Polizeibericht 10.9. – Zeugen gesucht

 

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Zu Übergriffen und einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen jüngerer Leute kam es am späten Samstagabend auf dem Kirchweihgelände in Hirschaid. Die Polizei Bamberg-Land hat noch in den Abendstunden die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Am späten Abend meldeten sich drei Mädchen bei den Einsatzkräften die angaben, gegen 21.15 Uhr sexuell belästigt worden zu sein. Nach ihren Angaben hielten sie sich beim Kirchweihgelände im Bereich des Damms auf, als sie eine Gruppe mehrerer junger Männer unter eine Brücke drängte. Dort seien sie festgehalten und unsittlich berührt worden. Die Mädchen konnten kurz darauf flüchten. Im Rahmen der Fahndung nach den Tatverdächtigen nahmen die Polizisten drei junge Asylbewerber vorläufig fest. Die Ermittlungen zu den jungen Männern, weiteren Beteiligten sowie dem genauen Tathergang dauern an.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zudem auf dem Festgelände bei der Luitpoldstraße gegen 23 Uhr zunächst zu einem Streit zwischen zwei größeren Gruppen Einheimischer und Asylbewerbern. Bei der sich anschließenden Schlägerei sollen auch Bierkrüge geworfen worden sein. Die Beamten der Inspektion Bamberg-Land konnten mehrere Personen vorläufig festnehmen. Nach bisherigem Stand wurde ein junger Mann leicht am Arm verletzt. Insbesondere die beteiligten Personen sowie der genaue Ablauf der Auseinandersetzung sind zurzeit Gegenstand der umfangreichen Ermittlungen der Polizei Bamberg-Land.

Die Beamten bitten um Mithilfe:

  • Wer kann Angaben zu den Vorkommnissen und beteiligten Personen im Bereich des Damms beziehungsweise unter der Brücke um zirka 21.15 Uhr machen?
  • Wer hat gegen 23 Uhr die tätliche Auseinandersetzung auf dem Kirchweihgelände beobachtet und kann Hinweise auf die beteiligten Personen geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bamberg-Land unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land wird mit verstärkten Einsatzkräften bei den weiteren Veranstaltungen der Kirchweih vor Ort sein.