Polizeibericht 01.09.2017

Bamberg Stadt:

 

Am 31.08.2017, 11.36 Uhr, wurde in der Promenadestraße in einem Lebensmittelgeschäft ein hungriger Täter erwischt. Der 24-jährige Mann steckte diverse Lebensmittel im Wert von knapp 13 Euro in seine mitgeführte Tasche. An der Kasse wollte er lediglich einen Joghurt im Wert von 0,29 Euro bezahlen, dabei wurde er durch die Filialleiterin ertappt.

 

In der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 17.30 Uhr am 30.08.2017 wurde in der Pödeldorfer Straße ein MTB der Marke Stevens/Applebee in Rot gestohlen. An dem Rad befindet sich ein neon-grüner Getränkehalter am Rahmen, sowie ein schwarzer Sattel, 26 Gang Nabenschaltung und gerader Lenker. Das Rad hat einen Sachwert von knapp 900 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Von Dienstag 29.08.2017, 20.30 Uhr, bis Mittwoch 30.08.2017, 11.00 Uhr, fuhr vermutlich ein unbekannter Täter in der Gönnerstraße mit seinem Fahrrad gegen einen geparkten PKW. Ein blauer VW Golf wurde am hinteren linken Heck beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von 1500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-0129-210 entgegen.

 

Am 31.08.2017, gegen 15.00 Uhr, wurde am Heinrichsdamm ein schwarzer Daimler-Benz am linken Außenspiegel und an der hinteren linken Stoßstange/Radlauf beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von 2500 Euro. Der unbekannte Täter fuhr mit seinem grauen Golf den Heinrichsdamm in südlicher Fahrtrichtung und kollidierte dabei mit dem geparkten Daimler. Der Golf-Fahrer entfernte sich einfach in Richtung Balthasar-Neumann Straße. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

 

Insgesamt drei vollendete und vier versuchte PKW-Aufbrüche wurden in einem Zeitraum von 03.00 Uhr bis 07.30 Uhr am 16.04.2017 auf Aldi Parkplätzen vollzogen. Entwendet wurden damals mobile Navigationsgeräte im Wert von 100 Euro, der Sachschaden betrug 300 Euro. Jetzt hat man eine dringend tatverdächtige Person ermittelt, welche Spuren am Tatort hinterließ.

 

 

 

Bamberg Land:

 

BURGWINDHEIM. Vergeblich versuchte ein Unbekannter in der vergangenen Woche in den Kindergarten in der Hauptstraße einzubrechen. Dadurch wurde das Fenster an der Rückseite erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt.

 

HALLSTADT. Von einer Baustelle in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße entwendete übers Wochenende ein Unbekannter aus einer versperrten Kiste diverse Werkzeugmaschinen und ein Baustellenradio. Die Maschinen hatten einen Zeitwert von ungefähr 2.000 Euro.

 

WALSDORF. Um einem plötzlich auftauchendem Tier auszuweichen, geriet am Donnerstagabend ein 19-Jähriger mit seinem VW/Polo, zwischen Walsdorf und Tütschengereuth auf die Gegenfahrbahn. Anschließend überschlug sich der Wagen und landete in einem angrenzenden Feld. Glücklicherweise zog sich der junge Fahrer nur leichte Verletzungen zu. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden von ca. 12.000 Euro.

 

GUNDELSHEIM. Beim Einfahren von der Straße „Untere Löthe“ in die Ortsstraße „An den Bergwiesen“ übersah am Mittwochfrüh eine 66-jährige Mercedesfahrerin den von rechts kommenden VW eines 28-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß entstand Blechschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro.

 

HALLSTADT. Beim Vorbeifahren übersah eine 40-jährige Skodafahrerin eine offenstehende Fahrzeugtüre eines in der Biegenhofstraße abgestellten Pkw, Dacia. Obwohl sie mit ihrem Außenspiegel die Hintertür des Fahrzeuges streifte, setzte die Verursacherin die Fahrt fort und setzte sich anschließend mit der Polizei in Verbindung. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

 

 

Forchheim Stadt:

 

Forchheim. Am Donnerstagnachmittag mußte eine 55jährige Hyundai-Fahrerin in der Kersbacher Straße verkehrsbedingt halten. Die hinter ihr befindliche 50jährige Seat-Lenkerin konnte ihr Fahrzeug ebenfalls rechtzeitig abbremsen. Eine 19jährige Ford-Fahrerin bemerkte die stehenden Fahrzeuge vor sich zu spät und schob den Seat auf den Hyundai auf. Durch den Aufprall wurde die 19jährige leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7500 Euro.

