Nach Hundeattacke bei Coburg: Mädchen auf dem Weg der Besserung

Das kleine Mädchen, das am Sonntag von einer Bulldogge in Weidach bei Coburg gebissen wurde, ist auf dem Weg der Besserung. Das hat die Polizei mitgeteilt. Zwar hat sie schwerste Verletzungen erlitten, diese sind allerdings nicht so enorm wie zu Beginn angenommen. Ein Spezialisten-Team einer Fachklinik in Nürnberg kümmert sich um das 2 Jahre alte Kind. Der Hund, der das Kind auf dem Spielplatz angegriffen hatte, ist gestern in ein Tierheim gebracht worden. Die Ermittlungen gegen den Halter des Tieres dauern indes an.