Polizeibericht 04.01.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim-Kersbach. Bereits am vergangenen Freitag stellte eine 26 Jährige ihren Mitsubishi gegen 07.00 Uhr auf dem Firmenparkplatz einer Spedition im Sandäcker ab. Als die Frau gegen 16.00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie einen frischen Unfallschaden am linken Fahrzeugheck feststellen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,– Euro. Hinweise auf den Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Am Dienstag wurden gleich drei verschiedene Ladendiebstähle beobachtet. Als die Diebe jeweils in verschiedenen  Supermärkten in der Pödeldorfer Straße beim Stehlen von einer Packung Wiener, Schokolade und zwei Packungen Kaffee im Gesamtwert von knapp 9 Euro erwischt wurden, hielt sie der jeweilige Detektiv fest.

 

Bamberg. Drei Männer befanden  sich am Mittwoch gegen 16.30 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft am Maximiliansplatz. Einer der Männer, versuchte eine schwarze Killtech Jacke im Wert von 90 Euro zu stehlen. Als das Trio das Geschäft ohne Bezahlung der Jacke verlassen wollte, wurde der Dieb vom Ladenpersonal festgehalten, die anderen beiden Männer konnten jedoch fliehen. 

 

Bamberg. In einem Drogeriemarkt in der Ludwigstraße ereignete sich am Mittwoch gegen 14.30 Uhr ein dreister Diebstahl. Ein unbekannter Täter griff von hinten über die Kassiererin und wollte das Geld aus der Kasse stehlen. Die Frau versuchte, das Geld festzuhalten, wurde dann aber vom Täter zur Seite gestoßen. Der Unbekannte entkam mit Bargeld im dreistelligen Euro-Bereich. Er wird wie folgt von der Kassiererin beschrieben: männlich, etwa 180 cm groß, scheinbares Alter 25, kräftig, rot-blonde Haare, blass / hellhäutig, trug Sportkleidung, Mütze ohne Schirm, dunkle Hose, schwarze Baseballjacke mit weißen Ärmeln. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

Bamberg. In der Silvesternacht brach eine unbekannte Person in der Kasernstraße an einem schwarzen VW Caddy den rechten Außenspiegel ab. Es entstand dabei ein Sachschaden von 400 Euro. Wer zu dieser Tat etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 melden.

 

Bamberg. Am Dienstag um 12.00 Uhr wurde eine Unfallflucht von einem Zeugen beobachtet. Dieser sah, wie ein ausparkender grauer Suzuki SX gegen einen geparkten schwarzen 3er BMW fuhr. Der unbekannte Täter stieg aus seinem Fahrzeug, schaute sich den Schaden an und entfernte sich dann vom Unfallort, ohne seiner gesetzlichen Pflicht nachzukommen. Durch die Zeugenaussage konnte die Polizei den Unfallverursacher ausfindig machen, der  sich nun wegen Unfallflucht verantworten muss.  

 

Bamberg. In der Kunigundenruhstraße kam es in der Zeit von Dienstag, 18.15 Uhr, und Mittwoch, 13.30 Uhr, zu einer Unfallflucht. Ein am rechten Fahrbahnrand geparkter silberner Opel Astra wurde wohl von einem auf  der anderen Straßenseite querparkenden Pkw beim Ausparken beschädigt.  Dabei entstand eine Delle an der linken hinteren Türe des Opels und ein Sachschaden von 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Am Mittwoch um 19.10 Uhr übersah ein 22-jähriger VW Caddy-Fahrer an der Kreuzung Friedrichstraße / Hainstraße beim Linksabbiegen einen Fußgänger, der dort bei Grünlicht die Straße querte. Dabei erfasste der Pkw den 30-jährigen Fußgänger, der auf die Motorhaube und schließlich zu Boden fiel. Der Mann wurde leichtverletzt ins Klinikum gebracht.

