Polizeibericht 11.09.2017

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Ebermannstadt In der Nacht zum Sonntag wurden auf dem Kohlfurtweg zwischen Ebermannstadt und Pretzfeld mehrere Wegweiser und Schilder aus den Verankerungen gerissen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Wem ist etwas aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Ebermannstadt Sonntagabend hielten Beamte der PI Ebermannstadt an der Einmündung Friedhofstraße / Breitenbacher Straße eine 35-jährige Opel-Fahrerin an. Bei der Kontrolle der Fahrzeugführerin wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Test verlief positiv, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Das Fahrzeug wurde verkehrssicher abgestellt.

 

Effeltrich. Am Sonntagnachmittag kam es im Rahmen eines Fußballspiels am dortigen Sportplatz zu einem Streit am Spielfeldrand. Im Verlauf dieser zunächst verbalen Auseinandersetzung schubste ein 44-jähriger Zuschauer einen 62-Jährigen gegen eine Hauswand, sodass dieser kurzzeitig in Ohnmacht fiel und vom Rettungsdienst im Anschluss ins Klinikum Forchheim verbracht werden musste.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Im Zeitraum zwischen 09.09.2017, 22.00 Uhr, und 10.09.2017, 00.00 Uhr, wurde von einer 56-jährigen Frau im Kappellenschlag ein schwarzes Herrenrad der Marke McKenzie / Hill 500x aus dem Vorgarten gestohlen, obwohl dies mit einer Plane abgedeckt und verschlossen war. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Am Sonntag gegen 17.00 Uhr wollte eine 46-jährige Frau am Unteren Kaulberg rechts abbiegen. Als sie dabei zu weit nach rechts kam, beschädigte sie ein Verkehrszeichen und drei Verkehrspfosten. Ihr VW Touran war nicht mehr fahrbereit, dieser wurde abgeschleppt. Es kam zu einem  Sachschaden von 5500 Euro.

 

Bamberg. Am Samstagabend, gegen 22.00 Uhr, wurde ein 77-jähriger Mann in der Viktor-von-Scheffel-Straße von einer Person mit männlicher Stimme angerufen. Dieser unbekannte Täter gab sich als  Polizeibeamter aus, der angeblich nach Einbrechern fahnden müsste und befragte den 77-jährigen Mann nach Schmuck und Tresor. Dem Mann kam diese Situation etwas komisch vor. Als dieser meinte, dass er nochmals bei der Polizei nachfragen wolle, legte der unbekannte Täter sofort auf.

 

 

Bamberg-Land:

 

OBERHAID. Eine böse Überraschung erlebte ein Autofahrer, als er am Sonntagmittag mit seinem Pkw, Audi A 4 Avant, der im Hofraum eines Anwesens in der Schweinfurter Straße geparkt war, wegfahren wollte. Zwischen 1.30 und 12.30 Uhr verkratzte ein Unbekannter das Auto mit einem spitzen Gegenstand rundum, so dass ein Schaden von mindestens 5.000 Euro entstand. Ein weiterer im Hof abgestellter Pkw, Renault Twingo, wurde ebenfalls an der Beifahrerseite verkratzt. Die Reparaturkosten werden hier auf 800 Euro geschätzt. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

HIRSCHAID. Auf dem Kirchweihgelände wurde am Samstag, zwischen 21 und 22.30 Uhr, einem Besucher sein schwarzes IPhone aus der Hosentasche entwendet. Das Handy hat einen Zeitwert von ca. 500 Euro.

 

HIRSCHAID. Offensichtlich beim Vorbeifahren an einem in der Parkbucht vor dem Kindergarten in der Nürnberger Straße abgestellten Pkw touchierte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer den linken Außenspiegel des VW. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 250 Euro zu kümmern, fuhr der Schadensverursacher davon. Die Unfallflucht ereignete sich am Samstag, zwischen 14.30 und 18 Uhr.

 

LEIMERSHOF. Gegen den vorderen rechten Kotflügel eines grauen Pkw, Chevrolet Camaro, stieß ein Verkehrsteilnehmer am Sonntag, zwischen 12 und 16.30 Uhr. Das Fahrzeug parkte während einer Veranstaltung auf einem Wiesenparkplatz. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen.

