© Kay Nietfeld

Mint-Förderprogramm in Bayern verlängert

München (dpa/lby) – Das Kabinett hat das 2017 angelaufene Mint-Förderprogramm für Kinder und Jugendliche in Bayern um zwei Jahre verlängert. Ziel des Programms sei, eine durchgehende Mint-Bildungskette einzurichten, die vom Kindergarten bis zu einer beruflichen Ausbildung oder einem Studium reiche, erklärte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) am Dienstag in München. Die Abkürzung Mint steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Mit der Förderung von regionalen Initiativen soll der Fachkräftezuwachs im Mint-Bereich bayernweit sichergestellt werden. Acht regionale Mint-Manager kümmern sich um den Aufbau eines Netzwerks.