Polizeibericht 08.08.2017

Bamberg Land:

 

BISCHBERG. Einen weißen Pkw Mitsubishi beschädigten Unbekannte auf der linken Seite der Motorhaube und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Das Fahrzeug stand am 1. August, von 8.30 bis 18.30 Uhr, in der Seitenstraße der Hauptstraße, kurz vor der Fußgängerunterführung in Richtung Fluss. Die Delle in der Motorhaube könnte auch durch Sitzen auf dieser entstanden sein. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

BISCHBERG. In der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagnachmittag zapften unbekannte Täter aus einem in der Weiherstraße abgestellten Traktor ca. 100 l Diesel im Wert von 115 Euro ab. Wer hat im Bereich des Traktors verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

PÖDELDORF. Beim Befahren der Kirchstraße in Richtung Kunigundenstraße geriet am Montagnachmittag eine 11-Jährige mit ihrem Fahrrad nach links auf die Gegenfahrbahn, streifte eine dortige Grundstücksmauer und stürzte. Mit leichten Verletzungen musste das Mädchen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

 

ZAPFENDORF. Zu einem Streifvorgang der jeweiligen linken Außenspiegel kam es am Montagabend in der Gartenstraße zwischen einem 63-jähriger VW-Fahrer und einem 21-jähriger Peugeot-Fahrer. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim VW-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkomaten ergab ein Ergebnis von 1,04 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Der Führerschein des 63-Jährigen wurde sichergestellt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 350 Euro.

 

BURGEBRACH. Gegen die linke hintere Türe eines schwarzen Pkw Opel Astra stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 7.45 und 19.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Krankenhauses Am Eichelberg. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

SCHEßLITZ. Im Zeitraum vom  Februar 2016 bis zum  August 2017 verteilte ein Unbekannter im Bereich der Kiliansiedlung / Am Brand hochgebogene Nägel und Scherben auf der Straße. Es kam bereits zu einem Reifenschaden an einem Pkw Audi in Höhe von ca. 150 Euro. Wem sind im Bereich der genannten Örtlichkeit verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

 

Bamberg Stadt:

 

Bamberg. Am Montagabend, gegen 18.00 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Mann auf der Pödeldorfer Straße stadtauswärts, als er aus ungeklärter Weise auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs kam und dort mit dem Ford Focus eines 46-jährigen Mannes kollidierte. Dabei wurden die jeweils linken Fahrzeugseiten der Fahrzeuge so beschädigt, dass beide Pkw abgeschleppt werden mussten. Es entstand Sachschaden in Höhe von 18000 Euro.

 

Bamberg. Am Sonntagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, geriet am Holzmarkt ein blauer BMW wegen eines Motorschadens in Brand. Die verständigte Feuerwehr hatte das Feuer allerdings schnell unter Kontrolle. Dennoch entstand an dem Pkw Totalschaden.

 

Bamberg. In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 02.40 Uhr, unterzogen Beamten der PI Bamberg-Stadt in der Memmelsdorfer Straße den Fahrer eines roten Chevrolet einer Verkehrskontrolle. Hierbei konnte bei dem 23-jährigen Fahrzeugführer ein Alkoholwert von 0,58 Promille festgestellt werden. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz ist die Folge.

 

Bamberg. Am späten Montagnachmittag ging bei der Polizei die Mitteilung über eine Schlägerei zwischen mehreren Personen auf dem Bolzplatz neben dem Kindergarten St. Kunigund in der Seehofstraße ein. Als die Polizeistreife vor Ort eintraf, konnte allerdings nur noch eine der kontrahierenden Jugendgruppen angetroffen werden. Der Geschädigte, ein 16-jähriger Jugendlicher, wurde im Laufe der Auseinandersetzung mit der Faust ins Gesicht geschlagen und anschließend, bereits am Boden liegend, von zwei weiteren Personen gegen den Oberkörper getreten. Wie sich im Rahmen der ersten Befragung herausstellte, war der Grund für die Auseinandersetzung ein vorausgehender Beziehungsstreit. Der Geschädigte und die Zeugen konnten nur noch einen der Täter wie folgt beschreiben: ca. 13 bis 16 Jahre alt, ca. 170 cm groß, Bart. Er trug ein rotes Polo-Shirt und eine blaue Jeans. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

