Polizeibericht 10.04.2018

Bamberg Land:

 

STRULLENDORF.  Einen auf der Staatsstraße 2188 fahrenden Traktor wollte am Sonntag, gegen 17 Uhr, eine 24-jährige VW-Fahrerin überholen. Als die VW-Fahrerin zum Überholen ansetzte, scherte ein noch vor ihr befindlicher 50-jähriger Krad-Fahrer ebenfalls zum Überholen an. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Zweirad, wobei sich der Kradfahrer leichte Verletzungen zuzog. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

 

EBRACH. Auf der Staatsstraße 2258 geriet am Sonntagnachmittag ein 52-Jähriger mit seinem Zweirad in einer abfallenden Linkskurve ins Bankett und stürzte im angrenzenden Straßengraben. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

 

SCHLÜSSELFELD. Beim Verlassen der Bundesautobahn A 3 und Linksabbiegen auf die Staatsstraße 2261 übersah am Montagfrüh ein 57-jähriger Pkw-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 45-jährigen Daimler-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

 

HALLSTADT. Auf dem Tedox-Parkplatz in der Biegenhofstraße kam es am Montag, gegen 17.55 Uhr, zu einem Streit zwischen einer 44-jährigen Fußgängerin und einer bislang unbekannten Pkw-Fahrerin. Die Fahrerin eines weißen Pkw Ford/Focus fuhr los und touchierte hierbei mit der linken Fahrzeugfront das rechte Knie der Fußgängerin. Ohne sich um die leicht verletzte Frau zu kümmern, setzte die Ford-Fahrerin ihre Fahrt fort. Die Fußgängerin konnte sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notieren. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach der verantwortlichen Fahrzeugführerin aufgenommen.

 

 

Bamberg Stadt:

 

Bamberg. Im Zeitraum vom 27.03. bis 07.04.2018, wurde aus einem Kellerabteil im Babenberger Ring eine Angelausrüstung im Wert von 700 Euro entwendet. Dieser unbekannte Täter hatte es wohl nur darauf abgesehen, denn andere Gegenstände wie hochwertige Alu-Felgen wurden nicht geklaut. Nun sucht die Polizei dringend nach Zeugen, die eventuell diesen Diebstahl beobachtet haben. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Bamberg. In einem Supermarkt in der Lange Straße, wollte am Montag ein 39 Jähriger Nahrungsmittel im Wert von knapp 7 Euro klauen. Ebenso wurde ein 30-jähriger Mann in einem Supermarkt in der Promenadestraße beim Stehlen von einer Tafel Schokolade im Wert von knapp 1,10 Euro erwischt. Ein 47-jähriger Mann wurde am Grünen Markt in einem Kaufhaus beim Stehlen einer schwarzen Geldbörse im Wert von knapp 60 Euro erwischt. Diesem wurde ein Hausverbot erteilt.

 

Bamberg. Am Heinrichsdamm, an einem Fahrradabstellplatz im Einfahrtsbereich eines Parkhauses, randalierten unbekannte Täter. Diese traten im Zeitraum von Samstag bis Montag mehrere Fahrradkörbe von Fahrrädern kaputt. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Von Freitag bis Montag wurden eine Hauswand, Geldautomat und Zigarettenautomat mit blauen Schriftzügen wie: „NAZIS BOXEN; HONK; HONK FCK NZS“ von unbekannten Tätern beschmiert. Diese Taten wurden in der Promenadestraße 13 und 7 getätigt. Wer etwas beobachtet hat möge sich dringend bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 melden.

 

Bamberg. Als es zu einem Streit zwischen einer 20 Jährigen und einem 22 Jährigem am 29.03.2018 kam, verbog der Mann das IPAD der Frau so stark, dass es nicht mehr benutzt werden kann. Dies hat einen Wert von knapp 500 Euro.

 

Bamberg. Am Montagabend, gegen 22.05 Uhr, war ein silberner Opel Insignia auf der Pödeldorfer Straße in Richtung Berliner Ring auf der rechten Spur unterwegs. Auf fast gleicher Höhe, auf der Linksabbiegespur, fuhr ein unbekannter PKW Fahrer einfach auf die rechte Spur, weshalb der Opel Fahrer auswich und mit seinen Reifen den Bordstein touchierte und diese dann platzten. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der unbekannte Fahrer fuhr unerlaubt in Richtung Berliner Ring fort. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die zu dieser Tat etwas gesehen haben. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Auf einem Parkplatz, bei einem Autohaus in der Kirschäckerstraße, wollte ein PKW Fahrer rückwärts in eine Parklücke einparken, dabei übersah er die Fußgängerin. Sie wurde mit dem Heck des PKWs so angestoßen, dass sie auf einen geparkten PKW geschleudert wurde und mit ihren Verletzungen ins Klinikum kam.

