Polizeibericht 12.11.2017

Bamberg-Stadt:

 

Am Freitagabend, zwischen 19:00 Uhr und 23:30 Uhr, wurden im Sandgebiet insgesamt fünf Graffititags an verschiedene Hauswände gesprüht und geschrieben. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Am Samstagvormittag, gegen 10:45 Uhr, hatte die Geschädigte ihren roten Pkw auf dem EDEKA-Parkplatz in Gaustadt abgestellt. Als sie eine halbe Stunde später wieder zu ihrem Pkw kam musste sie Beschädigungen hinten rechts an ihrem Pkw feststellen. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Die Geschädigte hatte am Freitagabend ihren weißen Pkw in der Riemenschneiderstraße in Bamberg abgestellt. Als sie am Folgetag zurück zu ihrem Pkw kam stellte sie einen Kratzer hinten links an ihrem Pkw fest. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

In der Straße „Kaulberg“ wurden von Mittwoch auf Donnerstag zwei Nägel in die beiden rechten Reifen eines schwarzen Fiat Punto geschlagen. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 150.- €. Hinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

 

Während eines Einsatzes am Sonntagfrüh gegen 05.00 Uhr auf der Kirchweih in der Straße „An der Reichen Ebrach“, schlug ein Unbekannter eine Delle in den Kofferraumdeckel eines Streifenwagens. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 200.- €. Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 0951/9129310 mit der PI Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

 

Am Samstagmittag wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Industriestraße eine 64-jährige Fußgängerin von einem Pkw angefahren. Die Frau wurde dadurch leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. Ein 34-jähriger Pkw-Fahrer hielt am Samstagnachmittag in der Landsknechtstraße am rechten Fahrbahnrand an. Ein dahinter fahrender Pkw konnte wegen Gegenverkehrs nicht vorbeifahren. Unvermittelt fuhr der haltende Pkw daraufhin rückwärts und stieß gegen den dahinter stehenden Renault. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 1500.- €.

 

ZAPFENDORF. Weil ein 23-jähriger Pkw-Fahrer zu schnell in den Kreisverkehr in der Hauptstraße einfuhr, verlor er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die dortige Leitplanke. Der Pkw war dadurch nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5000.- €.

 

SCHEßLITZ. Am Samstagnachmittag fuhr eine 20-jährige Pkw-Fahrerin in der Windischlettener Straße gegen einen geparkten Pkw. Dadurch wurde die fünfjährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5500.- €.

 

SCHLÜSSELFELD. In den frühen Morgenstunden des Sonntags pöbelte ein 19-jähriger äthiopischer Staatsangehöriger mehrere Besucher einer Kirchweih an. Als er aufgefordert wurde deshalb das Fest zu verlassen, schlug er einen 24-Jährigen mehrmals gegen die Brust. Anschließend schlug er noch einen 27-Jährigen drei Mal ins Gesicht. Die Personen wurden dadurch leicht verletzt. Da der 19-Jährige sich anschließend noch selbst verletzte, musste er in eine Nervenklinik eingewiesen werden. Ein Alkotest bei ihm ergab einen Wert von 1,80 Promille.

 

SCHLÜSSELFELD. Weil ein 25-Jähriger Sonntagfrüh auf der Kirchweih immer wieder Gäste und auch die dort eingesetzten Polizeibeamten anpöbelte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Ein Alkotest bei dem Mann ergab einen Wert von 3,42 Promille. Er wurde in einem Haftraum ausgenüchtert.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Forchheim. Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Hafenstraße kam es am Samstagmittag zu einer Verkehrsunfallflucht. Durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer wurde hierbei ein schwarzer Pkw Opel an der Fahrertüre angefahren und beschädigt. Obwohl hierdurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher ohne weitere Veranlassungen. Wer in der fraglichen Zeit Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/7090-0.

 

Forchheim. Am frühen Samstagnachmittag wurde von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer ein in der Kaiser-Heinrich-Straße geparkter silberner Pkw Seat angefahren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro. Wer in der fraglichen Zeit Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/7090-0.

