© Andreas Gebert

Costa-Deal mit Juve vor Abschluss

München (dpa) – Der FC Bayern und Juventus Turin stehen bei den Transferverhandlungen um Douglas Costa unmittelbar vor einer Einigung. Der Vorstandschef des Fußball-Rekordmeisters, Karl-Heinz Rummenigge, sagte am Montag: «Der aktuelle Stand ist, dass wir in konkreten Gesprächen mit Juventus sind, aber dass wir heute noch keinen unterschriftsreifen Deal haben. Ich würde die Gespräche durchaus als positiv bezeichnen, aber ich kann nicht Vollzug melden.»

Noch in dieser Woche könnte der Wechsel abgeschlossen werden. Italienischen Medienberichten zufolge soll der 26 Jahre alte Brasilianer zunächst in die Serie A verliehen werden; anschließend könnte Juve den Flügelspieler dank einer Klausel fest verpflichten.

«Der Spieler hat uns kundgetan, dass er gerne wechseln möchte», sagte Rummenigge und verriet zur Ablösesumme: «Es gibt einen Betrag, und wenn dieser Betrag erreicht wird, sind wir bereit, abzuschließen.» Zuletzt war stets von 40 Millionen Euro die Rede, die Bayern für den 2015 für 30 Millionen Euro aus Donezk verpflichteten Offensivakteur haben will. Laut den Berichten dürfte die Summe erreicht werden.