Polizeibericht 04.06.2017

Bamberg-Stadt:

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in der Unteren Sandstraße eine Geldbörse und der abgelegte Akku eines Pedelec entwendet. Die Gegenstände hatte die Geschädigte in einem Restaurant vergessen, dort wurden sie von einem Unbekannten dann mitgenommen. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände summiert sich auf ca. 700,- Euro.

 

In einer Diskothek in der Innenstadt wurde am Samstag, zwischen 03.30 Uhr und 04.00 Uhr, einer 28-jährigen das Handy aus der Handtasche entwendet.

 

Eine Seitenscheibe eines am Jakobsplatz abgestellten VW wurde am Freitagabend, zwischen 19.20 Uhr und 22.20 Uhr, eingeschlagen. Der Unbekannte verursachte so Schaden in Höhe von 400,- Euro.

 

Zwei in der Nürnberger Straße geparkte Pkws wurden von Freitag auf Samstag mit einer unbekannten Flüssigkeit beschüttet. Dadurch wurde der Lack an den Autos aufgelöst und beschädigt. Der Sachschaden summiert sich auf geschätzte 4000,- ‚Euro.

 

Bei mehreren Personenkontrollen am Samstagabend in der Bamberger Innenstadt wurde bei verschiedenen Personen Rauschgift und verbotene Gegenstände aufgefunden: Bei einem 37-jährigen Bamberger wurde ein Joint aufgefunden. Ein 18-jähriger Hallstadter wurde beim Rauchen ebenfalls eines Joints erwischt und bei einem 21-jährigem wurden noch Rauschgiftutensilien gefunden. Ein 37-jähriger wird noch angezeigt, weil er ein verbotenes Einhandmesser mit sich führte.

 

Am Samstagnachmittag wurde auf dem Autobahnparkplatz „Paradiestal“ an der A 70 in Fahrtrichtung Würzburg das Smartphone einer jungen Frau gestohlen. Während eines Toilettenbesuches nutzten bislang unbekannte Diebe die Gelegenheit und entnahmen das hochwertige Mobiltelefon aus der kurzzeitig unbeaufsichtigten Handtasche. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg unter der Rufnummer 0951/9129-510 entgegen.

 

Am Samstag gegen 17.00 Uhr kam es auf der A 70 bei Oberhaid zu einem Verkehrsunfall mit knapp 4.000,- Euro Sachschaden. Eine 32-jährige Frau aus dem Landkreis Hassberge fuhr mit ihrem Pkw Peugeot auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Bayreuth und wollte einen Kleintransporter überholen. Dieser kam während des Überholvorganges immer weiter nach links, wodurch die Geschädigte gegen die Mittelschutzplanke geriet. Der Kleintransporter setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Bamberg unter der Rufnummer 0951/9129-510 in Verbindung zu setzen.

 

Am Samstag gegen 17.15 Uhr geriet ein 35-Jähriger mit seinem Renault auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Es kam hierbei zu einer Berührung mit dem Pkw eines 48-jährigen Audi-Fahrers. Beide Fahrzeuge kamen anschließend auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Sachschaden beträgt nach polizeilichen Schätzungen ca. 18.000,-  Euro.

 

 

Bamberg-Land:

 

SCHLÜSSELFELD. Gegen 17:15 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Tannenberg und Sudetenstraße ein Verkehrsunfall, welcher glücklicherweise nur Sachschaden zur Folge hatte. Durch den Starkregen wurde ein Gullideckel aus der Verankerung gehoben. Der 41jährige Fahrer eines Pkw bemerkte dies zu spät und überfuhr den Gullideckel. Sein hinterer rechter Reifen und die dazugehörende Felge wurden hierdurch beschädigt.

 

BREITENGÜßBACH. Am Samstagabend befuhr ein 46jähriger Motorradfahrer den südlich von Breitengüßbach gelegenen Kreisverkehr der Bundesstraße B 4. Aufgrund von Nässe, Kies und nicht angepasster Geschwindigkeit stürzte der Fahrer mit seinem Fahrzeug. Er erlitt hierbei leichte Verletzungen. Sein Motorrad wurde zudem leicht beschädigt.

 

HIRSCHAID. Am Samstagabend, kurz vor 19:00 Uhr, kam es zu einer Beschädigung eines Pkw auf dem Lidl-Parkplatz in der Industriestraße. Der Fahrer eines Pkw war gerade dabei, seine Einkäufe aus dem Einkaufswagen in sein Auto zu laden. Der Einkaufswagen rollte dabei gegen einen geparkten Pkw. An dem braunen Pkw Dacia wurde die rechte Fahrzeugtür beschädigt. Der Verursacher des Sachschadens bemerkte dies, verließ jedoch den Parkplatz ohne sich dem Geschädigten oder der Polizei gegenüber zu erkennen zu geben. Durch Zeugenhinweise kann der Unfallverursacher ermittelt werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

HIRSCHAID. Am Samstagmittag wurde ein Hund in einem Wohnmobil festgestellt, welcher sich alleine und eingesperrt in dem Fahrzeug befand. Das Fahrzeug stand in der prallen Sonne. Der Hund zeigte bei Eintreffen der Polizei bereits gravierende Anzeichen der Dehydration, da er weder Wasser im Fahrzeug hatte noch ein Fenster geöffnet war. Der Hund konnte nur durch Einschlagen einer Seitenscheibe am Fahrzeug befreit werden.

