Polizeibericht 02.11.2017

Bamberg-Stadt:

 

In der Lichtenhaidestraße hat zwischen Dienstagabend, 20.30 Uhr, und Mittwochmittag, 12.00 Uhr, ein Unbekannter an einem dort geparkten blauen Skoda die rechte Scheibe eingeschlagen. Aus dem Fahrzeuginneren nahm der Täter eine Tasche mit Kleidung und Fotoapparat im Gesamtwert von 150 Euro mit. Am Pkw wurde Sachschaden von etwa 100 Euro angerichtet. Wer hat zur Tatzeit den oder die Täter beobachtet und kann unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise geben?

 

Von einem Damenrad, das vor einem Wohnanwesen in der Treustraße abgestellt war, wurde am Mittwoch, zwischen 15.30 Uhr und 17.45 Uhr, der Sattel samt Sattelträger im Zeitwert von 100 Euro gestohlen. Wer hat den Langfinger beobachtet und kann unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diesen geben?

 

Während einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend in der Pödeldorfer Straße wurde ein 67-jähriger Autofahrer festgestellt, der zu viel getrunken hatte. Er erzielte bei einem Alkoholtest 0,78 Promille, weshalb er mit einem Fahrerverbot, Punkten und einer Geldbuße rechnen muss.

 

Gegen 17.00 Uhr am Mittwoch wurde die Polizei über Gasgeruch im Bereich eines Anwesens in der Brunnenstraße informiert. Vor Ort wurde durch Mitarbeiter der Stadt sowohl im Außenbereich als auch im Anwesen eine erhöhte Flüssiggaskonzentration festgestellt. Durch die Feuerwehr konnte das Gas aus dem Anwesen abgepumpt werden. Als Ursache für den Gasaustritt wurde ein technischer Defekt in der Verbindung vom Flüssiggastank im Garten zum Anwesen festgestellt. Die Bewohner des Einfamilienhauses hatten das Anwesen bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen und waren nicht gefährdet. Aufgrund der zahlreichen Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr musste die Buger Hauptstraße kurzzeitig für eine Fahrtrichtung gesperrt werden. Gegen 19.30 Uhr war das Gas schließlich abgepumpt und der Verkehr nicht mehr beeinträchtigt.

 

 

Bamberg-Land:

 

STEGAURACH. Tiefe Kratzspuren hinterließ ein Unbekannter auf der Motorhaube eines roten Skoda/Fabia, der von Sonntag bis  Mittwoch im Lerchenweg und im Schwalbenweg abgestellt war. Der Reparaturschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

GUNDELSHEIM. Mehrere Anwesen in der Hasenleite, Hohenlohestraße und Westliche Ringstraße wurden von Montag auf Dienstag durch unbekannte Täter beschädigt. Mit roter Farbe  beschmierten sie Gartenmauern und Garagenwände. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

 

NAISA. Den Rollladen eines Anwesens in der Mittelstraße beschädigten Unbekannte am Dienstag, gegen 22.45 Uhr. Als der Besitzer durch lautes Geräusch aufmerksam wurde, rannten mehrere Jugendliche in Richtung Litzendorf davon. Der Sachschaden wird mit ca. 100 Euro angegeben.

 

BREITENGÜSSBACH. Einen Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro verursachte ein Unbekannter in der Nacht zu „Allerheiligen“. Mit Eiern bewarf der Täter die Hauswand eines Reihenhauses in der Leonhardstraße.

 

Hinweise zu den vorgenannten Taten nimmt  die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen

 

POMMERSFELDEN. Ein Bauwagen, der auf dem Parkplatz des Sportheimes aufgestellt ist und als sogenannter Jugendtreff dient, wurde in der Nacht zum Mittwoch aufgebrochen. Dem Einbrecher fielen eine Geldkassette mit Münzgeld und ein Verstärker der Marke Pioneer im Gesamtwert von ca. 80 Euro in die Hände. Der angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 35 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

MÜHLENDORF. In der Erlauer Straße touchierte ein bislang unbekannter Autofahrer eine Haustreppe und flüchtete. Laut Zeugenaussagen dürfte die Tatzeit an Allerheiligen, gegen 05.00 Uhr, gewesen sein. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Wer kann Angaben zu dem Verursacher machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

STRULLENDORF, LKR. BAMBERG. Eine nicht geplante Unterbrechung ihrer Reise in Richtung Donau mussten 100 Fahrgäste eines 110 Meter langen Passagierschiffes in Strullendorf einlegen. Am Sonntagabend schätzte der 48-jährige Kapitän die Durchfahrtshöhe der Eisenbahnbrücke kurz vor dem Schleusentor falsch ein. Die Folge war eine Beschädigung des über dem Steuerhaus befindlichen Geräteträgers, so dass alle Navigationsgeräte abgerissen und das Steuerhausdach verbeult wurde. Die Wasserschutzpolizei und Vertreter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes ordneten ein Weiterfahrverbot an, bis die Geräte durch eine Fachfirma repariert werden. Der Schiffsführer wird nach dem Schifffahrtsrecht angezeigt.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Forchheim. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr, verschmierten Unbekannte in der Regnitzstraße 34 den Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses großflächig mit Curry-Ketchup. Vermutlich wurde die Schmiererei im Rahmen eines Halloween-Streiches angebracht. Der entstandene Schaden wird auf etwa 200 Euro beziffert.

