Polizeibericht 08.04.2017

Bamberg Stadt:

 

In einem Spielwarengeschäft am Laubanger wurde eine 40jährige Frau aus dem Bamberger Landkreis beim Diebstahl von Spielsachen und Süßigkeiten erwischt. Die Frau versuchte die entwendeten Gegenstände in ihrer Handtasche aus dem Geschäft zu bringen. Dabei wurde sie vom Ladendetektiv beobachtet und angesprochen. Sie bezahlte die Waren im Nachgang, muss aber dennoch mit einer Anzeige wegen Diebstahl rechnen.

 

Ebenfalls am Laubanger wurde ein 61jähriger Rattelsdorfer beim Ladendiebstahl festgestellt. Dieser hatte in mehreren Geschäften, hauptsächlich in Baumärkten, Gegenstände entwendet. Bei den Taten hatte der Mann zudem ein Messer mitgeführt. Gegen den Mann wurden Ermittlungen eingeleitet.

 

Ein 13jähriger Junge hat am 02.04.2017 sein Handy auf der Zuschauertribüne des DJK Sportplatzes abgelegt. Als er ca. 2 Minuten später zurückkam war sein Telefon nicht mehr da. Zum Tatzeitpunkt befanden sich 20 Personen auf der Tribüne. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, mögen sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung setzen.

 

In Gaustadt wurde zwischen dem 26.03 und 31.03.2017 ein Mountainbike Scott Aspect50 in schwarz/weiß aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses entwendet. Zeugen, welchen verdächtige Personen in dem o.g. Zeitraum beobachtet haben, mögen sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung setzen.

 

Am 07.04.2017 wurde zwischen 06 Uhr und 12 Uhr ein schwarzer BMW auf dem Parkplatz des Landratsamtes angefahren. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden und flüchtete von der Unfallstelle. An dem BMW entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen den Verursacher wegen unerlaubten Verlassens der Unfallstelle. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

 

 

 

Bamberg Land:

 

ALTENDORFT; OT SEUßLING. Freitagfrüh wurde gemeldet, dass der Inhalt eines Grüngutcontainers, welcher an der Ortsverbindungsstraße zwischen Altendorf und Seußling, Höhe Sportplatz, aufgestellt ist, Feuer gefangen hat. Die Freiwillige Feuerwehr Altendorf musste ausrücken um das Feuer zu löschen. Es besteht der Verdacht, dass das Feuer mutwillig gelegt wurde. An dem erst kürzlich aufgestellten Container entstand rund 500.- Euro Schaden. Die Ermittlungen dauern an.

 

STADELHOFEN; OT PFAFFENDORF. Freitagmittag gerieten drei afrikanische Asylbewerber in der Asylunterkunft in Pfaffendorf in einen heftigen Streit. Zunächst zerschlug ein 38-Jähriger Bewohner der Unterkunft mehrere leere Glasflaschen in seinem Zimmer. Im Anschluss griff er nach einem Flaschenrest und warf sie nach einem 35-jährigen nigerianischen Landsmann. Dieser konnte den Wurf mit erhobenen Händen abwehren, zog sich dabei aber eine kleinere Schnittwunde an der Hand zu, die im Krankenhaus Scheßlitz ambulant behandelt werden musste. Die Streitparteien waren allesamt alkoholisiert. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

 

OBERHAID. Am Donnerstagnachmittag spielten mehrere Kinder auf dem Gehweg der Schweinfurter Straße. Ein 7-Jähriger balancierte dabei auf der Bordsteinkante, verlor das Gleichgewicht und fiel mit seinem Oberkörper auf die Fahrbahn. Zur selben Zeit fuhr eine 28-jährige Pkw-Fahrerin von Unterhaid kommend mit ihrem Pkw vorbei und touchierte den Jungen an der Schulter. Glücklicherweise wurde er nur leicht verletzt. Vorsorglich wurde er im Klinikum Bamberg untersucht. Am Pkw wurde der Beifahrerspiegel beschädigt. Der Schaden wurde mit 500.- Euro beziffert.

 

SCHEßLITZ. Am Freitagmorgen erlitt eine 18-jährige Pkw-Fahrerin beim Befahren der Ortsdurchfahrt von Weichwasserlos eine Kreislaufschwäche, kam mit ihrem VW Polo von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Bachbegrenzungszaun. Bei dem heftigen Aufprall entstand an dem Pkw Totalschaden in Höhe von rund 15000.- Euro. Die junge Frau zog sich zudem Prellungen am Knie und an der Hand zu. Daneben wurden vier Zaunfelder demoliert und mit 5000.- Euro Schaden beziffert. Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

 

STEGAURACH. Am Freitagvormittag beobachtete ein aufmerksamer Zeuge wie ein Pkw-Fahrer im Lerchenweg das Standrohr eines Verkehrszeichens anfuhr. Im Anschluss entfernte sich der Verursacher ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Bei der anschließenden Fahndung konnte der flüchtige Pkw im Stadtgebiet Bamberg mit einem Frontschaden in Höhe von rund 1000.- Euro von einer Polizeistreife angehalten werden. Gegen den 85-jährigen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet. Der Schaden an dem Verkehrszeichen wurde auf rund 100.- Euro geschätzt.

 

HALLSTADT. Ein größeres Feuerwehraufgebot der Hallstadter Feuerwehr musste am späten Freitagabend in die Straße Am Landgericht ausrücken. In einem dortigen Vielparteienhaus schlug wegen starker Rauchentwicklung ein Feuermelder an. Vor Ort stellte heraus, dass ein alkoholisierter 43-jähriger Hausbewohner eine Pizza in den Backofen geschoben hatte und im Anschluss in seiner Wohnung eingeschlafen ist. Die Feuerwehr musste die Wohnungstüre öffnen, den „Koch“ wecken und die verkohlte Pizza aus der verrauchten Wohnung bergen. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Der Wohnungsinhaber erhält eine Anzeige.

 

 

 

Forchheim Stadt + Land:

 

FORCHHEIM-KERSBACH. Ein schwarzes Mountain-Bike der Marke „Bike Manufactur“ vom Typ „Magic Tour“ wurde am Freitag in der Zeit von 07.30 bis 14.30 Uhr am Bahnhof entwendet. Das Rad besitzt einen Wert von 300,– EUR. Wer hat Beobachtungen gemacht?

 

FORCHHEIM. Am vergangenen Donnerstag, in der Zeit von 08.00 bis 15.45 Uhr, wurde ein in der Luitpoldstraße geparkter weißer VW Bus von einem bislang Unbekannten verkratzt. Offensichtlich wurde das Fahrzeug mit einem Bleistift beschmiert. Dabei entstanden Kratzer im Lack. Der Sachschaden wird auf etwa 100,– EUR geschätzt. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei unter 09191/70900 entgegen.

 

FORCHHEIM. Bei der Kontrolle eines 25-jähringe Autofahrers am frühen Freitagabend wurde festgestellt, dass dieser offensichtlich unter Drogeneinfluss steht. Seine Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Er hat sich wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz zu verantworten.

 

Gräfenberg. Freitagmittag wurde in der Reuthgasse das Standrohr eines Verkehrszeichens von einem Kleintransporter beim Rangieren umgefahren. Der unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt aber unbeirrt fort. Ein aufmerksamer Zeuge konnte den Unfall beobachten und wichtige Hinweise auf den Verursacher geben. Am Verkehrszeichen entstand ein Sachschaden von ca. 300,-€.

 

Ebermannstadt. Bereits am vergangenen Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, wurde ein in der Feuersteinstraße, auf Höhe Mittelschulweg geparkter Pkw Seat vermutlich durch ein anderes Fahrzeug beim Ausparken verkratzt. Am Seat entstand hierbei ein Sachschaden von ca. 1000,-€. Wer kann Hinweise auf den Verursacher geben? Zeugen werden gebeten sich bei der PI Ebermannstadt (Tel.: 09194/73880) zu melden.

