Nach Ausschreitungen in Hamburg – Polizisten aus Bamberg wieder daheim

Brennende Barrikaden und Autos, geplünderte Läden in der Stadt und pure Gewalt – Wir alle haben die schrecklichen Bilder der Krawalle am Rande des G20-Gipfels am Wochenende noch im Kopf. Doch wie war die Lage für die Polizisten, die sich in vorderster Front gegen die Chaoten gestellt haben? In Hamburg war auch Jürgen Lochner, leitender Polizeidirektor der Bereitschaftspolizei im Radio Bamberg Interview über die langen Einsätze:

Ein richtig schlechtes Gefühl hatten die Polizisten am Freitagabend, als Chaoten stundenlang in der Schanze randalierten und die Beamten massiv angegangen haben. Der Einsatz der Bamberger Beamten ging 87 Stunden, sie hatten nur 6 Stunden eine Ruhepause.