 

Zu einer weiteren Sachbeschädigung kam es am Mittwoch. Ein bis dato Unbekannter beschädigte an der Ampelanlage zur Staustufe beim dortigen Tierheim mutwillig die Kunststoffgläser der Lichtzeichenanlage. Die Polizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Haßberge:

 

Knetzgau – Am 01.11. gegen 07.20 Uhr fuhr eine 18-Jährige die Hauptstraße in Knetzgau von der Ortsmitte kommend und in Richtung Haßfurt. Kurz vor der Einmündung “Am Rathaus” kam sie mit ihrem VW Polo auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Kleintransporter eines 41-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme konnte dann bei der Unfallverursacherin Alkoholgeruch festgestellt werden. Eine freiwillig durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,36 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein der Fahranfängerin sichergestellt.

 

Zeil – Gleich zweimal wurden im Laufe des 01.11. zu schnelle Kleinkrafträder in Zeil festgestellt. Nach jeweils kurzer Nachfahrt konnten die 15- und 16-Jährigen Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Während den Kontrollen stellte sich heraus, dass die Kleinkrafträder ca. 40 beziehungsweise 60 Km/h laufen. Die beiden Jugendlichen war allerdings jeweils nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung. Es folgt nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Aidhausen – Eine Gruppe Rehe querte am 01.11. gegen 17.50 Uhr auf halber Strecke die Kreisstraße 35 zwischen Aidhausen und Reichmannshausen. Ein 31-Jähriger bemerkte dies, bremste noch ab, aber stieß noch mit dem letzte Tier der Gruppe zusammen. Das Fahrzeug war glücklicherweise noch fahrbereit. Dem Fahrer ist nichts passiert.

 

Eltmann – Ein 22-Jähriger fuhr am 01.11. gegen 20.00 Uhr mit seinem Pkw, Mercedes C-Klasse von Unterschleichach in Richtung Eltmann, als ihm ein nicht weiter beschriebener Pkw entgegenkam. Dabei fuhr der Entgegenkommende zu weit links und es kam zum Anstoß an den linken Außenspiegel des Mercedes. Das Gehäuse zersprang und das Spiegelglas wurde unauffindbar weggeschleudert. Der andere Pkw setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, in Richtung Unterschleichach fort. Es entstand ein Schaden von ca. 250 EUR.

 

Rügheim – Ein 30-Jähriger fuhr am 01.11. gegen 22.00 Uhr mit seinem Pkw von Hofheim Richtung Rügheim. Hierbei konnte von der Streifenbesatzung festgestellt werden, dass das Fahrzeug unsicher geführt wurde. Bei einer darauffolgenden Verkehrskontrolle konnte Alkoholgeruch bei dem Verkehrsteilnehmer festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,70 Promille. Die Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden daraufhin vor Ort noch sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

 

Schmachtenberg – In der Nacht vom 31.10. auf den 01.11. wurde in der Straße Schmachtenberg an einem roten VW Polo der linke Außenspiegel abgetreten. Sachdienliche Hinweise werden bei der PI Haßfurt entgegengenommen.

 

Lkr. Haßberge, Burgpreppach:  Allerheiligen, in den frühen Abendstunden, wurde am Burgpreppacher Friedhof ein Pkw beschädigt. Ein vor dem Friedhof geparkter schwarzer Pkw Opel Corso wurde im Zeitraum von 16:50 Uhr bis 17:40 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Als die Friedhofsbesucher wieder zu ihrem Fahrzeug kamen entdeckten sie einen langen Kratzer mit weißen Lackabrieb an der Fahrerseite. Der Sachschaden beträgt 750 Euro. Hinweise auf das vermutl. weiße Verursacherfahrzeug nimmt die Polizei in Ebern unter der Telefonnummer 09531/924-0 entgegen.

 

Lkr. Haßberge, Ebern: In den frühen Mittwoch Morgenstunden wurde ein in der Sudetenstraße über Nacht abgestellter Audi mit Toilettenpapier eingewickelt. Beim Entfernen der „weißen Pracht“ musste der Besitzer feststellen, dass sich mehrere Kratzer in seinem Autolack befanden. Der Sachschaden bei diesem schlechten Halloween Scherz beträgt ca. 750 Euro. Hinweise auf den bzw. die Täter nimmt die Polizei in Ebern unter der Telefonnummer 09531/924-0 entgegen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“