Polizeibericht 05.10.2017

Bamberg-Stadt:

 

einem Supermarkt in der Lange Straße wurden am Mittwoch, gegen 11.20 Uhr, zwei Ladendiebe ertappt. Sie wurden vom Personal beobachtet, wie sie sich mehrere Lebensmittel in einen Rucksack steckten. An der Kasse wollten sie lediglich zwei Flaschen Bier bezahlen und wurden deshalb von den Angestellten bis zum Eintreffen der Polizei ins Büro gebeten. Bei der anschließenden Durchsuchung der Täter konnte das Diebesgut im Wert von 17 Euro aufgefunden werden.

 

In der Hornthalstraße wurden am Mittwoch, zwischen 18.00 Uhr und 23.00 Uhr, ein weißer VW Transporter sowie einer grüner VW Multivan von einem bislang unbekannten Täter mit diversen Schriftzügen in goldener Farbe besprüht. Der hierbei entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 3500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/91929-210 entgegen.

 

Am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, übersah ein 24-jähriger Pkw-Fahrer beim Abbiegen am Heinrichsdamm einen von rechts kommenden Pkw, dessen Ampel bereits wieder Grünlicht zeigte. Bei dem Unfall kam es zu Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

Die Polizei wurde am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr, vom Sicherheitsdienst in die AEO gerufen, weil sich im Obergeschoss eines Unterkunftsgebäudes mehrere Bewohner verbarrikadiert hatten. Durch die Personen wurde auch ein komplettes Fenster aus dem Mauerwerk gelöst, das glücklicherweise niemanden verletzte, als es nach unten fiel und vor dem Gebäude aufschlug. Die Beamten konnten sich sehr schnell Zugang zu der Wohnung verschaffen und die Randalierer vorläufig festnehmen. Bei dem Einsatz wurde keiner der Beamten verletzt. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden bereits aufgenommen.

 

Am Donnerstagmorgen, gegen 00.45 Uhr, hörten zwei marokkanische Männer im Alter von 34 und 22 Jahren in einer Wohnung in der AEO so laut Musik, dass der Sicherheitsdienst auf den Plan gerufen wurde. Als die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Tür zu der fraglichen Wohnung öffneten, wurden diese sofort mit einer Flasche beworfen, welche die Männer nur knapp verfehlte. Als die beiden Männer bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden sollten, kam es zu einem Gerangel, bei dem sich einer der Marokkaner am linken Auge verletzte. Zwei der Sicherheitsbediensteten wurden bei der Auseinandersetzung ebenfalls verletzt. Zur Unterbindung weiterer Straftaten und aufgrund ihrer Alkoholisierung wurden beide Männer von der Polizei in Gewahrsam genommen.

 

 

Bamberg Land:

 

KEMMERN. Ein Sachschaden von rund 3.000 Euro wurde durch Schmierereien, Mitte September, am Ortsrand von Kemmern verursacht. Die bislang unbekannten Täter besprühten die Skateranlage beim Sportheim, die Mauer der Kläranlage und die Skulptur „Flussgesuchter“ auf dem Mainradweg. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

BISCHBERG. Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Samstag bis Dienstag gewaltsam Zutritt zu insgesamt acht Gartenhäusern zwischen Bischberg und Trosdorf. Die Eindringlinge entwendeten unter anderem ein Fernsehgerät der Marke Toshiba sowie eine Soundanlage der Marke Sony. Außerdem fielen den Tätern ein Notstromaggregat und elektrische Gartengeräte in die Hände. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

RATTELSDORF. In der Ortsstraße Kaulberg kam es am Mittwochnachmittag im Gegenverkehr zum Streifvorgang zwischen einem Pkw Audi und einem Pkw Golf. Dabei krachten die linken Außenspiegel der Fahrzeuge gegeneinander, so dass ein  Gesamtsachschaden von etwa 500  Euro entstand.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

A 73/STRULLENDORF, LKR. BAMBERG. Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, schlief ein 20-jähriger BMW-Fahrer auf seiner Fahrt auf der A 73 in Richtung Suhl kurz ein. Sein Fahrzeug kam nach rechts ab und beschädigte einen Leitpfosten. Glücklicherweise blieb der 20-Jährige beim Unfall unverletzt; es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

Gößweinstein. Aus dem Handschuhfach eines Kleintransporters, der auf dem Parkplatz neben der Tankstelle in der Pezoldstraße abgestellt war, entwendete ein unbekannter Täter zwischen Montag und Mittwoch dieser Woche die Fahrzeugschlüssel für einen Bagger und für einen Lkw. Der Entwendungsschaden beträgt rund 200 Euro.

