Nach dem tragischen Unglück auf der A 9: Betroffenheit auch bei regionalen Busunternehmen!

Während die Ermittlungsbehörden fieberhaft nach der Ursache für den tragischen Busunfall auf der A 9 bei Münchberg suchen, zeigen die Busunternehmer in der Region Bamberg/ Forchheim tiefes Mitgefühl. So auch die Mitarbeiter und die Geschäftsleitung von Omnibus Kramer in Buttenheim. Allen, die jetzt Angst haben, eine Busreise zu machen, sagt Geschäftsführer Thomas Kramer: Bus und Busfahrer unterliegen strengen und regelmäßigen Kontrollen….

18 Menschen waren am Montag auf der A9 gestorben, als der Reisebus aus Sachsen in Flammen aufging.