Polizeibericht 09.09.2017

Bamberg Stadt:

 

Auf der Erba-Insel, „An der Spinnerei“ 17, wurde in der Zeit vom  03.09.2017, 12.00 Uhr bis 04.09.2017, 18.00 Uhr, der Akku und der Computer von einem E-Bike der Marke Victoria gestohlen. Die Polizei Bamberg-Stadt bittet um Hinweise zur Klärung der Straftat.

 

In der Samstagnacht um 02.05 Uhr beobachtete eine uniformierte Polizeistreife 6 Junge Männer im Alter von 19-26 Jahren dabei, als sie eine Warnbake mit aufgestecktem Gelblicht wegtrugen und in ihr Auto luden. Die Gruppe wurde durch die Streifenbeamten angehalten und es folgte die Personalienfeststellung. Bis auf den Fahrer des Pkw waren alle der kontrollierten Männer erheblich alkoholisiert. Die Bake wurde sichergestellt, es folgt die Anzeige wegen Diebstahls.

 

Ein bislang unbekannter Täter hatte an einem blauen VW Golf, der vom 06.09.2017 bis zum 08.09.2017 in der Veit-Stoß-Straße geparkt war, vorsätzlich Kratzer auf der rechten Seite und somit Schaden in Höhe von 2500 Euro verursacht.

 

In der Siemensstraße wurde in der Zeit vom 07.09.2017 auf den 08.09.2017 ebenso ein VW Golf beschädigt. Der Unbekannte Täter verkratzte an dem schwarzen Pkw beide rechte Türen und den rechten, vorderen Kotflügel wodurch gesamt 1500 Euro Schaden verursacht wurden.

 

Am Samstagfrüh zwischen 03.00 Uhr bis 04.20 Uhr haben bislang unbekannte Täter den dort geparkten blauen Audi A7 beschädigt, indem sie ein Baustellenschild dagegen warfen. Der Sachschaden beträgt mindestens 2000 Euro. Auch hier werden Zeugenmitteilungen ersucht.

 

Am Freitagmorgen um 11.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Ein 77-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw Audi vom Margaretendamm nach rechts in die Magazinstraße und fuhr dabei zu weit links, weswegen er mit dem entgegen kommenden Ford Transit seitlich zusammenstieß. Der Audi-Fahrer fuhr nach dem Zusammenstoß einfach weiter. Den Unfall hatte ein 23-jähriger Zeuge beobachtet, der die Verfolgung des Seniors aufnahm. Er folgte dem Audi bis zur Don-Bosco-Straße, wo der Audi-Fahrer in die Garage fuhr und dort im Auto sitzen blieb. Der Zeuge hatte bereits während der Verfolgung des Audi die Polizei informiert und zeigte den eintreffenden Polizeibeamten den Audi mit dem darin sitzenden Unfallverursacher. Als der 77-jährige auf mehrmaliges Ansprechen durch die Polizei aus seinem Pkw ausstieg, gab er an, dass er nur einen Schlag gehört habe und überhaupt nicht wisse, was passiert ist. Wegen der Verfassung des Mannes wird die Führerscheinstelle durch die Polizei verständigt. Kurios bei dem Unfall war, dass der linke Vorderreifen des Audi ein ca. 5 cm langes Loch durch den Zusammenstoß hatte, was den Fahrer offensichtlich während der Fahrt nicht störte. Verletzt wurde durch den Unfall niemand, der Sachschaden an beiden Pkw wird auf 4.000 Euro geschätzt.

 

Ein 32-jähriger Mann und ein 24-jähriger Mann kamen um 04.00 Uhr  in der Innenstadt vor einer Diskothek ins Streiten und schließlich wurden sie gegenseitig handgreiflich, einer der Männer trug Blessuren davon. Die hinzugerufene Polizeistreife musste die beiden Schläger mit Kraftanstrengung voneinander trennen. Bei der Personalienfeststellung wurde festgestellt, dass beide deutlich alkoholisiert waren. Beide werden wegen Körperverletzung angezeigt. Zeugen zu der Auseinandersetzung werden ersucht, sich bei der PI Bamberg-Stadt zu melden. Vor der gleichen Diskothek kam es kurz darauf erneut zu einer Schlägerei, bei der nach jetzigem Ermittlungsstand sechs Männer im Alter von 20-26 Jahren gegen einen 25-jährigen antraten. Die Gruppe hatte auf den einen Mann eingeschlagen, weswegen die Securities eingriffen und zwei aus der Gruppe festhielten und der Polizei übergaben.