A 73/STRULLENDORF, LKR. BAMBERG. Montagmittag hatte auf der A 73 in Richtung Suhl ein 29-jähriger Sattelzugfahrer einen Reifenplatzer. Ein nachfolgender 49-jähriger Ford-Fahrer sah den Reifen mitten auf dem rechten Fahrstreifen liegen, konnte aber aufgrund des Verkehrs nicht ausweichen und fuhr trotz einer Vollbremsung noch über den Reifen. Dadurch wurde der Reifen hochgewirbelt und gegen die Fahrzeugfront eines Audi geschleudert. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt; es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

 

A 73/FORCHHEIM. Am Beginn der Baustelle Forchheim-Süd in Richtung Suhl fuhr Montagnacht ein 60-jähriger Lkw-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen an einem langsamer fahrenden Opel Astra auf dem linken Fahrstreifen vorbei. Dabei geriet der Anhänger zu weit nach links und streifte dabei den rechten Außenspiegel des Pkw. Der Opel wurde nach links gedrückt und streifte die Betontrennwand. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

 

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Ebermannstadt. Vermutlich während den ersten zwei Juliwochen entwendete ein bislang unbekannter Täter ein orange-farbenes Mountainbike der Marke Crosswind. Das Rad war vor einem Anwesen in der Peunt abgestellt. Der Entwendungsschaden konnte noch nicht genau beziffert werden. Wem ist ein solches Fahrrad aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Kirchehrenbach. Wie bereits Anfang Juli, versuchten nun erneut unbekannte Täter in der Nacht zum Montag in einen Bierkeller zwischen Kirchehrenbach und Wiesenthau einzubrechen. Die Türe hielt jedoch stand. Der angerichtete Schaden liegt bei mehreren hundert Euro. Wem ist etwas Verdächtiges aufgefallen? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Gräfenberg. Wie bereits berichtet, hatten bislang unbekannte Täter zwischen Donnerstag und Samstag vergangener Woche in der Egloffsteiner Str. einen blauen Pkw, Opel, mehrfach mit rohen Eiern beworfen. In der Nacht zum Montag wurde das Fahrzeug erneut Ziel einer solchen Attacke. Ein bleibender Sachschaden ist nach bisherigen Erkenntnissen nicht entstanden und es fielen aber umfangreiche Reinigungskosten an. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Hiltpoltstein. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit vom 15.07.2017 bis 07.08.2017 eine Grundstücksmauer in der Hauptstraße. An der Unfallstelle konnten Glassplitter, die evtl. von einer Frontscheibe stammen, aufgefunden werden. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer kann Hinweise zum Unfallflüchtigen geben? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Gößweinstein. Montagabend befuhr ein 24-jähriger Motorradfahrer die Staatsstraße von Kleingesee kommend in Richtung Gößweinstein. In einer Linkskurve kurz vor Stadelhofen kam er vermutlich aus Unachtsamkeit mit seiner Kawasaki nach rechts von der Fahrbahn ab und landete letztendlich im angrenzenden Feld. Durch den Sturz verletzte sich der junge Mann schwer und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. An der Maschine entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

 

Ebermannstadt. Ein 87-jähriger Radfahrer verletzte sich Montagnachmittag in der von-Ketteler-Straße leicht, als er von seinem E-Bike absteigen wollte. Nach eigenen Angaben blieb er mit seinem Fuß im Rahmen hängen und stürzte auf die Seite. Mit dem Rettungsdienst kam er vorsorglich ins Krankenhaus. Am Fahrrad entstand kein Schaden.

 

Wiesenthau. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Kreisstraße FO 2 wurden bei einem 29-Jährigen drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein freiwilliger Urintest verlief positiv auf THC. Im Klinikum Forchheim wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ihm die Weiterfahrt untersagt.

 

Hetzles. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte mutwillig in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montag früh das Werbeschild einer Baufirma, welches im Bereich Zum Streitbaum aufgestellt war. Wer Hinweise zu diesem Vorfall geben kann, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Forchheim, Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

 

Oberfranken:

 

A 9/BAYREUTH. Mit gestohlen Kennzeichen war am Montagmorgen ein 31-Jähriger aus Baden-Württemberg auf der Autobahn unterwegs. Mehrere Streifen der Verkehrspolizei hielten den Dacia bei Bayreuth an. Hier gab der Württemberger sofort zu, die Kennzeichenschilder zu Hause von einem abgestellten Auto abgeschraubt zu haben. Da sein Ostseeurlaub mit Frau in Kleinkind nun den Finanzrahmen gesprengt hatte, schraubte er die fremden Schilder auf der Heimfahrt an seinen Dacia und tankte an der Rastanlage Frankenwald ohne zu bezahlen. Seine eigenen Kennzeichen lagen im Kofferraum und wurden nach der Kontrolle wieder angebracht. Der 31-Jährige wird wegen Diebstahls, Urkundenfälschung und Tankbetrug angezeigt.