 

Egloffstein. In Affalterthal stach ein unbekannter Täter vermutlich zwischen 14. und 20. September mit einem spitzen Gegenstand in die Folie eines Teiches. Dadurch sind ca. 30 Kubikmeter Wasser ausgelaufen. Es entstand ein Sachschaden von rund 250 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0.

 

Ebermannstadt. Am Mittwoch, kurz vor 09.00 Uhr, wurde in der Feuersteinstraße ein grauer VW Golf, der direkt neben der Ausfahrtsschranke beim Ärztehaus geparkt war, angefahren und beschädigt. Obwohl an dem Fahrzeug ein Schaden von rund 500 Euro entstanden ist, fuhr der Verursacher, der vermutlich mit einem weißen Fahrzeug unterwegs war, weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Wer hat etwas gesehen? Hinweise zur Aufklärung der Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194 / 7388-0.

 

Gräfenberg. Am frühen Donnerstagmorgen geriet ein Pkw-Fahrer, der von der Bundesstraße kommend nach links einbog, kurz nach der Einmündung zum Gewerbegebiet Gräfenbergerhüll auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Mazda. Anschließend geriet der 25-jährige Unfallverursacher nach links in den Graben, fuhr anschließend gegen ein Verkehrszeichen und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der 56-jährige entgegenkommende Fahrzeugführer erlitt leicht Verletzungen. Er wurde ins Klinikum Lauf verbracht. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 5.300 Euro.

 

Neunkirchen a. Brand. Ein 73-jähriger Pkw-Fahrer bemerkte am Mittwochfrüh einen in der Josef-Kolb-Straße am rechten Fahrbahnrand stehenden Klein-Lkw zu spät und fuhr auf diesen auf. Der Lkw-Fahrer, der wegen Ladearbeiten am Heck des Fahrzeuges stand, wurde von einem ebenfalls anwesenden Mann im letzten Moment zur Seite gerissen. Trotzdem wurde er zwischen dem Pkw und dem Lkw eingeklemmt. Der 47-Jährige kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen, die im Krankenhaus Forchheim behandelt wurden, davon. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

 

FORCHHEIM. Zwei Staubsaugerautomaten waren Ziel eines bislang unbekannten Täters. Dieser versuchte die Automaten aufzubrechen, offensichtlich, um an das Bargeld zu gelangen. Beide Versuche schlugen fehl. Beide Fälle dürften sich in der Nacht zum Dienstag ereignet haben. Angegangen wurde ein Automat an einem Waschplatz in der Daimlerstraße und einer an der Tankstelle in der Willy-Brandt-Allee auf dem Gelände eines Verbrauchermarktes. Die Gesamtschadenshöhe beträgt etwa 200,– EUR. Wer hat Beobachtungen gemacht?

 

FORCHHEIM. In der Nacht zum Donnerstag wurde ein 42-jähriger Mofa-Fahrer kontrolliert. Bei ihm wurde Alkoholeinwirkung festgestellt. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz ist die Folge.

 

FORCHHEIM. Ein 19-Jähriger wurde am Mittwochmorgen, gegen 06.30 Uhr, in der Schönbornstraße von zwei bislang Unbekannten angegangen. Er wurde offensichtlich nach Zigaretten gefragt. Als er verneinte, schlug ihm einer der Beiden ins Gesicht. Nachdem der 19-Jährige zu Boden fiel, erhielt er von dem Zweiten noch einen Tritt in Richtung seines Kopfes. Die beiden Schläger werden mit ca. 175 – 180 cm groß, ca. 20 Jahre alt beschrieben. Sie waren schlank und hatten südländisches Aussehen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 09191/70900 in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Weil ein 23-jähriger Autofahrer am Mittwochvormittag offensichtlich unter Drogeneinfluss unterwegs war, wurde ihm nach der Kontrolle die Weiterfahrt untersagt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Er hat sich wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz zu verantworten.

