Polizeibericht 11.11.2017

Bamberg-Stadt:

 

Am Freitagmittag entwendete ein 23-jähriger im Karstadt in der Innenstadt Herrenunterwäsche von Calvin Klein und ein T-Shirt im Gesamtwert von ca. 70€. Dabei wurde er vom Ladendetektiv beobachtet, gestellt und im Anschluss an die Polizei übergeben.

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde durch einen unbekannten Täter in der Hauptwachstraße ein Mofa umgeworfen. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500€, da die linke Seite des Fahrzeugs verkratzt wurde. Wer kann Angaben zum Vorfall machen? Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt, Tel.: 0951/9129-210, entgegen.

 

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde im Berggebiet, Auf dem Lerchenbühl, ein Holzgartenzaun, 4 Fahrzeuge und der Gehweg durch bislang unbekannte Täter mit weißer Sprühfarbe verunreinigt. Ein Schriftzug war nicht zu erkennen. Wer kann Angaben zum Vorfall machen? Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt, Tel.: 0951/9129-210, entgegen.

 

Eine 38-jährige Pkw-Fahrerin aus Bamberg verursachte am Freitagabend einen Verkehrsunfall in Kramersfeld, indem sie nach links von der Fahrbahn abkam, einen dort geparkten Pkw rammte und diesen in das Grundstück eines Anwohners schob. Anschließend flüchtete sie vom Unfallort. Sie bemerkte jedoch offensichtlich nicht, dass sie während des Unfalls ihr Kennzeichen an der Unfallstelle verloren hatte. So konnte die Halterin schnell ermittelt werden. Bei ihr wurde ein Atemalkoholwert von 2,62 Promille festgestellt. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, sowie Unfallflucht. Der Führerschein der Dame wurde sichergestellt.

 

Bamberg. Am Freitagnachmittag, gegen 17:45 Uhr kam es im DM Drogeriemarkt am Bahnhof zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Zunächst wurde ein Gasaustritt im Markt gemeldet. Wie sich schnell herausstellte, erwarb ein bislang unbekannter Mann offensichtlich zwei Tierabwehrsprays. Offenbar sprühte der Täter das Reizgas zwischen Kasse und Ausgang auf den Boden. Unmittelbar nach dem Kassenbereich wurde eine leere Verpackung eines Sprays aufgefunden. Hierdurch erlitten mehrere Personen Reizhusten und Kopfschmerzen. Der bislang unbekannte Täter war in Begleitung einer weiteren männlichen Person. 4 verletzte Personen mussten zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Weitere 4 Verletzte konnten vor Ort vom Rettungsdienst entlassen werden. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt ermittelt nun wegen Gefährlicher Körperverletzung. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: ca. 20-25 Jahre alt, 1,75m groß, hellblonder 3-Tage-Bart, dunkelblaue oder schwarze Kopfbedeckung, breite Schultern, sprach hochdeutsch mit fränkischem Akzent.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Geschädigten, welche sich im Tatzeitraum im DM aufgehalten haben und verletzt wurden. Außerdem werden Zeugen gesucht, welche die Tat oder den Täter beobachtet haben und Angaben machen können. Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt, Tel.: 0951/9129-210, entgegen.

 

Ein 23-jähriger wurde am Samstagmorgen von einem Türsteher eines Clubs in der Sandstraße weggeschickt, da der Club schließen wollte. Da dem jungen Mann dies nicht gefiel, beleidigte er den Türsteher und gab ihm eine Kopfnuss. Anschließend entfernte er sich. Der Geschädigte erlitt hierdurch eine leichte Platzwunde am Kopf. Im Rahmen einer Fahndung konnte der Täter festgenommen werden. Er gab den Sachverhalt zu.

 

 

Bamberg-Land:

 

PRIEGENDORF. An der Einmündung St.-Anna-Straße/Winkelgasse kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Opel und einem Audi. Der Fahrer aus der Winkelgasse übersah den vorfahrtberechtigten Opelfahrer. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt.

