© Jörg Carstensen

Österreich schickt 105 Athleten zu Winterspielen

Wien (dpa/lby) – Österreich schickt 105 Athleten zu den Olympischen Winterspielen nach Pyeongchang in Südkorea. Damit ist das Team deutlich kleiner als 2014 in Sotschi. Damals starteten 130 Wintersportler für die Alpenrepublik und erkämpften 17 Medaillen. Fahnenträgerin ist nach Angaben des Österreichischen Olympischen Komitees (ÖOC) vom Montag Skirennläuferin Anna Veith. Die 28-Jährige hatte in Sotschi eine Goldmedaille im Super-G gewonnen. Österreich wird im Biathlon, Bob, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Langlauf, Nordischer Kombination, Rodeln, Skeleton, Ski Alpin, Ski Cross, Ski Freestyle, Skispringen und Snowboard vertreten sein.

Der Präsident des Österreichischen Skiverbands (ÖSV), Peter Schröcksnadel, hatte jüngst erklärt, dass er sich rund 15 Medaillen erhoffe. Bei den Winterspielen in Pyeongchang vom 9. bis 25. Februar wollen Athleten aus fast 100 Nationen antreten.