Polizeibericht 04.08.2017

Bamberg-Stadt:

 

Am Mittwochabend gegen 20.00 Uhr stellte ein 46-jähriger Mann seinen schwarzen Roller der Marke JiaJue vor dem Anwesen Grafensteinstraße 41 ab. Als er am nächsten Morgen gegen 07.00 Uhr zur Arbeit fahren wollte, stand der Roller nicht mehr am Abstellort und konnte auch in der näheren Umgebung nicht mehr aufgefunden werden. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Am Donnerstag gegen 12.50 Uhr wurde in einem Lebensmittelgeschäft in der Oberen Königstraße ein 26-jähriger Mann beobachtet, wie er bereits beim Betreten des Ladens im Kassenbereich Tabak und Zigaretten an sich nahm und anschließend in den Laden ging. Als er dann kurze Zeit später wieder zur Kasse kam und nur Bonbons bezahlen wollte, wurde er vom Personal auf den Vorfall angesprochen. Das Diebesgut im Wert von etwa 21 Euro hatte er in seiner Jackeninnentasche versteckt.

 

In einem Supermarkt in der Kirschäckerstraße wurde am Donnerstag gegen 12.10 Uhr eine 44-jährige Frau beobachtet, wie diese drei Beutel Tabak im Wert von knapp 60 Euro in einer Umkleide verstaute. Kurze Zeit später kam dann ein 20-jähriger Komplize in die Umkleide und steckte den Tabak in einem mitgeführten Rucksack. Als beide Personen den Markt verlassen wollten, wurden sie vom Ladendetektiv angesprochen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

 

Am Donnerstag gegen 17.00 Uhr wurden in einem Warenhaus am Grünen Markt mehrere Personen beobachtet, die eine Ledertasche, eine Umhängetasche sowie eine Ledergeldbörse im Gesamtwert von knapp 440 Euro entwendeten. Im Bereich der Kettenbrücke wurden die Personen von der Polizei angetroffen und festgehalten. Bei der Durchsuchung der Personen konnten bei einem 36-jährigen Mann noch zwei Shorts eines Bekleidungsgeschäfts gefunden, die vermutlich aus einem Diebstahl stammen.

 

Bei einer Kontrolle unter der Kettenbrücke wurde ein 34-jähriger Mann am Donnerstag gegen 18.10 Uhr beim Mitführen von 1,98 Gramm Marihuana gefasst. Die Polizei fand dieses in einer Bauchtasche des Mannes.

 

In der Schlüsselstraße ging in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 02.14 Uhr der Rauchmelder bei einer 84-jährigen Frau los. Die Seniorin hatte offensichtlich ihren Topf mit Essen auf der eingeschalteten Herdplatte vergessen, wodurch es zu starker Flammen- und Rauchbildung kam. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zehn Personen im Haus, wovon drei Personen mit einer Drehleiter von der Feuerwehr gerettet werden mussten. Einige Bewohner kamen vorsorglich in umliegende Kliniken, um eine Rauchgasvergiftung auszuschließen. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand erheblich verletzt, dafür entstand ein Sachschaden von 40000 Euro.

 

 

Bamberg-Land:

 

UNTERSTEINACH. In der Zeit vom 14. Juni bis 3. August beschädigten unbekannte Täter vier Wildkameras. Diese waren im Wald an Bäumen befestigt, ca. 500 m nordwestlich von Untersteinach. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 700 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

BREITENGÜßBACH. Ein in der Bahnhofstraße versperrt abgestelltes blau/weißes Fahrrad der Marke Winora entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Mittwochfrüh bis Donnerstagfrüh. Das Rad hat einen Wert von 150 Euro.

 

HEILIGENSTADT. In der Zeit vom 29. Juli bis 2. August entwendeten Unbekannte ein im Rotdornweg abgestelltes Herrenrad. Das weiß/rote Mountainbike der Marke Bersch hat einen Wert von 1.000 Euro.

 

Wer kann Angaben über den Verbleib der beiden Fahrräder bzw. zum Dieb machen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

OBERHAID. Einer Polizeistreife fiel am Donnerstagabend in der Schweinfurter Straße ein Mercedes-Fahrer auf, der seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei dem 44-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alcotest ergab ein Ergebnis von 0,56 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Er muss nun mit einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen.

 

Langensendelbach. Am Mittwochnachmittag parkte eine 39-jährige ihren Daimler-Chrysler in der Bubenreuther Straße. Ihr Ehemann blieb im Pkw sitzen. Ein bislang unbekannter Täter fuhr vorbei und blieb dabei mit dem linken Außenspiegel am Fahrzeug der Geschädigten hängen. Der Schadenverursacher fuhr sodann einfach weiter. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100,– Euro.

 

Hausen. Auf dem Parkplatz eines Supermarkts am Hausener Weg kam es am Donnerstagmorgen zu einer weiteren Unfallflucht. Nur für kurze Zeit hatte eine 66-Jährige ihren Opel Corsa dort abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an der rechten hinteren Fahrzeugseite fest. Wer Hinweise geben kann, setzt sich bitte mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefon-Nr. 09191/7090-0 in Verbindung.

 

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Bereits am Dienstag zwischen 12 und 14 Uhr fuhr am Main-Donau-Kanal in Hirschaid ein Unbekannter einen abgestellten Bauanhänger an. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen die Hinweise geben können unter Tel. 0951/9129-590.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

A73/FORCHHEIM. Am Donnerstag, gegen 06.30 Uhr, fuhr ein bisher unbekannter Skoda-Fahrer im Baustellenbereich an der Anschlussstelle Forchheim-Nord in die A 73 in Richtung Suhl ein und zog sofort auf den linken Fahrstreifen. Dabei kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß mit einem hier fahrenden 39-jährigen Seat Leon-Fahrer. Anschließend entfernte sich der unbekannte Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Glücklicherweise wurde der 39-Jährige nicht verletzt; es entstand jedoch an seinem Fahrzeug ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Nachdem das Kennzeichen abgelesen werden konnte, folgen weitere Ermittlungen zum Verursacher.