 

MERKENDORF. Ein aufmerksamer Zeuge konnte beobachten, wie der Fahrer eines schwarzen Audi am späten Nachmittag des Freitags gegen eine Hausmauer in der Laubender Straße fuhr. Trotz des angerichteten Schadens fuhr der Unfallverursacher zunächst weiter. In einem naheliegenden Feldweg konnte der Fahrer mit seinem Auto letztendlich angetroffen werden. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten bei diesem deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Der Alkoholkonsum des Fahrers dürfte somit die Ursache für den Unfall gewesen sein. Der Fahrer musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde noch vor Ort beschlagnahmt. Auf den Fahrer kommen mehrere Strafanzeigen zu.

 

BREITENGÜßBACH. Ein in der Bahnhofstraße abgestellter schwarzer VW wurde im Zeitraum Donnerstagabend bis Freitagnachmittag durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren. Am VW entstand dabei ein erheblicher Sachschaden an der rechten Seite. Hinweise zu der Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

HALLSTADT. In der Nacht zum Freitag wurde ein in der Seebachmarter abgestellter BMW von einem unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr daraufhin weg, ohne seine Personalien anzugeben. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

WALSDORF. Am Freitagabend, gegen 18:15 Uhr, kam es auf der Staatsstraße zwischen Steinsdorf und Walsdorf im Begegnungsverkehr zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos. Nachdem die beiden Fahrzeuge mit ihren Außenspiegeln zusammengestoßen waren fuhr der Fahrer, welcher in Richtung Steinsdorf fuhr, einfach weiter. Hinweise auf den Unfallbeteiligten nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen. Insbesondere ist hier die Aussage eines Pkw-Fahrers vonnöten, welcher unmittelbar hinter dem Unfallbeteiligten fuhr.

 

POSSENFELDEN. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagmittag im Begegnungsverkehr auf der Steigerwaldstraße. An der dortigen Fahrbahnverengung kam dem Fahrer eines Kleinkraftrades ein Pkw entgegen. Dieser befuhr die Engstelle obwohl er wartepflichtig gewesen wäre. Beim Abbremsen kam der Zweiradfahrer zum Sturz. Glücklicherweise wurde er nicht verletzt. Der Fahrer des Pkw hielt kurz an und sprach mit dem Gestürzten. Die beiden Unfallbeteiligten hatten jedoch keine Personalien ausgetauscht. Der Fahrer des Pkw wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Forchheim. Am Freitagnachmittag tankte der Fahrer eines Opels mit Amberger Kennzeichen an einer Tankstelle in der Hafenstraße Sprit für über zwanzig Euro und fuhr anschließend vom Tankstellengelände, ohne dafür zu zahlen. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte der 52-jährige amtsbekannte Fahrer des Fahrzeuges jedoch relativ schnell ermittelt werden. Gegen diesen wird nun wegen Tankbetruges ermittelt.

 

Willersdorf, Lkrs. Forchheim. Am Freitagabend konnten Beamte der Forchheimer Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 18-Jährigen aus dem Landkreis deutliche Ausfallerscheinungen feststellen, die auf einen vorangegangenen Konsum von Drogen hinwiesen. Da dieser zudem noch einräumte, vorher einen Joint geraucht zu haben, musste er die Beamten ins Klinikum begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sollte sich im Rahmen einer Blutuntersuchung der Verdacht bestätigen, wird dieser mit einer Bußgeldanzeige rechnen müssen, die regulär mit 500 Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg sowie einem einmonatigem Fahrverbot geahndet wird.

