© Jens Büttner

Forscher: Lebenswille und Beziehungen im Alter entscheidend

Nürnberg (dpa) – Nicht unbedingt gesund, aber dafür munter – so fühlen sich viele Menschen über 90 Jahre, die ein noch weitgehend selbstbestimmtes Leben führen. Einer aktuellen Studie zufolge sind sie häufig sogar glücklicher als 70-Jährige. Eine positive Lebenseinstellung, enge soziale Beziehungen und tägliche Bewegung seien die wichtigsten Zutaten für Zufriedenheit im Alter, berichten die Altersforscher der Universität Erlangen-Nürnberg. Selbst Krankheiten trübten das Wohlbefinden dann wenig.

Das Team um Frieder Lang hat für seine noch nicht veröffentlichte Untersuchung «Leben in der zehnten Dekade» 125 Männer und Frauen aus Nürnberg befragt, die 90 Jahre oder älter sind und in den eigenen vier Wänden leben. Zudem machten die Wissenschaftler einfache körperliche und kognitive Tests mit ihnen. Die Studie wurde am Freitag in Nürnberg vorgestellt.