Polizeibericht 12.09.2017

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Neunkirchen a. Brand. Am Montagnachmittag wollte eine 68-jährige Opel-Fahrerin die Kreuzung Forchheimer Straße/Hetzleser Straße überqueren und übersah dabei die vorfahrtsberechtigte 45-Jährige Fahrerin eines Toyota. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000,– Euro.

 

Heroldsbach. Weil sie vermutlich von der Sonne geblendet wurde, übersah am Montagnachmittag auf der B470 eine 32 Jahre alte Fahrerin eines VW Polo einen gleichaltrigen Pkw-Fahrer und es kam zum frontalen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt. Es waren außerdem die Feuerwehren Poppendorf und Heroldsbach vor Ort.

 

Forchheim. Ein bislang unbekannter Täter versuchte in der Zeit von Sonntag, 12.00 Uhr bis Montag früh den Opferstock in der Kirche in der Don-Bosco-Straße aufzubrechen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefon-Nr. 09191/70900.

 

Forchheim. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Buckenhofen stellten Beamte der Polizeiinspektion Forchheim in der Nacht auf Dienstag Alkoholgeruch bei einer 21-jährigen Pkw-Fahrerin fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

Forchheim. Eine weitere Kontrolle in Buckenhofen ergab bei einem 18-jährigen Fahrradfahrer einen Atemalkoholwert von über 2 Promille. Dieser wurde deshalb zur Blutentnahme ins Klinikum Forchheim verbracht. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Ebermannstadt

Samstagfrüh, gegen 02 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter in der Breitenbacher Straße kurz vor der Einmündung in die Friedhofstraße einen Jägerzaun. Es wurde ein Element umgetreten. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro. Wem ist etwas Verdächtiges aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Ebermannstadt

Vermutlich in der Nacht zum Sonntag rissen bislang unbekannte Täter im Bereich der B 470 insgesamt sechs Wahlplakate der „CSU“ herunter und warfen sie beschädigt auf die Fahrbahn bzw. in naheliegende Vorgärten. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20 Euro. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Igensdorf

Anwohner fanden in Pettensiedel in einem Bachlauf ein schwarz-weißes Herren-Tourenrad, Marke Giant Tourer. Wer vermisst ein solches Fahrrad? Meldungen hierzu bitte an die PI Ebermannstadt oder an den Markt Igensdorf.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Am Montag um 13.46 Uhr gingen zwei Männer in einen Supermarkt in der Pödeldorfer Straße. An der Kasse wollten sie lediglich Ware im Wert von knapp 1 Euro bezahlen. Nachdem sie den Kassenbereich passiert hatten, wurden beide Männer vom Ladendetektiv auf die weitere nicht bezahlte Ware angesprochen. Einer der beiden Männer flüchtete sofort Richtung Pfisterbrücke, der andere wurde festgehalten. Sie wollten diverse Nahrungs- und Genussmittel im Wert von knapp 8 Euro stehlen.

 

Bamberg. Am Montagabend um 17.48 Uhr nahm ein 38-jähriger Mann in der Franz-Ludwig-Straße beim Vorübergehen aus einem Brillenständer eine Sonnenbrille mit. Daraufhin wurde er von einem Ladenmitarbeiter gebeten mit in den Laden zu kommen. Kurz vor dem Betreten des Ladens warf der Mann die Sonnenbrille in einen Mülleimer. Als er befragt und festgehalten wurde, wurde dieser den Mitarbeitern gegenüber sehr aggressiv.

 

Bamberg. Am Montag gegen 11.40 Uhr wurden im Sandgebiet, Am Leinritt, insgesamt elf Pkws beschädigt. Im Rahmen der Sachbehandlung wurden noch zwei Verkehrsschilder vorgefunden. Bei allen Fahrzeugen wurden die Scheibenwischer zerstört. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 1500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Bereits am 27.08.2017, 17.30 Uhr, wurde am Regnitzufer eine gestürzte Radfahrerin aufgefunden. Die 77-jährige Frau kam mit schweren Kopfverletzungen ins Klinikum und verstarb zwei Tage später. Da keinerlei Hinweise vorliegen, wie es zum Sturz der Frau kam, werden Zeugen gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

 

Bamberg. In der Nacht am 12.09.2017 um 01.08 Uhr kletterte ein 19-jähriger Mann als Mutprobe auf das Geländer der Unteren Brücke. Da er erheblich alkoholisiert war, rutschte er ab und fiel in die Regnitz. Da er sich nicht selbstständig aus der Lage im Wasser befreien konnte, rief eine 21-jährige Frau den Notruf. Schließlich wurde der Mann von der Wasserwacht unverletzt geborgen, er hatte einen Alkoholwert von 2,2 Promille.