 

 

Unterfranken:

Haßfurt:

 

Wonfurt – Am 03.10.17 gegen 23.00 Uhr fuhr ein Audi-Fahrer von Haßfurt Richtung Wonfurt, als er einen Hasen erfasste, welcher von rechts nach links die Straße kreuzte. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 700 EUR.

 

Bundorf – Ein 41-Jähriger fuhr mit seiner Sattelzugmaschine am 04.10.17 gegen 07.20 Uhr von Kimmelsbach kommend Richtung Ortsmitte von Bundorf. Dort kam ihm in einer scharfen Linkskurve ein Pkw Seat entgegen. Der Fahrer des Sattelzugs kam dann vermutlich mit dem Auflieger über die Mittellinie und touchierte dabei den Seat, sodass Schäden am Kotflügel und der Stoßstange vorne links verursacht wurden. An beiden Fahrzeugen entstand ein dadurch ein Gesamtschaden von rund 2700 EUR.

 

Ebelsbach – Am 04.10.17 gegen 15.00 Uhr wollte ein Audi-Fahrer von der Georg-Schäfer-Straße in die Bahnhofstraße nach links abbiegen, als zum gleichen Zeitpunkt ein 61-Jähriger aus der Bahnhofstraße fuhr und ihm die Vorfahrt genommen wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall  glücklicherweise niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 8000 EUR. Zudem war ein Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

Humprechtshausen – Am 04.10.17 gegen 20.00 Uhr GES befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Pkw KIA die B303 von Hofheim in Richtung Schweinfurt, als kurz vor Humprechtshausen ein Reh die Fahrbahn kreuzte und es zum Zusammenstoß kam.  Sachschaden ca. 2200 Euro.

 

Kleinsteinach – Ein 28-Jähriger fuhr am 04.10.17 gegen 18.30 Uhr von Kleinsteinach Richtung Mechenried als auf halber Strecke plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte und vom Pkw erfasst wurde. Es entstand ein Sachschaden von rund 1500 EUR.

 

Kirchlauter – Am 04.10.17 gegen 20.00 Uhr befuhr ein Ford-Fahrer die Kreisstraße 20 von Dörflis in Richtung Ebelsbach, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte und es zum Zusammenstoß kam. Dabei wurde die Motorhaube eingedrückt und die Kühlergrillabdeckung beschädigt.

 

Kreuztal – Am 04.10.17 gegen 22.15 Uhr befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Pkw die Staatsstraße 2266 von Kreuzthal aus kommend in Richtung Löffelsterz. Ca. 400m nach Ortsausgang kreuzte ein Wildschwein von links die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug.  Das Wildschwein lief anschließend ins rechts befindliche Waldstück weiter. Am Fahrzeug wurde die Fahrerseite verkratzt und der hintere linke Reifen leicht aufgeschlitzt. Auch der Jagdpächter wird verständigt.

 

 

Oberfranken:

 

A 9/BAYREUTH. Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth hielten am Mittwochvormittag einen Renault Master an der Ausfahrt Bayreuth-Süd an. Bei der Kontrolle des 27-jährigen polnischen Fahrers und seines Transporters fanden sie in der Mittelkonsole ein Springmesser mit einer Klingenlänge von über 8,5 cm. Der verbotene Gegenstand wurde sichergestellt und der Mann wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt. Anschließend wurde ihm die Weiterfahrt nach München gestattet.

 

HIMMELKRON. Am Mittwochnachmitttag bestreiften Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth den Autohof Himmelkron. Hier beobachteten sie wie ein 29-jähriger Russe mit Wohnsitz in Berlin genüsslich Amphetamin schnupfte. Bei der anschließenden Kontrolle fanden sie  in seiner Hosentasche noch eine Plastikkugel mit geringer Menge Amphetamin. Die Drogen wurden sichergestellt und der Mann wegen des Betäubungsmittelverstoßes angezeigt. Dann konnte er seine Heimfahrt mit einem Reisebus fortsetzen.