 

In diesem Zusammenhang rät die Polizei eindringlich, weder Kinder noch Tiere in abgeschlossenen Fahrzeugen in der Sonne zurückzulassen. Bereits kurze Zeit Aufenthalt in einem solchen Fahrzeugen kann zu gravierenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen bis zum Tod führen.

 

B22 / WÜRGAU. Im Rahmen einer mehrstündigen Laserkontrolle am Samstagnachmittag wurde ein Geschwindigkeitsverstoß festgestellt. Der beanstandete Pkw-Fahrer fuhr hierbei mit 111 Stundenkilometern bei erlaubten 50 km/h. Des weiteren wurden Kontrollen von Motorrädern durchgeführt. Hier mussten mehrere Fahrzeuge aufgrund von Manipulationen und technischer Mängel stillgelegt werden. Zudem wurde ein 22jähriger ohne gültige Fahrerlaubnis für das von ihm gefahrene Fahrzeug festgestellt. Gegen die jeweiligen Fahrer wurden Bußgeld- und Strafverfahren eingeleitet. Zudem mussten Sie sich eine andere Möglichkeit suchen, um ihren Weg fortzusetzen.

 

RATTELSDORF. Der Blitzableiter und ein Teil der Hauswand einer Metzgerei in der Straße Im Stock wurde im Zeitraum Freitag, 21:00 Uhr bis Samstag 10:00 Uhr mutwillig beschädigt. Sachdienliche Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

SCHAMMELSDORF. Ein bislang unbekannter, ca. 30 Jahre alter Mann, befand sich in der Nacht vom Freitag auf Samstag, gegen 01:15 Uhr, zu Fuß auf dem Wirtschaftsweg nördlich des Gemeindeteils, welcher die Kreisstraße BA 43 und die Kremmeldorfer Straße miteinander verbindet. Hier kam ihm eine 25jährige mit ihrem grauen VW Golf entgegen. Der Mann schlug mit seiner Hand gegen das vorbeifahrende Fahrzeug und verursachte dabei einen Sachschaden. Wer Hinweise auf den unbekannten Täter geben kann, welcher sich zur Tatzeit in weiblicher Begleitung befand, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

 

STRULLENDORF. Ein Einkaufsmarkt in der Bamberger Straße wurde am Samstagabend von mehreren Jugendlichen als Treffpunkt genutzt. Hierbei hinterließen sie Unrat auf dem Gelände. Durch die eingesetzte Polizeistreife wurde vier Personen im Alter von 16 bis 18 Jahren ein Platzverweis erteilt. Den zuvor am Boden hinterlassenen Unrat mussten die Jugendlichen vor Verlassen des Parkplatzes ordnungsgemäß entsorgen.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Pretzfeld, Lkr. Forchheim. Der Polizei Ebermannstadt wurde erneut mitgeteilt, dass im Bereich der Grundschule in der Schulstraße eine Sachbeschädigung begangen wurde. Vermutlich in der Nacht zum letzten Mittwoch bespritzte eine unbekannte Person die Brandschutztür der Turnhalle mit einer unbekannten Flüssigkeit. Der unbekannte Stoff griff dabei die Oberfläche der Tür dermaßen an, so dass eine neue Grundierung sowie ein Anstrich erforderlich sind. Der Schaden dürfte mindestens 100 Euro betragen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung und fragt, wer hält sich in den Abend- und Nachtstunden unerlaubt im Bereich des Schulgeländes auf?

 

Ebermannstadt, Lkr. Forchheim. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagmittag fuhr ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer einen in der Basteibräugasse geparkten Citroen an. Obwohl er einen Schaden von 500 Euro verursachte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei fahndet nach einem grauen Fahrzeug und bittet um Hinweise.

 

Ebermannstadt, Lkr. Forchheim. Mit den Schrecken davon kamen am Samstagnachmittag mehrere Gäste einer Eisdiele am Marktplatz.

Gegen 16.30 Uhr setzte eine 65-jährige Fahrerin ihren auf der gegenüberliegenden Straßenseite parkenden BMW zurück. Plötzlich konnte sie aus unerklärlichen Gründen ihren Fuß nicht mehr vom Gaspedal nehmen und fuhr mit Vollgas zurück.  Dabei stieß sie zuerst gegen ein geparktes Kraftrad und im Anschluss gegen die Bestuhlung, Bepflanzung und den Sichtschutz der Eisdiele. Die in unmittelbarer Nähe sitzenden Gäste konnten sich glücklicherweise noch durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Sie blieben unverletzt. Die sichtlich unter Schock stehende Unfallfahrerin wurde ins Klinikum Forchheim verbracht. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 10000 Euro.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“