 

 

Bamberg-Land:

 

ZAPFENDORF. Nur kurz ließ am Montagmittag, 11.30 Uhr, eine Kundin ihre Handtasche am Einkaufswagen unbeaufsichtigt hängen. Diese Gelegenheit nutzte ein Dieb und entwendete im Lidl-Markt in der Hauptstraße die Geldbörse mit Bargeld, Führerschein und Scheckkarte aus der Tasche. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

 

PÖDELDORF. Am Schloss eines Wohnwagens, der in der Ortsstraße „Am Forst“ abgestellt war, machten sich Unbekannte zu schaffen, um in das Fahrzeug eindringen zu können. Allerdings scheiterte das Vorhaben. Die Reparaturkosten des beschädigten Schlosses werden auf 50 Euro geschätzt.

 

RECKENDORF. Eine leicht verletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag auf der Kreisstraße 38 ereignete. Beim Abbiegen übersah ein 18-jähriger Opel-Fahrer den geradeausfahrenden, vorfahrtsberechtigten Pkw, VW Golf, einer 49-Jährigen. Beim Frontalzusammenstoß verletzte sich die Golf-Fahrerin leicht und musste zur Behandlung mit dem Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden.

 

HEUCHELHEIM. Ein schwerer Unfall, bei dem eine Traktorfahrerin lebensgefährliche Verletzungen erlitt, ereignete sich am Montagmittag, kurz vor 12 Uhr.

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Fürstenhof und Heuchelheim war die 71-jährige mit ihrem Traktor unterwegs. Auf der ca. 400 Meter langen abschüssigen Strecke verlor sie aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über das landwirtschaftliche Fahrzeug und fuhr in den Straßengraben. Dort kippte der Traktor um. Die Seniorin erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

 

HALLSTADT. Geringer Blechschaden von insgesamt etwa 900 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen. Beim Einfahren in den Kreisverkehr Emil-Kemmer-Straße/Biegenhofstraße übersah eine 26-jährige Autofahrerin den bevorrechtigten Pkw, VW Passat eines 41-Jährigen. Beide Fahrzeuge touchierten sich leicht.

 

BREITENGÜSSBACH. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt am Montagvormittag ein 63-jähriger Rennradfahrer bei einem Verkehrsunfall. An der Kreuzung Bühlstraße/Brunnenstraße missachtete eine 31-jährige BMW-Fahrerin die Vorfahrt des Radlers. Beim Zusammenprall stürzte der Mann und zog sich Schulterverletzungen zu. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

 

STRULLENDORF. Splitt auf dem Fahrradweg am Kanal wurde einem Radfahrer am Montagabend zum Verhängnis. Der 54-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst brachte den Mann zur Behandlung ins Krankenhaus.

 

BUTTENHEIM. Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Montag, zwischen 11.00 und 19.50 Uhr, ereignete, sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. Gegen die hintere rechte Tür eines in der Rewe-Straße geparkten Pkw, Peugeot 306, stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl dabei ein Schaden von mindestens 400 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

 

HALLSTADT. In eine seitliche Parklücke in der Biegenhofstraße versuchte am Montagnachmittag, gegen 14.35 Uhr, der Fahrer eines schwarzen Pkw, Opel Vectra, einzuparken. Dieser Versuch misslang ordentlich, denn zunächst stieß der Pkw rückwärts gegen ein geparktes Fahrzeug und beschädigte das Kennzeichen. Damit aber nicht genug – beim wieder Ausfahren stieß der Opel noch gegen die linke hintere Seite eines abgestellten Pkw, Chevrolet. Ohne sich um die angerichteten Schäden zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher. Jedoch beobachtete eine aufmerksame Zeugin die Unfallflucht und sprach zunächst noch mit der Fahrerin eines der beschädigten Autos. Allerdings verließ die Zeugin anschließend die Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Sie wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen. Des Weiteren werden weitere Zeugen der Unfallflucht gesucht.