 

Bamberg. Ein Sattelzug war am Montag auf der B22 unterwegs, als dieser von der linken Fahrspur auf die Rechte wechseln wollte. Dabei übersah der LKW Fahrer einen PKW. Bei diesem Zusammenstoß, wurde der LKW vorne rechts und der PKW auf der kompletten linken Seite, beschädigt. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt, doch es entstand ein Gesamtsachschaden von 12000 Euro.

 

Bamberg. Als ein 22-jähriger Mann, am Dienstagfrüh gegen 02.10 Uhr, auf dem nach Hause weg war, kam er an einem dort wartenden Streifenwagen vorbei und beleidigte die zwei Polizeibeamten mit den Worten: „Ihr zwei Hurensöhne“. Kurz danach wurde der Mann an der oberen Brücke erneut angetroffen und wieder beleidigte der die Polizeibeamten mit den Worten: „Polizei Hurensöhne“. Nun muss sich dieser Mann seiner Tat verantworten.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Ebermannstadt. Am letzten Wochenende wurden in der Breitenbacher Straße in einem Garten von unbekannten Tätern mehrere Bäumchen bzw. Pflanzen beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, erbittet die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0.

 

Ebermannstadt. In der Breitenbacher Straße wurde ein geparkter schwarzer BMW von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Obwohl ein Schaden von ca. 500 Euro entstanden ist, entfernte sich der Verursacher, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Wer hat am vergangenen Wochenende in der Zeit von Sonntagfrüh bis Montagmorgens etwas gesehen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0.

 

Gasseldorf. Ein 53-jähriger Pkw-Fahrer bog am Montagabend von der Gasseldorfer Straße an der Einmündung zur „ B 470“ nach links in Richtung Streitberg ab und kollidierte mit einer auf der Vorfahrtsstraße von links kommenden Pkw-Fahrerin. Die 24-jährige Fahrzeugführerin erlitt bei dem Zusammenprall leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus Forchheim verbracht. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt rund 8.000 Euro.

 

Leutenbach. Bei Ortspitz geriet am späten Montagnachmittag ein Motorradfahrer auf der Kreisstraße in einer Kurve mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und stürzte geradeaus gegen einen Wasserdurchlass. Der 54-jährige Fahrzeugführer erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde ins Krankenhaus Forchheim verbracht. Der Schaden am Motorrad beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

 

 

Oberfranken:

 

A 9/BAD BERNECK. Um schneller voran zu kommen überholte ein 58-jährger Autofahrer aus Sachsen mehrere Fahrzeuge über den Standstreifen und verursacht so einen Verkehrsunfall. Am Montagmorgen befuhr der 58-Jährige mit seinem Ford die Autobahn in Richtung Süden. Bei hohem Verkehrsaufkommen wechselte er, zwischen der Ausfahrt Bad Berneck und dem Autobahndreieck, auf den Standstreifen und fuhr dort mit hoher Geschwindigkeit an anderen Fahrzeugen vorbei. Als er hierbei nach rechts ins Bankett und dadurch ins Schleudern geriet, prallte er gegen einen Sattelzug, der ordnungsgemäß auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Der 58-Jährige und seine beiden 35 und 52 Jahre alten Mitfahrer wurden bei dem Unfall leichtverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 15000 Euro. Während der Bergung des Unfallfahrzeugs und der Reinigung der Fahrbahn bildete sich ein bis zu neun Kilometer langer Stau in Richtung Süden. Der Unfallverursacher wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.

 

A 9/BAYREUTH. Einen Mercedes AMG C 63 beschlagnahmte am Montagnachmittag die Verkehrspolizei auf der Autobahn. Eine Streife bemerkte das Berliner Fahrzeug auf der Fahrt in Richtung Norden. Nachdem eine Überprüfung ergab, dass der Sportwagen mit über 500 PS zur Fahndung ausgeschrieben war, wurde er bei Bayreuth mit mehreren Streifenwagen aus dem Verkehr gezogen. Da der Fahrer, ein 25-jähriger Berliner, im Verdacht steht in Berlin an einem illegalen Autorennen teilgenommen zu haben, hatte das Amtsgericht Berlin-Tiergarten einen Beschluss erlassen, nach welchem der Bolide zu beschlagnahmen war. Die Bayreuther Polizisten ließen das Fahrzeug abschleppen. Der 25-Jährige, seine Frau und seine Tochter mussten die Heimfahrt mit einem Mietwagen fortsetzen.

