Polizeibericht 01.11.2017

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim. Unbekannte beschädigten im Zeitraum von vergangenen Freitag bis Montag einen in der Friedrich-von-Schletz-Straße geparkten, silbernen, Mercedes. Hierbei zerkratzten diese die komplette rechte Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand. Es entstand Sachschaden von geschätzten 1000 Euro. Wer Beobachtungen gemacht?

 

Forchheim. Im Verlaufe einer Halloween-Party am Kolpingsplatz kam es in der Nacht zum Mittwoch zu einem Handgemenge zwischen mehreren Personen in dessen Folge ein 18-Jähriger leicht im Gesicht verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen soll der Geschädigte beim Verlassen der Feier gegen Mitternacht  mit einer Gruppe von vier bis fünf Unbekannten in Streit geraten sein. Hierbei tat sich insbesondere eine männliche Person hervor, welche dem jungen Mann ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht schlug. Der bislang unbekannte Täter soll ca. 18-20 Jahre alt, und ca. 1,75 cm groß gewesen sein. Außerdem trug er zur Tatzeit eine blaue Jacke mit roten Querstreifen. Dessen drei bis vier Begleiter sollen ebenfalls ca. 18-20 Jahre alte gewesen sein. Wer Hinweise zu dem unbekannten Täter bzw. dessen Begleiter geben kann, möge sich bitte mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung setzen.

 

Kirchehrenbach Am Zeitraum von Freitagmorgen bis Montagnachmittag wurde ein geparkter Ford Focus von einem unbekannten Fahrzeugführer in Kirchehrenbach angefahren. Der Pkw, welcher durch den Anstoß im Bereich der Fahrertür beschädigt wurde, parkt im Unfallzeitraum im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Leutenbacher Straße. Dem Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro. Hinweise an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Ein 78-jähriger wurde am Dienstag um 15.00 Uhr Opfer eines dreisten Fahrraddiebs. Als er sich in einer Tankstelle in der Zollnerstraße eine Zeitung kaufen wollte, nutzte der Kunde vor ihm die Gelegenheit und fuhr, nach Verlassen der Tankstelle, mit seinem schwarzen Giant Mountainbike stadtauswärts davon. Der Vorfall wurde von drei Männern beobachtet, die gebeten werden, sich mit der Bamberger Polizei in Verbindung zu setzen. Das Fahrrad hatte einen Wert von ca. 1000 Euro.

 

Am Mittwoch um 01.35 Uhr versuchte ein junger Mann eine junge Frau auf der Tanzfläche einer Bamberger Diskothek zu küssen. Als diese sich gegen die sexuelle Belästigung wehrte, erhielt sie einen Faustschlag. Der Täter darf mit einer Anzeige rechnen.

 

 

Bamberg-Land:

 

ZAPFENDORF;  Um Hinweise auf den oder die Täter bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land zu einer Sachbeschädigung, die sich am Dienstagabend am Parkplatz des Edeka-Marktes in der Bamberger Straße ereignete. Gegen 20.00 Uhr war eine Altpapiertonne in Brand gesetzt worden. Die örtliche Feuerwehr konnte durch ihr rasches Eingreifen einen größeren Schaden verhindern, so dass lediglich die Mülltonne verschmorte. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

 

MEMMELSDORF;  Wegen Unfallflucht ermittelt die Polizeiinspektion Bamberg-Land zu einem Vorfall, der sich am Montagnachmittag auf dem Radweg, der parallel zur Staatsstraße zwischen Memmelsdorf und Bamberg verläuft. Gegen 16.00 Uhr war hier ein 58jähriger Radfahrer mit einem anderen Radler zusammengestoßen. Beim Sturz erlitt der Geschädigte Prellungen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unerkannt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Hinweise werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 erbeten.

 

HALLSTADT;  Ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht kommt auf einen 21jährigen Diskobesucher zu, der in den frühen Morgenstunden des Mittwochs einen geparkten Pkw angefahren hat. Der Unfallverursacher hatte mit seinem BMW beim Einparken einen anderen BMW beschädigt. Im Anschluss daran war er mit seinem Bekannten in die Disko gegangen. Der Vorfall war von einem Zeugen beobachtet worden, der später die Polizei verständigte. Auf der Anfahrt zur Unfallaufnahme kam der Streifenbesatzung das unfallverursachende Fahrzeug entgegen. Bei der anschließenden Kontrolle saß der Unfallverursacher auf dem Beifahrersitz. Ein durchgeführter Alkotest bei ihm ergab 1,24 Promille, was eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins zur Folge hatte. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf knapp 3.000 Euro geschätzt. Als weiterer Zeuge kommt möglicherweise noch ein Taxi-Fahrer in Betracht, der gebeten wird, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden.

 

 

 

Erlangen:

 

Bereits am Vormittag des 31.10.17 wurden im Bereich der Gerberei zwei beschädigte Lichtzeichenanlagen für Radfahrer festgestellt. Die Ampeln wurden offensichtlich mutwillig vom Masten getreten. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt unter der Telefonnummer 09131/760-114 entgegen.

 

Im Stadtwesten wurde in der frühen Abendstunden ein Kanonenschlag gegen ein geparktes Fahrzeug geworfen. Der Mitteiler erkannte mehrere Personen auf der Straße und verfolgte diese, als sie flüchteten. Es konnte ein Teil der Personengruppe gestellt und ein Verantwortlicher für den Böllerwurf ermittelt werden. Es handelt sich hierbei um einen 13jährigen Jungen aus Erlangen. Ein Bericht ans Jugendamt wird erstellt und die Staatsanwaltschaft in Kenntnis gesetzt. An dem Pkw entstand offensichtlich kein Sachschaden.

 

Mehrere Jugendliche bewarfen eine Hausfassade mit Eiern. Die Mitteilerin öffnete daraufhin ein Fenster ihrer Wohnung. Ein weiteres Ei flog hierbei durch das geöffnete Fenster und beschmutzte eine Wand im Wohnzimmer. Anschließend flüchteten die Jugendlichen. Im Rahmen der Fahndung konnte jedoch ein Teil der Gruppe gestellt werden. Diese benannten die beiden Eierwerfer. Es handelte sich hierbei um einen 13- und einen 15-jährigen Jungen. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wird eingeleitet und das Jugendamt über den Vorfall informiert.

 

In der Nacht vom 31.10. auf den 01.11. wurden in einem Anwesen der Drausnickstraße mehrere Scheiben eingeschlagen und Lampen heruntergerissen. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt unter der Telefonnummer 09131/760-114 entgegen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“