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Viereth/LKR Bamberg. Die Kompostieranlage benutzte ein zunächst Unbekannter, um eine alte plastikbeschichtete Küchenarbeitsplatte zu entsorgen. Damit es nicht auffiel, vergrub er diese unter einem Komposthaufen. Aufgrund eines Hinweises konnte die Wasserschutzpolizei den Umweltsünder ermitteln. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

 

 

Haßfurt:

 

HAßFURT – Am Montag Vormittag in der Zeit von 08.30 Uhr bis 09.00 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz beim Krankenhaus ordnungsgemäß geparkter Pkw von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und im vorderen linken Bereich beschädigt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht weiter um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Zeugen, die den Anstoß, der vermutlich beim Ein- oder Ausparken passierte, beobachtet haben, melden sich bitte bei der PI Haßfurt.

 

RIEDBACH – Am frühen Montag Morgen gegen 05.15 Uhr war ein 18jähriger mit seinem BMW auf der B 303 in Richtung Schweinfurt unterwegs und wollte zwei langsamer fahrende Fahrzeuge überholen. Als er auf Höhe des ersten Fahrzeugs war, zog dieses ebenfalls nach links, so dass es zu einer Berührung beider Fahrzeuge kam. Der 18jährige war zunächst erschrocken und hielt erst nach einigen Kilometern an. Dabei stellte er fest, dass das Verursacherfahrzeug, vermutlich ein roter Skoda, nicht mehr hinter ihm war. Den Unfall brachte er erst am Nachmittag bei der Polizeiinspektion in Ebern zur Anzeige. Die andere Unfallbeteiligte, eine 53jährige Skoda-Fahrerin aus dem Hessischen, lies den Unfall schon kurz nach dem Unfallgeschehen von einer Streife der PI Haßfurt aufnehmen. Sie bestätigte, dass es zu einer Berührung beider Fahrzeuge gekommen war. Sie äußerte jedoch, dass der 18jährige mit hoher Geschwindigkeit davon gefahren sei und es ihr trotz mehrmaligem Betätigen der Lichthupe nicht möglich war, ihn zum Anhalten zu bewegen. Zur Klärung des Unfallherganges sucht die PI Haßfurt Zeugen des Unfalls, insbesondere den Fahrer des durch beide Beteiligte überholten Pkw.

 

MARIABURGHAUSEN – Durch Unachtsamkeit eines Pkw-Fahrers kam es am Montag Morgen gegen 09.45 Uhr auf der Staatsstraße zu einem Verkehrsunfall. Der 24jährige stand an der Bushaltestelle und wollte dort wenden und in Richtung Haßfurt weiter fahren. Dabei übersah er eine aus Richtung Knetzgau kommende 59jährige mit ihrem Fiat Punto. Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 8500 Euro.

 

Im Dienstbereich der PI Haßfurt ereigneten sich zudem mehrere Kleinunfälle mit einem Gesamtschaden in Höhe von nahezu 5000 Euro. Dabei handelte es sich um Parkrempler oder Streifschäden durch zu enges Vorbeifahren.

 

SAILERSHAUSEN – In der Zeit von Freitag 14.30 Uhr bis Sonntag, 16.30 Uhr war ein grüner Pkw, Jeep, im Uchenhofener Weg geparkt. Der Fahrzeugbesitzer stellte am Sonntag Nachmittag fest, dass an seinem Pkw der rechte vordere Reifen platt war. Bei einer Nachschau konnte er im hinteren Reifen auf der Beifahrerseite eine Schraube feststellen, die offensichtlich ein Unbekannter versucht hatte, hineinzudrehen. An den Reifen entstand ein geschätzter Schaden von 360 Euro. Hinweise zum bislang unbekannten Reifenstecher erbittet die PI Haßfurt.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“