 

A 9/BAYREUTH. Bei der Kontrolle eines Mietwagens auf der Autobahn konnten Fahnder der Verkehrspolizei drei Gramm Haschisch, ein Gramm Crystal, einen verbotenen Böller und diverse Rauschgiftutensilien sicherstellen. Am Montagmittag zog die Streife den Toyota auf der Fahrt in Richtung Süden bei Bayreuth aus dem Verkehr. Der 37-jährige Fahrer aus Jena hatte in seiner Bauchtasche ein Briefchen mit Crystal. Auch beim 34-jährigen Beifahrer wurden sie fündig. Er hatte in seinem Rucksack verschiedene Rauschgiftutensilien, Haschisch und eine geringe Menge Crystal. Zudem befand sich in einem Seitenfach ein in Deutschland verbotener Böller. Die Drogen und der Böller wurden sichergestellt. Auf die beiden Männer kommen Anzeigen wegen des Drogenbesitzes, auf den 34-Jährigen zusätzlich eine Anzeige nach dem Sprengstoffgesetz, zu.

 

 

Unterfranken:

Haßfurt:

 

Haßfurt – Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrradfahrern kam es am Montagnachmittag auf dem Gehweg vor dem Polizeigebäude. Ein 16-jähriger Schüler war mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg am Heideloffplatz in Fahrtrichtung Zeil unterwegs und überholte dabei einen anderen Radfahrer.  Da ein ebenfalls auf dem Gehweg entgegenkommender 27-jähriger Radfahrer im Kurvenbereich entlang des Kreisverkehrs einige Fußgänger überholte, befuhren sie beide den Gehweg relativ mittig. Der 27-Jährige bemerkte den entgegenkommenden 16-Jährigen noch rechtzeitig und brachte sein Fahrrad auf dem Gehweg quer zum Stillstand. Der Schüler konnte jedoch nicht mehr bremsen und es kam zur Kollision. Beide Radfahrer erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrrädern entstand ein Schaden von ca. 215 Euro. Die Polizei sucht nach Unfallzeugen und bittet die anwesenden Fußgänger, sich bei der Polizei in Haßfurt zu melden.

 

Hofheim-Lendershausen – Am Sonntagnachmittag stellte eine Skoda-Fahrerin ihren grauen Rapid auf dem Parkplatz des Sportheimes Am Spielberg ab. Nachdem sie gegen Abend wieder nach Hause gefahren war, bemerkte sie dort, dass das Fahrzeug vorne rechts angefahren worden war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

 

Theres-Obertheres – Am Nachmittag des 05.04.2018 wurden aus einem Firmengebäude in der Peter-Wagner-Straße drei Elektrowerkzeuge im Wert von ca. 1.200 Euro gestohlen. Alle Werkzeuge haben eine Gravur des Eigentümers.

 

Rauhenebrach-Prölsdorf – Aus einer unverschlossenen Garage auf einem umzäunten Gelände bei der Kläranlage wurden in der Zeit vom Abend des 04.04. bis zum Morgen des 05.04.2018 ein gelber und ein blauer Hubwagen der Marken Pfaff und Unicraft, eine Hilti Schlagbohrmaschine, eine blaue Fußwinde und diverses Kleinwerkzeug im Wert von 2.100 Euro entwendet. Da die Hubwagen sehr schwer und sperrig sind, muss es sich um mindestens zwei Täter mit einem größeren Fahrzeug oder Anhänger gehandelt haben.

 

Haßfurt-Augsfeld – An einem in der Kilianstraße abgestellten Anhänger wurde in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagabend die Plane aufgeschlitzt. Auf Grund des Schadensbildes wird von einem stumpfen Gegenstand ausgegangen, wie z. B. ein Schlüssel. Die Schlitze sind wie ein Viereck angeordnet und so entstand ein größeres Loch in der Plane. Zum Tatzeitpunkt war der Anhänger leer. Der Sachschaden beträgt ca. 170 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!