 

Forchheim. Am Samstagabend wurde im Pausenhof der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule das Smartphone einer 17-Jährigen aus deren abgelegter Jacke entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 272,- Euro. Wer Hinweise auf den Täter geben kann wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/7090-0.

 

Forchheim. Am Samstagmorgen kam es in der Innenstadt nach einem Kneipenbesuch zu einem Streit zwischen zwei Männern. Im Verlauf  dieser Auseinandersetzung hielt ein 36-Jähriger seinen 26-Jährigen Kontrahenten die Klinge seines Einhandmessers an den Hals. Später wurde bei dem Mann noch ein zweites Einhandmesser aufgefunden. Der Mann muss sich nun insbesondere wegen Bedrohung und einem Verstoß nach dem Waffengesetz verantworten.

 

Forchheim. Am Samstagnachmittag wurde ein 17-Jähriger Spendensammler vor einem Verbrauchermarkt in der Bamberger Straße kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass offensichtlich in betrügerischer Absicht „zugunsten“ der Hilfe behinderter Kinder gesammelt wurde. Wer dem jungen Mann Geld gespendet hat wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/7090-0.

 

Forchheim. Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde an einem am Seltsamplatz abgestellten Pkw Opel der vordere linke Reifen zerstochen. Wer in der fraglichen Zeit Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/7090-0.

 

Pretzfeld: In der Nacht zum Samstag wurde in das Sportheim Pretzfeld eingebrochen. Der bislang unbekannte Täter hebelte ein Fenster der Umkleidekabine und die Türe zum Kühlraum auf, durchsuchte im Gastraum mehrere Schubladen und eine leere Geldkassette und verließ anschließend den Tatort wieder. Diebesgut dürfte der Einbrecher nicht erlangt haben. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt bittet um Täterhinweise, Tel. 09194/7388-0.

 

Weilersbach: Drei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Samstagmittag an der „Weilersbacher Kreuzung“. Die 78-jährige Fahrerin eines VW-Polo wollte die B 470 von Kirchehrenbach kommend überqueren. Hierbei übersah sie einen von Ebermannstadt Richtung Forchheim fahrenden 38 Jahre alten Skoda-Fahrer, prallte mit dessen Auto zusammen und stieß anschließend noch gegen einen auf der Gegenfahrbahn verkehrsbedingt stehenden Golf. Von den insgesamt vier Leichtverletzten wurden drei Personen vorsorglich ins Krankenhaus Forchheim verbracht.

 

Gößweinstein: Von Samstag auf Sonntag, kurz nach Mitternacht fuhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer von Stadelhofen Richtung Gößweinstein. Auf regennasser Fahrbahn verlor er in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto, rutschte in den linken Straßengraben und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Am BMW entstand Totalschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

 

Am Freitagvormittag wurden bei einer gut 3-stündigen Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg auf der B 470 Höhe Streitberg, in beiden Fahrtrichtungen insgesamt knapp 700 Verkehrsteilnehmer gemessen, wovon 13 beanstandet werden mussten.

Der Schnellste war bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern mit 103 km/h unterwegs.

 

 

Hassfurt:

 

Haßfurt, Lkrs. Haßberge – Als eine 18-Jährige am Samstag um 15.45 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück kam, mußte sie feststellen, daß die gesamte Beifahrertüre stark eingedrückt war. Sie hatte ihren braunen Renault Twingo am Morgen um 08.20 Uhr am Haßfurter Bahnhof abgestellt, und zwar rechts bei den Güterhallen nach dem Parkscheinautomaten. Ein unbekanntes Fahrzeug muß beim Ein- oder Ausparken mit der Stoßstange hängengeblieben sein.

 

Lendershausen, Stadt Hofheim, Lkrs. Haßberge – Am Sonntag um 03.35 Uhr kam es zwischen der B 303 und Lendershausen zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem querenden Reh. Das Tier wurde getötet, am Fahrzeug entstand ein Frontschaden von 700 Euro.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“