Mann tritt in Eltmann Jugendlichen mit Waffe gegenüber

Ein 60-Jähriger ist am Freitagabend in Eltmann zwei Jugendlichen mit einer Schusswaffe entgegengetreten, aus der sich ein Schuss löste. Am Sonntag nahm die Polizei den Mann fest. Gegen 21 Uhr sprach er zwei Jugendliche an, die auf einem Grundstück im Ortsteil Limbach standen und wollte wissen, warum sie dort standen. Die Jugendlichen antworteten, dass sie nur auf einen Bekannten warteten. Als sich der Mann dann abwand, löste sich plötzlich ein Schuss aus einer Waffe, die er wohl die ganze Zeit in seiner Hand gehalten hatte. Die beiden Jugendlichen konnten das aufgrund der Dunkelheit nicht sehen und meldeten den Vorfall schließlich erst am Samstagabend. Gestern Abend nahm die Polizei den Mann fest und stellte in den Wohnräumen mehrere Schusswaffen und Munition sicher. Inzwischen ist der Mann wieder auf freiem Fuß, weil sich herausstellte, dass er die Schreckschusspistole legal besitzt und sich der Schuss versehentlich gelöst hat. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Bamberg führen die weiteren Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz.