Polizeibericht 08.01.2018

Bamberg-Land:

 

ALTENDORF, LKR. BAMBERG. Bei der Kontrolle eines 27-jährigen BMW-Fahrers, der am Samstagabend eine gesperrte Straße im Bereich Altendorf befuhr, wurden bei ihm drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Noch während der Kontrolle kam ein gleichaltriger Freund mit seinem Seat an die Kontrollstelle gefahren. Auch er wurde gleich einer Kontrolle unterzogen. Ein bei ihm durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Letztendlich kam noch ein weiterer 37-jähriger Bekannter mit seinem Opel hinzu bei dem starker Alkoholgeruch wahrgenommen wurde. Ein Test am Alcomaten ergab bei ihm einen Wert von 2,52 Promille.

Bei allen drei Fahrzeugführern wurden Blutentnahmen durchgeführt. Bei der Durchsuchung der Fahrzeuge und einer Wohnung fanden die Beamten außerdem noch geringe Mengen an Drogen und stellten diese sicher.

 

RÖBERSDORF, LKR. BAMBERG. Aufgrund seiner offensiven Fahrweise wurde am Sonntagvormittag ein 28-jähriger Mazda-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test am Alcomaten ergab einen Wert von 1,32 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und sein Führerschein sichergestellt.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

A 73/FORCHHEIM. Bei der Kontrolle eines 44-jährigen Audi-Fahrers am Freitagnachmittag im Bereich der Anschlussstelle Forchheim-Süd wurde drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief zudem positiv. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Der Berliner muss nun mit einer Anzeige rechnen.

 

WIESENTHAU, LKR. FORCHHEIM. Obwohl gegen ihn bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren trotz Fahrverbot läuft, setzte sich am Freitagmittag ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg erneut ans Steuer eines Fahrzeuges. Zu allem Unglück erkannte ihn der Sachbearbeiter der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg, der zu diesem Zeitpunkt privat unterwegs war. Er muss nun mit einer erneuten Strafanzeige rechnen.

 

Neunkirchen am Brand. Am Samstagabend wurden während einer privaten Geburtstagsfeier im Vereinsheim in der Straße Zu den Heuwiesen aus den Handtaschen zweier Gäste jeweils die Geldbörsen mit Bargeld in Höhe von ca. 420,– Euro entwendet. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim erbeten, Telefon: 09191/7090-0.

 

Forchheim. Auf Süßwaren hatte es ein bislang unbekannter Täter am Bahnhof in der Unterführung zu den Gleisen abgesehen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde an dem dortigen Automaten die Frontverglasung beschädigt und die Süßigkeiten herausgenommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,– Euro. Wer verdächtige Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden, Telefon: 09191/7090-0.

 

Gräfenberg: Sonntagabend befuhr ein 65-jähriger Toyota-Fahrer zusammen mit seiner 62-jährigen Beifahrerin die Kreisstraße von Hohenschwärz in Richtung Staatsstraße,  wollte dort nach links in Richtung Egloffstein abbiegen und übersah eine 69-jährige Skoda-Fahrerin, die von Egloffstein kommend in Richtung Gräfenberg fahren wollte. Trotz Ausweich- und Bremsversuch kam es zum Zusammenstoß, wodurch die drei Insassen leicht verletzt wurden. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Fahrbahn war bis etwa 21 Uhr komplett gesperrt. Mit vor Ort befanden sich die Feuerwehren Thuisbrunn und Egloffstein, sowie der Kreisbauhof.

 

 

Haßberge:

 

Am Dreikönigstag hielt sich abends ein junger Rumäne im Shop einer Tankstelle in Haßfurt in der Zeiler Straße auf. Kurz vor 22 h wähnte er sich unbeobachtet und nahm er eine Packung Süßigkeiten im Wert von 80 Cent aus einem Regal. Ohne sie zu bezahlen verließ er den Shop. Der Täter konnte ermittelt werden. Der geschädigte Tankstellenbetreiber stellte Strafantrag und erteilte dem Dieb Hausverbot für sein Gelände. Zusätzlich erwartet den 21-jährigen Mann nun ein Strafverfahren, das die Staatsanwaltschaft Bamberg abschließen wird.

 

Ebern/Unterpreppach, Lkr. Haßberge: Eine junge Besucherin der Diskothek „U-Night“ stellte ihren Audi Samstagnacht um 00:00 Uhr auf dem Seitenstreifen in der Breitenbachstraße ab und besuchte die Veranstaltung. Als sie Sonntagnachmittag gegen 14:00 Uhr wieder zu ihrem Pkw zurückgekehrt war, bemerkte sie, dass der rechte Außenspiegel von einer unbekannten Person abgerissen und ihr auf die Motorhaube gelegt wurde. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der 09531/942-0 entgegen.

 

Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“