 

Bamberg. Am Mittwoch fiel vor der AEO ein roter Opel Zafira auf, der dort mit eingeschaltetem Rückfahrlicht und beschlagenen Scheiben stand. Bei der Kontrolle händigte der Fahrer, ein 27-jährige Syrer, den Beamten seine Zulassungsbescheinigung und einen internationalen Führerschein aus, konnte jedoch keinen Führerschein aus seinem Herkunftsland vorzeigen. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass der internationale Führerschein eine Totalfälschung ist. Der Mann muss nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Urkundenfälschung verantworten.

 

BAMBERG. Am 22.12.2017, 05.35 Uhr, kam es auf dem Berliner Ring auf Höhe der Moosstraße zu einem schweren Unfall, bei dem ein BMW in einen abbiegenden Lkw fuhr. Die drei Insassen des BMW wurden schwer verletzt, der eingeklemmte Fahrer musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Während der Unfallaufnahme war der Berliner Ring im Bereich der Unfallstelle für den Verkehr ca. 3 ½ Stunden komplett gesperrt.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde nun bekannt, dass sich an der Unfallstelle zwei Radfahrerinnen aufhielten, die eventuell als Zeuginnen zum Unfallgeschehen in Frage kommen könnten. Die beiden Frauen werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu  setzen.

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. In der Ortsstraße „Seebachmarter“ verkratzte ein Unbekannter von Dienstagabend bis Mittwochnachmittag einen geparkten schwarzen Ford/Focus. Der Reparaturschaden wird auf  1.500 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

A 73/ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG. Am Mittwochvormittag geriet ein 20-jähriger Lkw-Fahrer bei stürmischem Wetter, auf Höhe Zapfendorf, mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei fünf Felder der Mittelschutzplanke. Ohne sich zunächst um den verursachten Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort und meldete den Unfall der Verkehrspolizei erst Stunden später, nach Beendigung seiner Liefertour. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen. Der Gesamtschaden an Lkw und Schutzplanke beläuft sich auf ca. 5000 EUR.

 

A 73/ALTENDORF; LKR. BAMBERG. Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, bei nasser Fahrbahn, kam am Mittwochmittag eine 45-jährige Opel-Fahrerin auf Höhe Altendorf, Fahrtrichtung Süden, mit ihrem Pkw ins Schleudern und prallte gegen die Außenschutzplanke. Anschließend wurde das Fahrzeug noch gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Dabei wurden insgesamt neun Leitplankenfelder beschädigt. Der Opel hatte nach dem Unfall einen Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 9000 EUR.

 

A 73/HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Das linke Vorderrad seines Renault verlor am Mittwochmittag ein 65-Jähriger aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt. Er war auf Höhe Hirschaid, Fahrrichtung Norden, unterwegs, als sich das Rad löste und schließlich an der Mittelschutzplanke zum Liegen kam. Der Pkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug abfangen und, auf der Bremsscheibe rollend, auf dem Standstreifen anhalten. Das Rad war kurz zuvor von ihm neu montiert worden. Durch das wegrollende Vorderrad kam es glücklicherweise zu keiner Gefährdung oder Schädigung anderer Verkehrsteilnehmer. Der Renault wurde durch ein Abschleppfahrzeug abtransportiert.

 

A 73/OBERHAID, LKR. BAMBERG. Am Mittwochmorgen kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei einen schwarzen Volvo, der auf Höhe Oberhaid, Fahrtrichtung Bamberg, ohne Kennzeichen auf dem Standstreifen abgestellt war. Der 38-jährige, kroatische Fahrer des Pkw konnte kurz darauf, auf dem Rückweg zu seinem Fahrzeug, angetroffen werden. Er war offenbar wegen Benzinmangels liegengeblieben. Die Überprüfungen ergaben, dass der Volvo weder zugelassen, versichert noch versteuert ist. Außerdem wurde im Fahrzeug ein als gestohlen gemeldetes Kennzeichen aufgefunden. Der Volvo wurde sichergestellt. Auf den 38-jährigen Kroaten kommen nun mehrere Strafanzeigen zu.