 

A 73/FORCHHEIM. Am Donnerstagnachmittag musste ein 59-jähriger BMW-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen der A 73 in Richtung Nürnberg auf Höhe der Anschlussstelle Forchheim-Süd verkehrsbedingt halten. Ein nachfolgender 70-jähriger BMW-Fahrer konnte ebenfalls noch rechtzeitig anhalten. Ein weiterer nachfolgender 32-jähriger Daimler-Fahrer erkannte die Situation zu spät, fuhr auf den Pkw auf und schob diesen noch auf den BMW des 59-Jährigen. Beim Unfall wurde der 70-Jährige leicht verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der BMW des 32-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

A 73/FORCHHEIM. Weil sie erschrak, zog am Donnerstagvormittag im Baustellenbereich der A 73 in Richtung Nürnberg eine 44-jährige Autofahrerin ihr Fahrzeug nach links und touchierte dabei einen neben ihr fahrenden 71-jährigen Autofahrer. Beim Unfall wurde niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

 

Forchheim. Während ihres Einkaufs in einem Supermarkt in der Willy-Brandt-Allee wurde einer 77-Jährigen aus ihrer mitgeführte Handtasche die Geldbörse entwendet. Der bislang unbekannte Täter konnte neben diversen Dokumenten Bargeld in Höhe von 260 Euro erbeuten. Wer hat diesbezüglich am Donnerstagabend verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen.

 

Forchheim. Wie bereits am 03.08.2017 berichtet, wurde im Bereich des Friedhofseingangs in der Haidfeldstraße ein Pkw beschädigt. Am Donnerstagmittag kam es zu einer weiteren Anzeigenerstattung wegen Sachbeschädigung im Rahmen des letzten Annafesttages. Eine 35-jährige VW-Fahrerin musste an ihrem Fahrzeug ebenfalls mutwillige Kratzspuren an er Fahrerseite feststellen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

 

Wer Hinweise zu einem solchen Vorfall geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Forchheim, Telefon: 09191/7090-0.

 

Gößweinstein: Eine 20-jährige Fiat-Fahrerin befuhr Donnerstagnachmittag die Strecke von Behringersmühle kommend in Richtung Muggendorf. Im Kurvenbereich kurz nach der Stempfermühle kam sie vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ins Rutschen und anschließend von der Fahrbahn ab. Dort fuhr sie eine Böschung hinauf, das Auto kippte und blieb letztendlich total beschädigt auf der Seite liegen. Die junge Fahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt und kam vorsorglich ins Krankenhaus Pegnitz. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6200 Euro.

 

Gößweinstein: Zwischen Stadelhofen und Kleingesee kam es Donnerstagfrüh zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-Jähriger wollte ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen, erkannte aber einen entgegenkommenden Lkw und brach sein Fahrmanöver ab. Vermutlich verriss er sein Lenkrad, woraufhin sein Auto auf der regennassen Fahrbahn ins Schlingern geriet. Daraufhin verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Pkw, Ford und landete nach etwa 70 Metern entgegen der Fahrtrichtung im Grünstreifen. Glücklicherweise blieb er unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3100 Euro.

 

Pretzfeld: Beamte der Verkehrspolizei Bamberg führten am Donnerstagnachmittag, zwischen 13.40 Uhr und 17.40 Uhr, in der Hauptstraße in Fahrtrichtung Egloffsteiner Straße eine Radarmessung durch. Insgesamt durchfuhren 584 Fahrzeuge die Kontrollstelle, von denen 20 Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Der „Schnellste“ wurde mit 76 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen.

 

 

Oberfranken:

 

LICHTENFELS. Auf einen schwarzen Audi A6 Avant hatten es in der Nacht zum Freitag noch unbekannte Diebe abgesehen. An dem Wagen sind die Kennzeichen „LIF-WK 7“ angebracht. Die Kripo Coburg ermittelt und sucht Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen parkte der Besitzer sein sieben Jahre altes Auto gegen 23 Uhr vor dem Wohnanwesen in der Myconiusstraße. Um 8 Uhr am nächsten Morgen musste er feststellen, dass der A6 verschwunden war und verständigte die Polizei. Der schwarze Kombi hat einen Zeitwert von zirka 13.000 Euro.

Die Kripobeamten fragen:

  • Wer hat im Zeitraum von Donnerstagabend, etwa 23 Uhr, bis Freitagmorgen, gegen 8 Uhr, Wahrnehmungen in der Myconiusstraße gemacht?
  • Wem sind dort verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat den schwarzen Audi A6 Avant mit den Kennzeichen „LIF-WK 7“ nach Donnerstag spätabends noch gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

COBURG. Offenbar an der Tür scheiterten bislang unbekannte Täter, die in der letzten Juliwoche in eine Wohnung einbrechen wollten. Die Coburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Während sich die Bewohner, in der Zeit von 24. Juli 2017 bis 31. Juli 2017 im Urlaub befanden, machten sich die Unbekannte mit einem Gegenstand an ihrer Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus in der Haußmannstraße zu schaffen. Dabei richteten sie einen Sachschaden von zirka 500 Euro an. Ohne Beute ließen die Einbrecher dann von ihrem Vorhaben ab und konnten unerkannt entkommen. Zeugen, die im Zeitraum von 24. Juli 2017 bis 31. Juli 2017 verdächtige Personen in dem Mehrfamilienhaus in der Haußmannstraße beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“