 

A 9/BAYREUTH. Da er in Berlin einen deutlich niedrigeren Preis als in seiner Heimatstadt zahlen musste, kaufte sich ein 23-jähriger Württemberger 50 Gramm Marihuana und wollte mit diesen nach Hause fahren. Als ihn eine Streife der Verkehrspolizei in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn bei Bayreuth anhielt, fiel den Beamten sofort der starke Marihuanageruch im Fahrzeuginneren auf. In der Reisetasche fanden die Polizisten den Drogenvorrat des jungen Mannes auf. Ein Schnelltest verriet, dass er vor Fahrtantritt schon mal probiert hatte. Der Württemberger musste zur Blutentnahme, die Drogen stellten die Polizisten sicher. Eine Anzeige wegen Besitz und Fahrt unter Drogen wird folgen.  

 

A 9/PEGNITZ. Im VW-Bus eines 32-Jährigen aus Sachsen-Anhalt fanden Beamte der Verkehrspolizei die unterschiedlichsten Drogen auf. Am Montagmorgen kontrollierten Fahnder das Fahrzeug an der Rastanlage Fränkische Schweiz. Im Mülleimer zwischen den Vordersitzen wurden sie fündig. Fünf Gramm Marihuana, ein Gramm Haschischöl, fünf XTC-Tabletten, eine geringe Menge Kokain und rund drei Gramm Crystal hatte der Sachse dort deponiert. Zudem stand er erkennbar unter Drogeneinwirkung. Da nicht freiwillig bereit wurde die folgende Blutentnahme vom Richter angeordnet. Ebenso eine Durchsuchung seiner Wohnung in Sachsen-Anhalt bei der noch eine kleine Menge Drogen sichergestellt werden konnte. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der Sachse wieder entlassen. Die verschiedenen Anzeigen werden in Kürze bei ihm eintreffen.

 

 

Mittelfranken:

Erlangen:

 

Gestern gegen 21:30 Uhr beobachtete ein Zeuge einen 46-jährigen Mann im Bereich des Neumühlensteges, wie er mit einem Mountainbike fuhr und dabei ein weiteres Fahrrad mitführte. Der Zeuge sprach den Mann auf dieses auffällige Verhalten hin an und teilte zeitgleich seines Beobachtungen der Erlanger Polizei mit. Daraufhin ergriff der zunächst unbekannte Mann unter Zurücklassung der beiden Fahrräder die Flucht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 46-jährige Radfahrer in unmittelbarer Nähe von einer Streifenbesatzung festgenommen werden. Im Zuge der weiteren Sachbearbeitung bestritt der 46-Jährige die beiden Fahrräder entwendet zu haben. Jedoch verstrickte er sich hinsichtlich der Herkunft in Widersprüche; zudem konnte er keinen Eigentumsnachweis beibringen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann nach Abschluss der Sachverhaltsaufnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. Die beiden Fahrräder wurden sichergestellt und befinden sich bei der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt.

 

Gestern früh erhielt die Erlanger Polizei mehrere Mitteilungen, dass vor einem Hotel im Erlanger Süden ein nackter Mann randalieren würde. Nach Eintreffen der ersten Streife konnte ein 57-jähriger Mann aus Wuppertal vor dem Hotel angetroffen werden, der lediglich mit einer Unterhose bekleidet war. Der 57-jährige zeigte sich gegenüber den Beamten sogleich verbal aggressiv und war keinem Gespräch zugänglich. Zudem hatte er nach Feststellung der Beamten kurz vorher drei auf dem Parkplatz des Hotels abgestellte Fahrzeuge mutwillig beschädigt. Nachdem der Mann nicht zu bändigen war und offensichtlich psychisch erkrankt ist, wurde er in einer Fachklinik untergebracht.

 

An den geparkten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“