Missbrauchsvorwürfe in KITA: Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und Betroffenheit in Bischberg.

In einer KITA soll ein 19-jähriger Auszubildender über Monate mehrere Kinder missbraucht haben. Otto Heyder, Oberstaatsanwalt in Bamberg, sagt, was gegen den Mann vorliegt:

Der Verdacht gegen den 19jährigen hat sich im Zuge der Ermittlungen erhärtet. Die Konsequenz: der junge Mann sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Bischbergs Bürgermeister Johann Pfister sagte bei Radio Bamberg: die Vorwürfe müssten mit voller Transparenz aufgeklärt werden, damit das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern, Kindern und Kita Mitarbeitern nicht nachhaltig erschüttert wird oder sogar ganz verloren geht. Und die Menschen in Bischberg  – was sagen sie?

Der Träger der KITA, die Awo, hat gegenüber Radio Bamberg zugesichert, die Missbrauchsvorwürfe gegen den ehemaligen Mitarbeiter lückenlos aufzuklären. – Radio Bamberg hält Sie über den Fall natürlich aktuell auf dem Laufenden!