 

Forchheim. In der Nacht zum Samstag wurde in der Bamberger Straße ein 38-jähriger Radfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass dieser deutlich alkoholisiert war. Ein Alkotest mit rund 1,6 Promille bestätigte den Verdacht. Der Mann musste die Beamten deshalb zur Blutentnahme in das Klinikum begleiten. Gegen diesen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

 

 

Haßfurt:

Obertheres – Am Freitag um kurz vor 18:00 Uhr fuhr ein 55 Jahre alter Mercedesfahrer von Buch in Fahrtrichtung Obertheres, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Durch die folgende Kollision entstand am Pkw ein Sachschaden von 1500 Euro. Das Reh musste an der Unfallstelle von seinem Leiden erlöst werden.

 

Haßfurt – Aufgrund anderer Verkehrsteilnehmer musste der 32 Jahre alte Fahrer eines BMW am Freitag gegen 14:45 Uhr in der Zeiler Straße in Haßfurt verkehrsbedingt bremsen. Dies erkannte der 49-jährige Fahrer eines hinter ihm fahrenden BMW jedoch zu spät und fuhr daraufhin auf dem vor ihm bremsenden BMW auf. Während keiner der Unfallbeteiligten verletzt wurde, entstand an den beteiligten Fahrzeugen insgesamt ein Sachschaden von 2000 Euro.

 

Hofheim – Freitagnacht um 23:20 Uhr rutschte eine 18-jährige Fahranfängerin auf der Strecke zwischen Hofheim und Friesenhausen mit ihrem Opel in den rechtsseitigen Straßengraben. Grund für den Verkehrsunfall dürfte eine kleine Unachtsamkeit der unverletzten Fahrzeugführerin gewesen sein. Hierdurch wurde der Opel sowohl im Frontbereich, als auch an der gesamten Beifahrerseite beschädigt und auch ein Verkehrsleitpfosten in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von 8050 Euro.

 

Haßfurt – Am Freitag zwischen 09:30 Uhr und 10:20 Uhr stellte die Geschädigte ihren weißen Audi mit Düsseldorfer Zulassung auf dem Parkplatz vor dem Krankenhaus in Haßfurt ab. In diesem Zeitraum fuhr ein bislang noch unbekanntes Fahrzeug ihren Audi im Bereich der hinteren linken Stoßstange an. Beim Verursacherfahrzeug muss es sich um ein schwarzes Fahrzeug gehandelt haben, da am beschädigten Audi schwarzer Farbabrieb gesichert werden konnte. Bei der Verkehrsunfallflucht entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

 

Haßfurt – Zwischen Donnerstag, 17:10 Uhr und Freitag, 06:30 Uhr betrat zumindest eine Person unberechtigt das Firmengelände einer Firma für Baumaschinen in der Industriestraße in Haßfurt. Anschließend schlug dieser mittels eines bislang noch unbekannten Gegenstandes die Frontscheibe eines orangen Radladers der Marke Atlas ein. Der hierdurch verursachte Sachschaden beträgt rund 850 Euro.

 

Zeil a. Main – Am Donnerstag gegen 18:30 Uhr bemerkte die Bewohnerin eines Wohnhauses am Kirchplatz in Zeil dumpfe Schläge gegen ihre Hausfassade, konnte jedoch zunächst nichts feststellen. Bei Tageslicht erkannte sich jedoch schließlich, dass ein Ei gegen ihre Hausfassade geworfen und diese leicht beschädigte wurde. Es entstand ein Sachschaden von 50 Euro.

 

Haßfurt – Eine 76 Jahre alte Rentnerin befand sich am Donnerstag gegen 16:30 Uhr zum Einkaufen in einem Verbrauchermarkt in der Robert-Bosch-Straße in Haßfurt. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, musste sie feststellen, dass durch eine bislang noch unbekannte Person ihre Handtasche, welches sie zuvor verschlossen im Einkaufswagen ablegte, geöffnet und die darin befindliche Geldbörse entnommen wurde. Hinweise auf den Täter liegen bislang keine vor. Beim Diebstahlsschaden handelt es sich um einen niedrigen dreistelligen Betrag und diversen Scheckkarten.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“