Die PI Bamberg-Stadt bittet um Zeugenhinweise zu dieser Schlägerei.

 

 

 

Forchheim Land:

 

Ebermannstadt/OT Gasseldorf. Am Freitagnachmittag wollte ein 49-Jähriger Pkw-Fahrer mit seinem BMW von Unterleinleiter kommend in Gasseldorf in die Bundesstraße 470 einbiegen und übersah dabei einen 51-Jährigen mit seinem Kraftfahrzeug. Dieser fuhr mit seinem Ford auf der vorfahrtsberechtigten Bundesstraße von Streitberg kommend in Richtung Ebermannstadt. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000,- Euro.

 

Gößweinstein/Behringersmühle. Freitagnacht befuhr ein 29-Jähriger mit seinem Opel Calibra die Staatsstraße von Behringersmühle in Richtung Unterailsfeld und touchierte im Verlauf einer Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die dortigen Leitplanke. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeuglenker vorheriger Alkoholkonsum festgestellt und ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,46 Promille. Der Fahrer blieb unverletzt, muss jedoch mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand Schaden in Höhe von 2000,- Euro.

 

 

 

Ebern:

 

Kemmern/ Lkr. Bamberg – Ebern Lkr. Haßberge: Ein Diebstahl der am Freitagmorgen in Kemmern (Lkr. Bamberg) begann konnte abends in Ebern aufgeklärt werden. Ein 23-jähriger Mann hatte nach einem Kneipenbesuch bei einem flüchtig Bekannten aus Kemmern auf dem Sofa übernachtet. In einem unbeobachteten Moment eignete sich der aus dem Landkreis Haßberge stammende Übernachtungsgast das nur wenige Monate alte Apple I Phone 7 Plus im Wert von ca. 1.000 Euro, welches im Wohnzimmer lag, an. Nach der Anzeige des Diebstahls bei der Polizei in Ebern konnte der Dieb in Ebern aufgegriffen werden. Nach anfänglichen leugnen rückte er das Smartphone schlussendlich wieder heraus und es konnte dem Eigentümer zurückgegebenen werden. Auf den diebischen Übernachtungsgast kommt jetzt eine Anzeige wegen Diebstahls zu.

 

Rentweinsdorf, Lkr. Haßberge: Am frühen Samstagmorgen wurde eine allgemeine Verkehrskontrolle einem VW-Fahrer zum Verhängnis. Kurz nach 1 Uhr wurde der 41-jährige Fahrzeugführer routinemäßig in seinem Pkw VW Passat kontrolliert. Dabei stellten die Beamten starken Alkohol Geruch fest. In der Mittelkonsole des Fahrzeuges befand sich sogar noch eine offene, halb leer getrunkene, Bierflasche. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest auf der Polizeidienststelle in Ebern ergab einen Wert von 0,80 Promille. Auf dem aus dem Landkreis stammenden Fahrzeugführer kommt nun ein einmonatiges Fahrverbot, mehrere Punkte in Flensburg sowie 500 Euro Geldbuße zu.

 

Ebern, Lkr. Haßberge: Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde am Samstagmorgen die Eberner Polizei an den Bahnhof nach Ebern gerufen. Ein junger Mann der mit dem letzten Zug von Bamberg nach Ebern fuhr, schlief während der Zugfahrt ein und wachte gegen 02:15 Uhr im dunklen Wagon des Zuges auf. Mit seinem Handy rief er die Polizei, nachdem die Türen des Wagons verschlossen waren. Vor Eintreffen der Streife konnte sich der 18-Jährige jedoch selbständig, durch Betätigung der Notentriegelung, aus dem Zug befreien. Er

 

Ebern, Lkr. Haßberge. Einer aufmerksamen Anwohnerin aus Ebern ist es zu verdanken, dass eine Straftat am Freitagmorgen aufgeklärt werden konnte. Die Anwohnerin saß in ihrem Esszimmer, als sie beobachten konnte wie eine 33-jährige eine Geldbörse in einen Altglascontainer warf. Die Anwohnerin informierte daraufhin die Polizeiinspektion Ebern. Mit ihrer sehr detaillierten Personenbeschreibung konnte die Täterin kurze Zeit später in Ebern gestellt werden. Wie sich herausstellte verlor eine 32-jährige ihre Geldbörse vermutlich auf dem Weg zur Arbeit. Die 33-jährige muss sich nun wegen Unterschlagung verantworten.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“