Zeugen zu beiden Unfallfluchten werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

STRULLENDORF. In eine Verkehrskontrolle geriet ein 54-jähriger Rollerfahrer am Sonntagmorgen auf der Staatsstraße in Richtung Hirschaid. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Der Führerschein wurde ihm bereits wegen anderer Delikte entzogen. Den Roller musste der 54-Jährige nach Hause schieben. Ihn erwartet nun eine erneute Anzeige.

 

HIRSCHAID. In Streit gerieten in den frühen Morgenstunden des Montag drei alkoholisierte Kirchweihbesucher. Im Verlaufe der Auseinandersetzung schlug ein 20-Jähriger, der Alkotest zeigte bei ihm knapp 2 Promille an, zunächst einem 21-jährigen Mann mit dem Ellenbogen ins Gesicht. Mit der flachen Hand schlug er anschließend einem 20-Jährigen ins Gesicht und verletzte ihn dabei leicht. Zudem ging seine Brille zu Bruch.

 

 

Erlangen:

 

Am Sonntagmorgen kam es in der Frauenauracher Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter Arbeitskollegen. Zwei Männer im Alter von 44 und 61 Jahren verrichteten zunächst gemeinsam ihren Nachtdienst. Die beiden Angestellten einer Sicherheitsfirma waren auf dem Gelände eines größeren Betriebs in einem Container eingesetzt. Als zum Ende der Nachtschicht der ältere der beiden die Containertüre öffnete um Frischluft zu tanken, rammte ihm sein jüngerer Arbeitskollege unvermittelt den Ellenbogen gegen den Oberkörper. Neben Rippenschmerzen trug der Geschädigte keine größeren Verletzungen davon. Der Grund für die körperliche Attacke ist derzeit noch unklar – anscheinend hat sich beim Tatverdächtigen „Lagerkoller“ bemerkbar gemacht. Gegen den 44-jährigen Erlanger wird nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung ermittelt.

 

 

Haßfurt:

Hinweise zu den einzelnen Vorfällen nimmt die PI Haßfurt unter der Tel.Nr. 09521/927-0 entgegen.

 

HAßFURT – Einen Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro verursachte ein 83jähriger Pkw-Fahrer am Sonntag Vormittag gegen 10.45  Uhr, als er mit seinem Pkw auf dem Parkplatz Gries einen geparkten Mercedes anfuhr. Der Rentner entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Durch einen aufmerksamen Zeugen konnte der Unfall beobachtet und so der Unfallverursacher ermittelt werden. Den Rentner erwartet nun ein Verfahren wegen unerlaubtem Entfernens von der Unfallstelle.

 

KNETZGAU – Am Sonntag Nachmittag gegen 16.45 Uhr befuhr eine 32jährige mit ihrem Opel die Badanger Straße. An der Kreuzung zur Bernhauser Straße über sah die Dame den von rechts kommenden Audi eines 34jährigen. Durch die Unachtsamkeit der Dame kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei ein Schaden in Höhe von ca. 7000 Euro entstanden ist. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

 

Zu einem Wildunfall kam es in der Nacht zum Sonntag gegen 02.50 Uhr zwischen Stöckach und Neuses. Einem 70jährigen lief ein Reh ins Auto, was einen Schaden von geschätzten 500 Euro nach sich zog. Etwa 2000 Euro beträgt der Schaden bei einem weiteren Zusammenstoß mit einem Reh, den ein 56jähriger am Sonntag Abend gegen 20.00 Uhr  auf der Staatsstraße zwischen Königsberg und Hofheim hatte.

 

HAßFURT – Durch einen unbekannten Täter wurde im Zeitraum von Freitag, 23.15 Uhr bis Samstag, 11.00 Uhr ein hinter der evangelischen Kirche am Heideloffplatz abgestelltes und mit einem Spiralschloss gesichertes schwarzes Mountain-Bike der Marke Roadrider entwendet. Da es sich bei dem entwendeten Fahrrad um ein älteres gebrauchtes Modell handelt, beträgt der Beuteschaden nur etwa 50 Euro. Hinweise zum Fahrraddieb erbittet die PI Haßfurt.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“