 

Forchheim. Auf einem Feld zwischen Reuth und Gosberg kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einem Brand. 34jährige Besitzerin hatte dort Holz aufgestapelt. Als sie am Mittwoch zum Feld kam, mußte sie feststellen, daß die Holzlage komplett abgebrannt war. Spuren deuten darauf hin, daß der Brand absichtlich gelegt worden war. Ihr entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Wer kann Hinweise auf den oder die bislang unbekannten Täter geben?

 

Forchheim. Ein 79jähriger Anwohner in der Buckenhofener Straße stellte am Mittwochabend fest, daß sein Briefkasten beschädigt worden war. Die Tatzeit müßte zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr liegen. Den Spuren nach trat der bislang unbekannte Täter mit dem Fuß gegen den Briefkasten, sodaß hierdurch die Klappe des Kastens beschädigt wurde. Dem Mann entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Hinweise auf den bislang unbekannten Täter bitte an die PI Forchheim.

 

Forchheim. Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle wurde bei einer 53jährigen VW-Fahrerin Alkoholgeruch festgestellt. Der Test am gerichtsverwertbaren Testgerät ergab einen Wert von über 0,80 Promille. Der Fahrerin droht nun eine Bußgeldanzeige mit Fahrverbot.

 

 

 

Haßfurt:

 

HAßFURT – In der Nacht zum Freitag gegen 01.15 Uhr wurde in der Raiffeisenstraße in Sylbach ein 30jähriger Audi-Fahrer wegen seiner vorangegangenen rasanten Fahrweise einer Kontrolle unterzogen. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten bei dem Autofahrer drogentypische Ausfallerscheinungen, weshalb er mit zur Dienststelle genommen und dort eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt wurde. Der 30jährige wurde danach wieder entlassen, jedoch wurde vorsichtshalber sein Autoschlüssel einbehalten.

 

HAßFURT, OT AUGSFELD – Am Donnerstag Abend kurz nach 20.00 Uhr erhielt die PI Haßfurt eine Mitteilung der Rettungsleitstelle, wonach im Bereich des Campingplatzes ein Radfahrer gestürzt sei. Vor Ort wurde ein 52jähriger Radfahrer angetroffen. Ein Alkotest bei ihm ergab annähernd drei Promille. Andere Verkehrsteilnehmer hatten beobachtet, wie er sein Fahrrad schob und dann offensichtlich aufgrund seiner übermäßigen Alkoholisierung zweimal zu Sturz kam. Durch die Stürze zog sich der Mann eine Verletzung am Arm zu, die durch den Rettungsdienst versorgt wurde. Das Fahrrad des 52jährigen wurde vorsichtshalber auf die Dienststelle verwahrt.

 

HAßFURT, OT AUGSFELD – Ebenfalls am Donnerstag Nachmittag gegen 17.30 Uhr wurde der Fahrer eines Mofa in der Ortsmitte von Augsfeld kontrolliert. Der 65jährige Fahrer war aufgefallen, weil sein Fahrzeug deutlich schneller als die erlaubten 25 km/h lief. Der Fahrer ist zwar aufgrund seines Alters von der Erfordernis einer Mofa-Prüfbescheinigung befreit, jedoch wäre zum Führen eines Kleinkraftrades, zu dem das Mofa aufgrund der höheren Geschwindigkeit wird, zumindest eine Fahrerlaubnis der Klasse AM notwendig. Eine gültige Fahrerlaubnis konnte der „Mofa-Fahrer“ jedoch nicht vorweisen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

Insgesamt drei Wildunfälle ereigneten sich im Dienstbereich der PI Haßfurt. Zunächst rannte am Morgen gegen 05.30 Uhr ein Wildschwein einer 25jährigen auf der Kreisstraße HAS 10 Höhe Prappach ins Auto. Der Schaden beträgt hier etwa 500 Euro. Gegen 21.50 Uhr machte dann eine 39jährige Autofahrerin auf der B 303 bei Hofheim Bakanntschaft mit einem querenden Reh. Hierbei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Der heftigste Wildunfall ereignete sich ebenfalls auf der Kreisstraße HAS 10 Nähe Hohe Wann. Gegen 01.00 Uhr lief dort einem 24jährigen ebenfalls ein Reh ins Fahrzeug, wodurch ein Schaden von geschätzten 2000 Euro entstand.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“