 

Leutenbach. Bereits in der vergangenen Woche wurde von Dienstag auf Mittwoch ein Teil der Krötensperre an der Kreisstraße zwischen Leutenbach und Mittelehrenbach beschädigt. Unbekannte Täter hatten an einer Feldwegeinfahrt mutwillig ein aufgestelltes Holzbrett und das unmittelbar angrenzende, ca. 3m lange Zaunelement einer Krötensperre umgerissen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50,-€. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Weißenohe. In den frühen Samstagmorgenstunden kontrollierten Beamte der PI Ebermannstadt einen Motorradfahrer auf der B 2 bei Weißenohe. Hierbei wurde bei dem 17-jährigen Kradfahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,36 Promille. Aufgrund des strikten Alkoholverbotes für Fahranfänger wurde die Weiterfahrt untersagt. Neben dem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg erwarten den 17-jährigen Fahranfänger nun auch ein Aufbauseminar und die Verlängerung der Probezeit.

 

Leutenbach. Freitagnachmittag wurde zwischen Mittelehrenbach und Dietzhof ein milchiger Schleier auf der Oberfläche des Ehrenbaches auf einer Länge von 200m festgestellt. Bislang ist allerdings noch unklar, welche verunreinigende Substanz in den Bach eingeleitet wurde. Mehrere Wasserproben wurden entnommen, die noch ausgewertet werden müssen. Die Ermittlungen wurden von der Wasserschutzpolizei aufgenommen. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

Igensdorf. Freitagfrüh zwischen 07.30 Uhr und 08.30 Uhr führten Beamte der PI Ebermannstadt in Pettensiedel eine Lasermessung durch. Hierbei waren zwei Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Bei erlaubten 50 km/h erreichte der „Schnellste“ 69 km/h.

 

 

 

Haßfurt:

 

Zeil: Am Abend des 07.04.2017 kam zu einem Wildunfall mit einem Hasen. Als dieser die Straße überquerte wurde er von einem BMW erfasst und getötet. Am BMW entstand ein Schaden von rund 700 Euro. Der verständigte Jagdpächter entsorgte den Hasen.

 

Junkersdorf: Am Freitagabend gegen 22.00 Uhr fuhr der Fahrer eines Peugeot von Junkersdorf in Richtung Ostheim, als ein Reh die Straße überquerte. Das Reh wurde vom Pkw erfasst, lief jedoch weiter. Der Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt. Am Pkw entstand ein Schaden von rund 2200 Euro.

 

Hofheim: Am Freitagmittag wurde einer Lehrerin an einer Schule in Hofheim ihr Handy gestohlen. Sie hatte das Handy im Unterricht für eine Vorführung benutzt. Nach der Unterrichtsstunde war das Handy weg. Offensichtlich fand einer der Schüler so großen Gefallen an dem Handy, dass er es mitnahm. Der Beuteschaden beträgt rund 350 Euro.

 

Haßfurt: Beim rückwärts Einparken mit einem Sattelzug in der Walter-Tron-Straße in Haßfurt, beschädigte der Lkwfahrer einen hinter ihm geparkten Pkw. Offensichtlich hatte er die Länge seines Sattelzuges falsch eingeschätzt und beschädigte die Motorhaube und die Stoßstange so dass ein Schaden von ca. 1000 Euro entstand.

 

Aidhausen: Die neue Besitzerin einer Feldscheune nahe der alten Wasenmeisterei bei Lendershausen ist derzeit dabei die Scheune zu entrümpeln und zu renovieren. Dies wurde von einem unbekannten Täter genutzt um seine 4 Altreifen in der Scheune abzulagern. Offensichtlich wollte er so seine Reifen entsorgen lassen. Aber auchein Sack mit Küchenmüll wurde nebne der Scheune abgelagert. Hinweise hierzu erbittet die PI Haßfurt unteer der Tel. 09521-9270.

 

Untersteinbach: In den Morgenstunden des Freitags querte ein Reh zwischen Untersteinbach und Wustviel die Fahrbahn. Dabei wurde es von einem Pkw erfasst. Das Reh lief weiter. Auch hier wurde der Jagdpächter zur Absuche verständigt. Am Pkw entstand ein Schaden von 600 Euro.

 

Hofheim: Auf der Strecke von Hofheim in Richtung Rügheim lief am Freitagmorgen ein Reh in einen Pkw. Das Reh wurde getötet und vom verständigten Jagdpächter abgeholt. Am Pkw entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“