunächst einer Blutentnahme unterziehen, bevor sein Führerschein sichergestellt wurde.

 

 

Bamberg-Land:

 

FRANKENDORF. Eine Autobatterie im Wert von etwa 120 Euro, die zur Unterstromsetzung eines Weidezaunes in der Flurnummer 1203/Stockranken diente, entwendete ein Unbekannter über das vergangene Wochenende. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

KALTENEGGOLSFELD. Den Riegel samt dem im Mauerwerk verankerten Kloben einer Feldscheune rissen Einbrecher heraus und gelangten so in eine etwa 300 Meter nordöstlich der Ortschaft gelegene Feldscheune. Dort entwendeten die Unbekannten ein Stromaggregat der Marke CMI im Wert von ca. 300 Euro. Wem sind in der Zeit von Samstagnachmittag, 17 Uhr, bis Sonntagmorgen, 9 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

ZAPFENDORF.  Glücklicherweise nur Blechschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag. An der Kreuzung Weiherweg / Scheßlitzer Straße missachtete ein 77-jähriger VW Golf-Fahrer die Vorfahrt des von rechts kommenden Pkw eines 68-Jährigen und prallte mit dessen Opel Meriva zusammen.

 

REUNDORF. Mit leichten Verletzungen musste am Sonntagnachmittag ein 43-jähriger Mann durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Der Radler befuhr einen landwirtschaftlichen Weg und verlor aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrrad. Er überschlug sich und stürzte auf den Asphalt.

 

BURGEBRACH. Eine böse Überraschung erlebte am Sonntag ein Autofahrer, als er mit seinem in der Hauptstraße (zwischen Seniorenheim und Kirche) abgestellten Pkw, Opel Astra, wegfahren wollte. Zwischen 10.30 und 13.30 Uhr schrammte offensichtlich  ein unbekannter Verkehrsteilnehmer an der rechten Fahrzeugseite des Opels entlang, so dass ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand.

 

BAUNACH. Gegen den Gartenzaun eines Anwesens in der Ortsstraße „Am Tiergarten“ stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Freitagabend und Samstagvormittag. Obwohl dabei ein Schaden von mindestens 500 Euro entstand, flüchtete der Verursacher, ohne die Polizei zu verständigen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

WATTENDORF. Die Feuerwehren aus Scheßlitz, Wattendorf, Stadelhofen, Steinfeld und Roßdorf am Berg rückten am Samstagnachmittag aus, um einen Fahrzeugbrand zu löschen. Auf dem Weg nach Wattendorf bemerkte der 55-jährige Fahrer eines Radladers plötzlich Rauchentwicklung. Als er am Straßenrand anhielt und die Motorhaube am Heck öffnete, brach das Feuer aus und richtete einen Schaden von ca. 10.000 Euro an.

 

RECKENDORF.  Schaden von etwa 5.000 Euro entstand am Sonntagabend bei einem Fahrzeugbrand in der Hinteren Gasse. Während der Fahrt brach im Bereich des Handschuhfachs eines Pkw, Opel Corsa, plötzlich Feuer aus. Dadurch verschmorte das Handschuhfach, die Verkleidung der Beifahrerseite und die Frontscheibe zerbrach. Das Feuer musste durch die Feuerwehr gelöscht werden.

 

UNTEROBERNDORF. Noch kein neues schwarzes Versicherungskennzeichen hat ein 50-jähriger Rollerfahrer an seinem Zweirad angebracht und wurde deshalb in der Unteroberndorfer Straße am Sonntagmorgen von einer Streife angehalten. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

 

HALLSTADT. Der Feuermelder der Hans-Schüller-Schule wurde am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, durch einen Unbekannten eingeschlagen und dadurch ein Feueralarm ausgelöst, zu dem 27 Feuerwehreinsatzkräfte aus Hallstadt anrückten. Zur Tatzeit fand in der Turnhalle ein Konzert statt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

WALSDORF. Bei der Polizei ging am Sonntagabend die Mitteilung ein, dass am Sportplatz ein betrunkener Autofahrer mit seinem Pkw wegfahren will. Die eingesetzte Polizeistreife konnte einen 29-Jährigen antreffen; ein durchgeführter Alcotest ergab 1,12 Promille. Daraufhin stellten die Polizeibeamten zur Verhütung einer Trunkenheitsfahrt die Fahrzeugschlüssel sicher.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“